Manga Missy

Was ist das denn eigentlich für ein blöder Sommer? Irgendwie ist mir vorerst die Lust am Nähen von T-Shirts vergangen und ich habe schon mal mit der Herbstproduktion für mich begonnen.

Als ich diesen sooo tollen Sweat >>Manga<< bei Lillestoff gesehen hatte, musste ich ihn mir direkt kaufen, denn ich wollte mir unbedingt daraus eine >>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos nähen.

Auch hier wieder mit kuscheligem Maxikragen und einer XXL-Kordel, die ich vor einigen Monaten bei Alles für Selbermacher gekauft hatte.

 

Verstärkt habe ich die Ösen auch dieses mal mit einem Stück SnapPap von Snaply, ebenso habe ich die Enden damit vernäht. Ich bin mittlerweile ja ein großer Fan von diesem veganen Leder und habe alle Farben vorrätig... trallala...

Einen weiteren Streifen habe ich unter mein Label genäht. Ich finde, das ist noch einmal ein kleiner Eyecatcher.

 

(Ich werde oft gefragt, wo ich sie machen lasse. Das sind die Polynera-Label von Dortex. Die sind absolut großartig und sehen auch nach zig Wäschen noch aus wie neu.)

Bei einer meiner Bestellungen lag dieses Label aus Leder zum Testen dabei. Mal sehen, wie es sich nach dem Waschen macht. Aber ich kann mir vorstellen, dass sie wohl eher für Taschen gedacht sind. Was für Erfahrungen habt ihr denn damit gesammelt? Schön finde ich sie jedenfalls...

**Beitrag enthält nicht wirklich Werbung, aber Empfehlungen**

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos

 

verwendete Stoffe:

>>Manga<< von Lillestoff

graumelierter Sommersweat für Kragenfutter und Bündchen

SnapPap von Snaply

 

verlinkt bei:

rums #32/16, seasonal sewing und ich näh' bio 

 

3 Kommentare

Resteverwertung: Pullerbüx

Meine Restekiste quillt wirklich langsam über - außerdem braucht mein Sohn dringend ein paar neue Unterhosen.

Also war es mal wieder Zeit, ein paar Unterhosen zu nähen.

 

Ich habe hier zu dem Schnittmuster >>Pullerbüx<< zurückgegriffen, meinem Freebook.

 

Auch hier mal wieder mit Fakeeingriffen und teilweise Fakepaspeln, weil ich sie einfach so klasse finde. So wanderten wieder einige Schlüppis in den Schrank meines Sohnes und ich habe etwas Platz geschaffen - für neue Stoffe. ☺

verwendetes Schnittmuster:

Freebook >>Pullerbüx<< von Lynaed

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, kostenlose Schnittmuster und Montagsfreuden

 

0 Kommentare

Babyquilt spinning Pinwheels

Eine meiner ganz großen Leidenschaften ist das Nähen von Quilts. Besonders für Babys. ♥♥♥

Es gibt so viele traumhaft schöne Baumwollstoffe und oft gibt es sie in Form von Precuts, also zugeschnittene Pakete (z. B. Charm Packs. Das sind meistens 42 Stoffquadrate von 5" aus einer Design-Serie. So passen alle Quadrate perfekt zusammen).

Schon vor Ewigkeiten hatte ich ein Charm Pack aus der Serie >>Oh boy<< von Riley Blake hier liegen. Eigentlich wollte ich meinem Sohn etwas daraus nähen, aber ihm waren die süßen Motive ... eben zu süß und darum geriet das Projekt leider in Vergessenheit.

Doch dann verkündete meine liebe liebe Fenna aka Lockenknopf, dass sie noch einmal Mama wird und auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee fiel mir mein Charm Pack wieder in die Hände.

 

Fast länger als das Nähen und Quilten hat nachher die Suche nach dem idealen Schnittmuster gedauert. Fündig wurde ich schließlich bei dem >>fast and easy pinwheel-Tutorial<< von der Missouri Star Quilt Company.

Um den Quilt noch etwas babyfreundlicher zu gestalten, habe ich kleine >>prairie points<< in die äußere Border genäht. Das wollte ich schon immer mal ausprobieren... und ich sollte es noch ein wenig üben. *lol*

Zum Schluss habe ich alles mit einem floralen Muster freihand mit meiner Nähmaschine gequiltet. Das macht ja sooo viel Spaß! ☺

 

Und da es sich bei dem neuen Erdenbürger um ein Mini-Lockenknöpfchen handelt, durfte natürlich auch kein Knopf fehlen. Hier habe ich ihn mit einem Stück Stoff bezogen und auf eine kleine Stoffblüte genäht (zig mal, damit auch ja nichts abfällt).

 

Es hat mir so viel Spaß gemacht, diesen spinning pinwheel-Quilt zu nähen und hoffe, dass Familie Lockenknopf ganz viel Freude damit haben wird (ich habe schon erste Fotos mit Baby gesehen. ♥)

verwendete Stoffe:

Charm Pack >>oh boy<< von Riley Blake über my quilt shop

 

verwendetes Schnittmuster:

>>fast and easy pinwheels<<, Missouri Star Quilt Co

 

verlinkt bei:

sew mini, made4BOYSkiddiKRAM und lovely precuts 

 

4 Kommentare

Boote und Streifen

Der Sommer ist wieder zurück! Juhuuu!! Und mein Sohn brauchte dringend wieder neue T-Shirts (und ich eine Ausrede einen Grund etwas zum Nähen).

 

Da kam die neue maritime Eigenprodukton von Staghorn Design gerade rechtzeitig.

Na ja, wenn ich ehrlich bin, wollte ich diesen wunderschönen Jersey eigentlich selbst behalten, denn ich mag Streifen sehr gern und finde die Segelboote einfach zu niedlich, aber bei "Stein, Schere, Papier" habe ich leider verloren. ☺


Aber auch so habe ich ja das Stöffchen immer vor Augen, von daher ist es ok für mich. ☺Außerdem hatte ich so wieder etwas Fläche zum Applizieren. Das habe ich nämlich ewig nicht mehr gemacht und ich finde den Shabby Look ja besonders cool. Als Motiv gab es >>Ole den kleinen Seebären<< von Frau Fadenschein. Den gab es nämlich neulich zum Sonderpreis. ♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Jersey

Eigenproduktion von Staghorn Design (inzwischen leider vergriffen)

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Long Sleeve #8<< von Mamasliebchen

 

Applikation:

>>Ole der kleine Seebär<< von Frau Fadenschein

 

verlinkt bei:

ich näh' biomade4BOYS, kiddKRAM, Maritimes und Meer und für Söhne und Kerle

 

0 Kommentare

Bloom Birds

Wo ist jetzt eigentlich schon wieder der Sommer hin? Am Wochenende bin ich fast noch vor Hitze eingegangen und heute muss man sich wieder vor dem Gewitter verkriechen und am besten über den Pullover auch noch eine Jacke anziehen...

Doch immerhin konnte ich wenigstens einmal meinen (aus mehreren Schnittmustern zusammen geschusterten) Jumpsuit ausführen. Ich hatte sie bisher immer nur bei anderen Bloggerinnen bewundert und wollte mir nun auch endlich einen nähen. Sie sind wirklich unglaublich bequem. Da müssen noch mehr her. Meinetwegen auch mit langen Hosenbeinen. Pöh!!!

Vernäht habe ich die wunderschöne EP >>Bloom Birds<< von Bethan Janine über Staghorn, die, wie sollte es anders sein, natürlich schon wieder innerhalb weniger Stunden ausverkauft war.

Für meinen Jumpsuit habe ich auf vier verschiedene Schnittmuster zurück gegriffen. Den Ausschnitt habe ich von meinem eigenen Schnitt genommen (da gibt es aber einen ganz ganz tollen von Mialuna24), die Teilung von >>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos, die Puffärmelchen vom >>Anni Shirt<< von Prachtkinder und die Hose ist ein >>Täschling 2.0<< von Allerleikind. ♥

Natürlich habe ich wieder jede Menge Fakepaspeln vernäht und für die Tascheneingriffe und den Halsausschnitt sogar ein doppeltes Bündchen eingenäht.

 

Ich liebe diese Farbkombi total. Sie wirkt richtig sommerlich frisch und fröhlich.

Sollte sich der Sommer 2016 also doch irgendwann mal wieder blicken lassen, werde ich mir noch mehr Jumpsuits nähen. Vielleicht könnt ihr mir ja eure Lieblingsschnitte verraten. Mich hat die großartige Nicole aka YaMiLe einfach total angefixt. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

>>Bloom Birds<<, zur Verfügung gestellt von Staghorn

nachtblauer Viskosejersey

rosa Bündchen

 

verwendete Schnittmuster:

Kombination aus eigenem Schnitt, >>Missy<<, >>Anni Shirt<< und >>Täschling 2.0<<

 

verlinkt bei:

rums #28/16 und seasonal sewing

 

0 Kommentare

maritimer Babyquilt

Ich liebe es zu quilten. Bevor ich mit dem Nähen von Bekleidung anfing, nähte ich ständig Decken. Egal ob aus Precuts wie Jelly Rolls oder Charm Packs oder aus Meterware. Ständig war ich am Zuschneiden von aberhunderten von Schnittteilen - damals noch mit der Schere wohlbemerkt.

Ich schaute mir jede Menge Tutorials an (das ging wunderbar während des Stillens...) und probierte es einfach aus. Jenny von der Missouri Star Quilt Company wurde mein Star und auch heute noch sehe ich mir noch immer wieder gern ihre Videos an. ♥


Leider komme ich inzwischen kaum noch dazu, eine Patchworkdecke zu nähen, aber für den Sohn einer der Erzieherinnen aus der Kita meines Sohnes nahm ich mir gern die Zeit und nähte diesen Quilt.

 

Das besonders Aufwändige hierbei waren die zahlreichen maritimen Motive und Stickereien, wie z. B. die Maserung der Muscheln.

Da meine Stickmaschine nur einen Rahmen von 10x10 cm hat, habe ich daher den Namen des Kindes freihand mit meiner Nähmaschine gestickt. Oh, das macht so viel Spaß. Das muss ich bald wiederholen! ♥♥♥

verwendete Stoffe:

bezogen über Stoff-Idee

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, sew mini, Martimes und Meer

2 Kommentare

Loveline

Na, fällt euch etwas auf? Ich war beim Friseeeuuur! Nachdem ich mich ständig auf meine eigenen Zottel gesetzt hatte, war es wirklich höchste Zeit für die Schere und ich fühle mich nun sooo viel leichter. ☺

Anlässlich meines 2. Bloggergeburtstages hatte ich zusammen mit dem Stoffversand4u ein tolles Gewinnspiel auf Facebook veranstaltet. Ihr hattet die Chance auf einen Platz im Kreativteam für ein Designvernähen. Es freut mich sehr, dass ihr daran so viel Spaß hattet wie ich. Im Laufe des Vormittags verkünde ich euch auf meiner >>Facebook-Seite die Gewinnerin. ♥♥♥

Und nun nutze ich die Gelegenheit gleich mal und stelle euch eine zuckersüße Eigenproduktion mit dem Namen >>Loveline<< vor. Derzeit gibt es hierzu ein Aktionspaket des Bio-Interlocks zusammen mit zwei weiteren Kombistoffen. Ihr habt die Möglichkeit insgesamt je einen Meter pro Design zu einem Schnapperpreis abzustauben. Es wäre allerdings in B-Qualität.

Im Moment gefällt mir die Kombination aus rosa und grau so gut, weswegen ich mich sehr gefreut hatte, ein wenig von dem gestreiften Interlock vernähen zu dürfen.

 

Genäht habe ich übrigens das >>Shirt Anni<< von Prachtkinder. Den Schnitt hatte ich mir extra gekauft und werde unbedingt noch die Kleidvariante davon nähen. ♥

Ich habe in den Kragen graue Paspeln als Kontrast genäht. Außerdem passten die rosa Kam Snaps wunderbar zu dem Stoff (ich komme ja leider nicht wirklich oft dazu, rosa Tüddelkram zu verwenden).

 

Und da ich immer noch auf meine Coverlock hinspare, habe ich wieder auf einen auffälligeren Zierstich meiner Nähmaschine zurückgegriffen. Das dauert zwar ewig (und ich hätte das Shirt vor dem Fotoshooting bügeln müssen), aber die Mühe lohnt sich doch jedes Mal.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

Bio-Interlock >>Loveline<<, Stoffversand4U

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Shirt Anni<<, Prachtkinder

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, seasonal sewing, Herzensangelegenheiten und Montagsfreuden

1 Kommentare

Feather Dots

Dieses Mal stelle ich euch die neue Eigenproduktion >>Feather Dots<< von Staghorn reichlich spät vor. Das liegt leider daran, dass mein Paket verschollen war...

 

Ganz frustrierend, wenn alle anderen in der Gruppe schon etwas nähen und ein tolles Teilchen nach dem anderen zeigen und man selbst sorgt sich um den Verbleib des Päckchens.

Doch es ist alles noch einmal gut gegangen und nach einem Umweg, erreichte mich der schöne Bio-Jersey dann doch noch und wurde sogleich zu einem >>PARTY.shirt<< von Leni Pepunkt vernäht.

 

Ich hatte den Schnitt schon einmal >>hier genäht und muss sagen, dass ich ihn wirklich ganz toll finde.

Dieses Mal ohne Bindeband und Bündchen, dafür aber mit Streifenversäuberung und schönen Ziernähten (ich spare inzwischen auch für meine Coverlock ♥).

>>Feather Dots<< gibt es aktuell in drei Farben (und sind sogar noch nicht ausverkauft). Traumblau, grau und wie hier zu sehen in mint.

** Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

>>Feather Dots Bio-Jersey<<, mint von Staghorn

 

verwendetes Schnittmuster:

>>PARTY.shirt<< von Leni Pepunkt

 

verlinkt bei:

rums #26/16, ich näh' bio und seasonal sewing

1 Kommentare

five - practically a man

Vor ein paar Tagen feierte mein Sohn seinen 5. Geburtstag (wie kann das eigentlich sein? Gestern wurde er doch gerade erst geboren?!)

 

Anlässlich zu seinem Ehrentag musste natürlich ein Outfit her.

Diesen coolen grau melierten Sommersweat >>PAJĘCZYNA<< hatte er sich hierfür selbst bei Dresowka.pl, einem ganz tollen polnischen Onlineshop, ausgesucht. Den Plott habe ich bis auf den witzigen Schnautzer selbst erstellt. Den gibt es bei wunderfein und wurde bereits schon einmal >>hier von mir verwendet.

Das Schnittmuster des Shirts ist eine >>Mieze<< von Rosarosa. Wenn man den Halsausschnitt etwas verkleinert, ist er absolut jungstauglich und kommt hier immer mal wieder gern zum Einsatz.

 

Der Schnitt für die Bermudas ist die >>Mottis Shorts<<. Ein wirklich tolles Freebook von made by Motti, über das man seit einiger Zeit immer mal stolpert.

Ich habe die Hosenbeine allerdings ein wenig verlängert und an die äußeren Hosenbeine kleine Riegel angenäht.

 

Hier stieß meine Nähmaschine allerdings ein wenig an ihre Grenzen und sie ließ ein paar Stiche aus...

Für die Rückseite habe ich mich für eine Taschenklappen entschieden, da ich keine Lust habe, ständig irgendwelche "Schätze" aus den Taschen zu fischen. Na, ihr kennt das sicher. ☺

Sowohl die Kam Snaps von Snaply an den Taschenklappen als auch am Shirt sind nur Deko. Ich finde das total cool und außerdem passen sie farblich so toll zu dem Garn.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Schnittmuster:

Shirt: >>Mieze<< von Rosarosa

Shorts: >>Mottis Shorts<< von Made by Motti

 

verwendete Stoffe:

Sommersweat: >>PAJĘCZYNA/melanż jasnoszary PE240<<, Dresowka.pl

schwarzblauer Jeans, Stoffkorb

 

verwendeter Plott:

Motiv: >>Mustache!<< von wunderfein

Schriftzug: eigener Entwurf

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, für Söhne und Kerle, Seasonal Sewing und Plotterliebe

0 Kommentare

Roooarr! Hier kommt T-Rex

Wo ist denn nun schon wieder der Sommer hin? Da habe ich extra ein T-Shirt aus dem tollen >>Stacked Jersey<< von Staghorn für meinen Sohn genäht und da schüttet es einfach wie aus Eimern...

Immerhin verpasst man so jedenfalls draußen nichts und ich konnte noch schnell zur Veröffentlichung der neuen Plotterdatei >>Dinos<< von Wildfang by Katharina ein paar Fotos machen.

Neben dem hier gezeigten T-Rex gibt es aber noch ganz süße Langhälse. Da "süß" aber bei Sohnemann nicht wirklich gewünscht war, gab es für ihn eben den T-Rex.

 

Leider fehlen bei uns ein paar Zähne. Rexi hat nämlich den Kampf mit dem Entgitterwerkzeug verloren. *ups*

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Plotterdatei:

>>Dinos<< von Wildfang by Katharina

 

verwendete Stoffe:

>>Stacked Jersey<< von Staghorn

blaues Bündchen aus meinem Fundus

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Mieze<< von Rosarosa

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM und Plotterliebe

1 Kommentare

eine pusteblumige Überraschung

Darüber, dass ich diesen Blogeintrag schreiben darf, freue ich mich noch immer ganz besonders!

 

Letzte Woche habe ich nämlich ein ganz außergewöhnliches Päckchen erhalten und ich glaube, dass mein Nachbar (er hat es während meiner Abwesenheit freundlicherweise entgegen genommen) inzwischen denkt, dass ich eine absolute Klatsche habe.

Das Päckchen kam nämlich von Lillestoff höchstpersönlich!

 

Im ersten Moment war ich etwas irritiert. "Habe ich da etwa bestellt und kann mich nicht mehr erinnern?" So sehr verfalle ich dann doch nicht in Kaufrausch, als dass mir soetwas passieren könnte. Oder doch? Das wäre wirklich zu seltsam, immerhin wohne ich nur knapp 20 Minuten vom Lager entfernt. So stand ich also da und drehte und wendete das Päckchen hin und her - bis ich es dann doch voller Ungeduld aufriss. ☺


Da hat mir Katharina von Lillestoff tatsächlich ein kleines Überraschungspaket geschickt. Und was für eins! Darin befand sich ein wunderschöner Frotte mit zarten Pusteblumen auf einem grauen Hintergrund.

Ich sag's euch. Ich hatte meine Ordner mit Schnittmustern hin und her geblättert, Ideen entwickelt, sie dann wieder verworfen. So nervös war ich wirklich noch nie.

 

Ursprünglich wollte ich mir eine Sweatjacke nähen, denn der Stoff ist wirklich unglaublich weich und zart auf der Haut. Da er aber trotzdem so herrlich fällt, habe ich mir daraus eine >>Frollein Matrossel<< genäht.

Ich bin total verliebt in mein neues Kleid und hoffe, dass es euch auch gefällt. Wie auch beim letzten Mal >>hier habe ich mich erneut für den runden Ausschnitt entschieden. Für das Rockteil habe ich dieses Mal allerdings die italienische Länge gewählt und zusätzlich einen Saum aus schwarzem Steppsweat angenäht.


**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Frottee >>Pusteblume<<, grau-schwarz, ab dem 25.06.2016 bei Lillestoff erhältlich

Steppsweat in schwarz

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Frollein Matrossel<< von der wilden Matrosssel

 

verlinkt bei:

rums #25/16, ich näh' bio und seasonal sewing

 

1 Kommentare

Pyrography Knit in North

Heute möchte ich euch einen ganz besonders edlen Jersey aus dem Hause Art Gallery vorstellen.

 

Die liebe Bianca vom Stoffbox - Cotton Club hat ihn mir zur Verfügung gestellt. Danz lieben Dank hierfür. Er ist wirklich ein Traum.

Kaum hielt ich den Jersey in der Hand, hatte ich das Bild einer griechischen Göttin im Kopf (das erklärt auch die Lockenpracht auf den Bildern...*hust*).

 

Da ich leider keinen passenden One-Shoulder-Schnitt gefunden habe, bastelte ich mir selbst kurzerhand einen. Zugegeben: als Shirt oder Maxikleid wirkt es sicher etwas schöner...

 

Dennoch gefällt mir die seitliche Raffung ganz besonders gut. Meint ihr, dieser Schnitt ist es wert, als Freebook herausgebracht zu werden?

Auf diesem Bild könnt ihr das zarte und edle Muster ein wenig besser in Augenschein nehmen.

Ein wirklich schöner Jersey, in besonders weicher Qualtität - und ich habe gerade mal bei der Stoffbox geschaut. Da gibt es das Stöffchen aktuell zum reduzierten Preis. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

Jersey: >>Pyrography Knit in North<< von Art Gallery

zur Verfügung gestellt von SToffbox - Cotton Club

 

verwendetes Schnittmuster:

mein eigenes

 

verlinkt bei:

rums #24/16

3 Kommentare

Bohemian Love

Im Hause Staghorn sind am Wochenende wieder ein paar wunderschöne Eigenproduktionen online gegangen und ich möchte euch heute die >>Feathers<< in weiß aus der >>Bohemian Love Serie<< vorstellen.


Dieses zarte Design gibt es sowohl in weiß, als auch in grau. Allerdings umfasst diese Serie noch weitere, indianisch anmutende Motive - und das auch noch aus Bio-Jersey.

Genäht habe ich übrigens das >>PARTY.shirt<< von Leni Pepunkt. Ein so toller Schnitt, den ich auf jeden Fall noch öfters nähen möchte. Mir gefällt dieser Tropfenausschnitt ausgesprochen gut. Genau wie die Passe, die ich mit einer Fakepaspel aus einem Bündchenstreifen besonders betont habe.

Überhaupt gefällt mir diese Farbkombination aus grau, weiß und rosa sehr gut. Dadurch wirkt alles sehr zart und trotzdem nicht trostlos.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Bio-Jersey: >>Bohemian Love Feathers<<, weiß

Bio-Bündchen rosa XXL (war besonders praktisch wegen der Bindebänder)

zur Verfügung gestellt von Staghorn Design

grauer Sommersweat aus meinem Fundus

 

verwendetes Schnittmuster:

>>PARTY.shirt<< von Leni Pepunkt

 

verlinkt bei:

rums #23/16 und ich näh' bio

3 Kommentare

Vom Indianer Steht-nie-still

Ich habe euch ja noch gar nicht unseren Indianer-Pyjama gezeigt, dabei habe ich ihn bereits vor über zwei Monaten genäht. Da wird es allerhöchste Zeit!

Mein Sohn wächst im Moment so schnell, dass man beinahe dabei zusehen kann. Vor allem aber werden die Pyjamas immer kürzer und das geht natürlich gar nicht. Daher hatte ich extra für das Schlaffest im Kindergarten einen Pyjama aus dem ganz tollen Grafik-Jersey >>Pfeile<< von Staghorn genäht.

Ich liebe geometrische Motive und freue mich, dass man solche immer mehr findet. Außerdem finde ich das >>Longsleeve Shirt<< von Mamasliebchen so klasse. Bereits >>hier hatte ich schon einmal nach dem Schnitt genäht und es euch gezeigt.


Bei dem ersten hatte ich den überlappenden Ausschnitt einfach beim Absteppen des Bündchens an die darunter liegende Stofflage genäht. Bei diesem hier habe ich drei unterschiedlich große Knöpfe angenäht und finde, dass das ein besonders interessantes Detail ist (bei Mädchen mit langen Haaren allerdings eher hinderlich. Ich spreche da aus eigener Erfahrung).

Doch besonders begeistert ist mein kleiner Indianer natürlich von den absolut megatollen Plottermotiven von Wildfang by Katharina.

 

Es dauerte zwar ein wenig bis ich alle filigranen Einzelheiten entgittert hatte, aber die Mühe hat sich absolut gelohnt. Toll finde ich es auch, dass die Farbe der Flexfolie so gut zu den Bündchen passt. ☺

Als Pyjamahose habe ich mal wieder einen >>Täschling 2.0<< von Allerleikind genäht. Auch hier hatte ich mich wieder gefreut, dass sogar mein Garn für die Kontrastnähte so gut gepasst hat. Soetwas freut mich dann immer ganz besonders. ☺

Die selben Knöpfe wie am Shirt finden sich auch an der Hose wieder, aber wieso sie auf den Fotos nun bläulich erscheinen, weiß ich auch nicht so recht. Na ja... Stellt sie euch einfach in schwarz vor. *lach*


Ich muss ja sagen, dass mein Sohn das Shirt auch so ab und zu tagsüber trägt, denn eigentlich ist es mir fast zu schade fürs Bett. Straßentauglich ist es doch allemal oder?

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Schnittmuster:

Shirt: >>Longsleeve Shirt<< von Mamasliebchen

Hose: >>Täschling 2.0<< von Allerleikind

 

verwendete Plotterdatei:

>>Indianer<< von Wildfang by Katharina

 

verwendete Stoffe:

Grafikjersey >>Pfeile<<, weiß schwarz, EP von Staghorn

Bündchen über dresowka.pl

schwarzer Sommersweat aus meinem Fundus

Knöpfe von Buttinette

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, Plotterliebe und für Söhne und Kerle

1 Kommentare

Die botanische Frollein Matrossel

Beim Stoffversand4u gibt es wieder eine ganz neue Eigenproduktion aus der Feder von Mädchenwahn und ich muss sagen, dass ich schon wieder ganz hin und weg bin.

>>Botanica<< heißt das Schätzchen und ist in gewohnter Bio-Qualität in gleich zwei Farben erhältlich.

 

Ich habe mich für grau entschieden und mir daraus ein wunderbares Sommerkleid nach dem Schnittmuster >>Frollein Matrossel<< genäht.


Jetzt darf es bitte auch schön warm bleiben, damit ich mein Kleidchen auch oft ausführen kann. ☺

Ich finde das Stoffdesign sehr schön und wünschte, ich könnte euch den Jersey einmal fühlen lassen. Er ist nämlich ganz weich auf der Haut und lässt sich wunderbar vernähen.

Mein Kleid habe ich bewusst recht schlicht gehalten, um den Augenmerk auf den Stoff zu lenken. Nur vorn habe ich eine dezente cremefarbene Paspel, farblich passend zum Design, eingenäht.

Leider hatte ich kein passendes Bündchen im Haus, weswegen ich die Hals- und Ärmelausschnitte ebenfalls mit dem >>Botanica<< eingefasst habe.

Den Saum unten habe ich hingegen einfach nur nach innen eingeschlagen und mit einem Wabenstich abgesteppt (was fast länger gedauert hat, als das gesamte Kleid zu nähen...).

Aus dem letzten Rest vom Stoff habe ich mir noch ein kleines Band genäht, womit ich meine langen Zottel nett bändigen kann. Gefällt mir sehr gut.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

Bio-Jersey >>Botanica<<, dunkelgrau

vom Stoffversand4u

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Frollein Matrossel<< von der wilden Matrossel

 

verlinkt bei:

rums #21/2016 und ich näh' bio

 

2 Kommentare

Du hast da was im Gesicht

Ok, bis zum ersten Flaum dauert es sicher noch eine Weile, aber zumindest einen Milchbart hat er ab und zu. ♥

Ich finde Streifen super und ganz besonders Blockstreifen. Für einen überaus coolen (fast) 5-Jährigen sind sie absolut perfekt, denn man kann viel daraus machen und sie sind auf keinen Fall mehr etwas für Babys.


Letztes Jahr durfte ich für Staghorn bereits die >>Big Stripes<< in mint vernähen (>>hier) und habe mich sehr gefreut, als ich wieder ein Päckchen mit den Streifen erhalten habe. Dieses Mal in bleu. Von Anfang an war mir klar, dass auch hier wieder ein tolles Plottermotiv drauf muss.

Ich entschied mich für >>Mustache!<< von wunderfein. Geplottet aus brauner Flexfolie und dazu farblich passendes zum Bündchen.

Hier seht ihr übrigens das zweite >>Longsleeve Shirt<< von Mamasliebchen. Nummer eins werde ich beizeiten auch noch zeigen, aber zuerst freue ich mich über dieses coole, wenn auch recht schlichte Shirt.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

>>Big Stripes Bio-Jersey<<, bleu 

Eigenproduktion, Staghorn Design

braunes Bündchen

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Longsleeve Shirt<<, Mamasliebchen

 

Plotterdatei:

>>Mustache!<< von wunderfein

 

verlinkt bei:.

made4BOYS, kiddiKRAM, Plotterliebe, ich näh' bio

1 Kommentare

Wenn ich schon keine Tochter habe...

Bitte diesen Beitrag nicht ganz so ernst nehmen ☺

Wenn ich schon keine Tochter habe ... dann nähe ich mir eben selbst ein total niedliches mädchenhaftes und verspieltes Shirt. Und das Ganze auch noch mit Matrosenkragen, Rollsaum UND Mega-Schleife in XXL. ☺

Also MIR gefällt es total! Allerdings ist mir durchaus bewusst, dass dieses Shirt schon etwas eigen ist und ganz sicher nicht jedermanns Geschmack trifft. Aber das ist mir manchmal offen gestanden egal, denn ich trage das, was ich mag. Und das ist auch mit ein Grund, warum ich mein Hobby das Nähen so liebe. Wenn es das was ich haben möchte nicht gibt, dann nähe ich es mir eben selbst.


Aber jetzt mal im ernst: ist die neue Eigenproduktion aus dem Hause Staghorn nicht einfach Zucker?

 

Hätte ich eine Tochter, so hätte sie von mir aus den >>Foxy Foxes<< ein wundervolles Matrosenkleidchen bekommen...

Doch so blieb der niedliche Stoff wenigstens bei mir. Höhö

Die Schleife vorn lässt sich übrigens abmachen, falls ich mal ein klein wenig erwachsener wirken möchte. Ich denke, das ist auch beim Waschen von Vorteil.

Besonders niedlich finde ich ja den Matrosenkragen. Den habe ich einfach frei Schnauze zusammengeschustert. Beim nächsten Mal würde ich ihn allerdings sowohl vorn als auch hinten verlängern.

Wieder einmal ein wirklich ganz süßes Stoffdesign, findet ihr nicht? Schade, dass überall so viel rosa ist. Mein Sohn mag die segelnden Füchse nämlich ei-gent-lich auch - wenn da nun eben nicht das ganze rosa wäre... ☺

Iiiich hingegen finde die Farbkombination sehr schön und absolut erwachsenentauglich!

 

Ein letztes Foto habe ich noch. Woran erinnert es euch, hmmm?  ☺

 

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Jersey >>Foxy Foxes<<

rosa Bündchen

hellblauber Jersey

zur Verfügung gestellt von Staghorn Design

weißes Haushaltsband als Streifen für den Kragen (ich hatte nichts anderes da)

 

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Luna Shirt<< von Miou Miou (stark abgeändert)

1 Kommentare

Anker-Missy

Kennt ihr das auch? Es gibt Schnitte, die einfach für euch gemacht sind, deren Passform euch steht.

 

So geht es mir mit >>Missy<< von Melians kreavtives Stoffchaos. Ich trage sehr gern Hoodies und Pullover - allerdings mag ich sie nicht, wenn sie eher weit geschnitten sind.

Für den Alltag ganz schlicht gehalten, habe ich mir daher diesen Pullover mit Schlupfkragen, jedoch ohne Teilung genäht. Diese mega Kordeln sind übrigens nur Deko, was im Nachhinein keine so gute Idee war. Durch das Gewicht der 10 mm dicken Kordeln und dem >>SnapPap<< von Snaply zieht sich der Kragen leider immer etwas nach unten...

 

Aber dennoch liebe ich meinen neuen Pullover. Ist der Anker-Sweat nicht toll? Leider scheint er bei Alles für Selbermacher wieder ausverkauft zu sein...

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos (ohne Teilung)

 

verwendete Stoffe:

Sommersweat >>große Anker<<, hellgrau

Jersey, warmweiß

Kordel, Durchmesser: 10 mm, beige

alles bezogen über Alles für Selbermacher

 

verlinkt bei:

rums #18/16 und Maritimes und Meer

2 Kommentare

Mariella, das PinUp-Girl

Bei Wildfang by Katharina gibt es schon wieder ein ganz tolles Plottermotiv. Das musste ich unbedingt testen!

Genau genommen enthält die Plotterdatei >>Pin-Up<< sogar gleich zwei Motive. Ich habe mich hier für die hübsche Lady auf dem Anker entschieden und mir passend dafür diesen ganz besonders schönen maritimen Jersey >>Anker und Steuer<< beim Stoffkorb in Langenhagen besorgt.

Auch das passende Schnittmuster war schnell gefunden und ich habe mir endlich eine >>Mariella<< von Mialuna besorgt. Dieser Uboot-Ausschnitt ist einfach wunderschön und wird durch die Knöpfe besonders schön zur Geltung gebracht. Ein rundum schönes maritimes Shirt ist also entstanden. ♥

Ich weiß nicht, ob es auf den Bildern so gut rüber kommt, aber ich habe mich sogar versucht, ein wenig im 50er-Jahre-Stil zu schminken und frisieren, um meinem PinUp-Girl gerecht zu werden (*hust*). Eigentlich hatte ich sogar ursprünglich eine Hochsteckfrisur, aber die hat nicht lange gehalten. Da steht wohl doch so langsam der Gang zum Friseur an. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plottermotiv:

>>Pin-Up<< von Wildfang by Katharina

 

Schnittmuster:

>>Mariella<< von Mialuna24

 

Stoff:

Baumwoll Stretchjersey >>Anker und Steuer<<

hellblaues Rippbündchen über den Stoffkorb

 

verlinkt bei:

rums #16/16, Plotterliebe und Maritimes und Meer 

8 Kommentare

Das geht mir alles viel zu schnell

Nun ist es also offiziell: ich habe ein Vorschulkind...

 

Dabei ist es noch gar nicht so lange her, als ich ein kleines Würmchen von 49 cm auf den Arm gelegt bekommen und mich unsterblich verliebt habe.

Während des ersten Elternabends in der Grundschule durchlebte ich ein wahres Wechselbad der Gefühle. Einmal war ich sagenhaft stolz auf meinen Sohn, dann schwebte ich in nostalgischer Erinnerung (geht er doch bald auf die selbe Schule wie ich damals) und dann wurde mir schmerzlich bewusst, dass er gar nicht mehr so klein ist.

Es ist sehr aufregend und wundervoll erleben zu dürfen, wie ein kleiner Mensch heranwächst. Da er mein einziges Kind ist, beäuge ich das alles jedoch etwas sentimentaler und hätte es gern, dass es ein wenig langsamer gehen würde.

 

Irgendwie passte da dieses unglaublich coole Plottermotiv >>Don't grow up - it's a trap!<< ganz gut und ich freute mich sehr, dass ich es für die sympathische Jette von LilleDekoButik testen durfte.


Es ziehrt nun einen wunderbaren >>BeeStyle Boys<< genäht aus einem meiner Lieblingsstoffe von Staghorn, der tatsächlich gerade mal nicht ausverkauft ist! Es handelt sich um die Eigenproduktion >>Geo Crosses<< (und ich habe ihn inzwischen sogar gleich in drei Farben zu Hause. Übrigens auch in rosa für miiihiiich!).

Ich mag die hier gezeigten Bilder ehrlich gesagt sehr gern, obwohl - oder gerade weil es eher Schnappschüsse sind. Ich habe sie im Garten von Oma und Opa gemacht, als wir einfach nur das Kindsein genossen und herumgealbert haben.


Ich bin ohnehin kein wirklicher Fan gestellter Fotos von Kindern und habe ihn einfach machen lassen. Na ja... gelegentlich habe ich mal dazwischen gerufen, dass er doch bitte einen klitzekleinen Moment stillhalten soll. ☺

Es war ein sehr schöner Tag. Hoffentlich einer, der meinem Sohn später in positiver Erinnerung an seine Kindheit im Kopf bleibt.

 

(Und heute kommt dann gleich der nächste große Meilenstein: er schläft auswärts im Kindergarten! Ufff... mein armes Herz. Ob ich da überhaupt ein Auge zubekomme?)

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plottermotiv:

>>Don't grow up - it's a trap<< von LilleDekoButik

 

Schnittmuster:

>>BeeStyle Boys Teens<< von BeeKiddi

 

Stoffe:

Jersey: >>Geo Crosses<<, rauchblau

Sweat: melierter dicker Kuschelsweat, hellgrau

Bündchen, hellblau

bezogen über Staghorn

 

verlinkt bei:

made4Boys, KiddiKRAM, Plotterliebe, Für Söhne und Kerle

0 Kommentare

Bärenstarker Cardigan - total gepimpt

Es ist schon eine Weile her, dass es von Wildfang by Katharina die Plotterdatei #yolo gab. Leider kam bei uns immer irgendetwas dazwischen, dabei fand ich die Motive aus dieser Serie richtig toll!

Doch besser spät als nie - und dafür auch nicht einfach nur huschehusche, sondern richtig schön in Szene gesetzt. Selbst mein Sohn LIEBT seinen neuen Cardigan und zieht ihn kaum noch aus. Das kenne ich SO von ihm gar nicht....

 

(Ich glaube, es kommt auf den Bildern sogar rüber, wie sehr er sich übr seinen Cardigan freut oder? Da geht das mütterliche Nähherz auf!)

Da er ohnehin wieder einen Schwung neuer Oberteile braucht, habe ich ihm also einen Cardigan genäht. Pullover und Hoodies hat er nämlich eigentlich genug, aber Strickjacken für Autofahrten oder mal eben zum Drüberziehen kann man doch immer mal gebrauchen.

Also habe ich das Schnittmuster >>Autumn Rockers<< von Mamahoch2 herausgekramt und einige Änderungen vorgenommen.

 

So wurde die Kapuze zum Kragen gekürzt und vorn ein Reißverschluss eingenäht.

Ganz besonders stolz bin ich auf den Beleg, mit dem ich den Reißverschluss zwischengefasst habe So sieht die Jacke auch von innen schön und sauber verarbeitet aus.

Die Kragennaht habe ich mit einem zugeschnittenen Streifen vom Bündchenstoff kaschiert und dazwischen ein Band zum Aufhängen eingenäht. Äußerst praktisch und der Flur wirkt aufgeräumt. ☺

Fakepaspeln in den Ärmelnähten wurden natürlich ebenfalls wieder eingenäht - so wie die obligatorischen Daumenlöcher. Ich glaube, ich darf nur noch solche Saumabschlüsse nähen, sonst ist es ja nicht coooool... ☺


Die Ösen habe ich auch hier mit SnapPap von Snaply verstärkt. Ich muss sagen, dass seitdem nie wieder irgendwelche Ösen herausgeflogen sind und es sieht einfach irre cool aus. Die Enden der Bindebänder (nur Deko) habe ich ebenfalls damit gepimpt.

Als letzte Ergänzung am Schnitt habe ich seitliche Eingriffstaschen eingenäht. Von außen kaum zu erkennen, denn ich wollte keine sichtbaren Nähte auf der Vorderseite (ich finde diesen Sweat einfach bärenstark). Auf den nachfolgenden Bildern kann man sie etwas besser erkennen.


Um die Plottermotive ganz besonders hervorzuheben, habe ich sie auf SnapPap geplottet und diese so entstandenen Label aufgenäht. Uns gefällt dieser Cardigan unglaublich gut und ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich mir nicht auch so einen nähen sollte. Was meint ihr? ☺

 

Ich finde diesen Bärensweat einfach sehr schön und er ließ sich wunderbar verarbeiten. Ich hatte ihn im Zuge meines "Experimentes: Stoffeshoppen im Ausland" bei Dresowka.pl in Polen bestellt.

Und für unten drunter gibt es natürlich noch ein klassisches schwarzes Langarmshirt, ebenfalls mit zwei Motiven aus der Serie #yolo gepimpt. Es handelt sich hierbei um den >>Regenbogenbody<< von Schnabelina - aber ohne Body. ☺

 

Die Motive gibt es übrigens >>hier bei DaWanda.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

Cardigan: >>Autumn Rockers<< von Mamahoch2 (etwas abgeändert)

Shirt: >>Regenbogenbody<< von Schnabelina (ohne Body)

 

Stoffe:

Bärensweat >>MIŚKI, melanż + brąz<< und Bündchen über Dresowka.pl

 

Plottermotive:

#yolo von Wildfang by Katharina

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, Plotterliebe, Für Söhne und Kerle und ich näh' bio

 

2 Kommentare

my little pwnies

Wie sagt man so schön? Leben 1.0 hatte mich die letzten Wochen sehr fest im Griff und ich kam überhaupt nicht mehr zum Nähen. Doch heute Morgen habe ich mir selbst einen kleinen Herzens-

wunsch erfüllt und mir ein Gamer Shirt genäht und beplottet. ♥♥♥

Und weil das Wetter heute absolut traumhaft ist, habe ich mir ganz keck direkt ein ärmelloses Sommershirt genäht.

 

Ich habe mich hierbei für den Schnitt >>Hetta<< entschieden, den ich bereits letztes Jahr >>hier gezeigt hatte.

Leider hatte ich allerdings kein Motiv für mein Gamer Shirt gefunden - also habe ich mir kurzerhand selbst eins gemacht und finde es unglaublich cool. *Achtung: Eigenlob*

 

Vielleicht gibt es ja noch ein paar Nerds unter euch, die den Plott >>my little pwnies<< testen möchten? Bewerben könnt ihr euch bis zum 08. April auf meiner Facebook-Seite >>hier.

Ich bin gespannt, ob ich die einzige mit diesem ... besonderen Geschmack bin. ☺

 

Ach ja, zum Schluss noch eine Frontansicht meines Shirts - ganz seriös. Mir ist bewusst, dass die Teilungsnaht etwas ungünstig liegt. Aber ich mag das Shirt trotzdem sehr gern. 😉

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Hetta<< von made by Maluri

 

Plottermotiv:

>>my little pwnies<< von Lynaed

 

Stoff:

Single Jersey mit Büscheln über Dresowka

 

verlinkt bei:

Nerd'n'Geek

1 Kommentare

Eclectic Affairs trifft auf Dreiecke

Als ich diesen unglaublich tollen Jersey namens >>Eclectic Affairs<< bei Stoffversand4u gesehen hatte, musste ich einfach mein Stoffkaufverbot ein wenig lockern und habe mir ein halbes Meterchen gegönnt und am vergangenen Wochenende auch gleich vernäht.

Ich finde geometrische Motive einfach wunderbar und gerade für meinen Sohn perfekt. Er trägt zwar noch ganz gern bunt, aber so langsam darf es auch ruhig etwas cooler werden.


Nach längerer Nähabstinenz wollte ich mal wieder einen ganz besonderen Pullover nähen und entschied mich daher für den >>BeeStyle Boys<< von BeeKiddi mit allen Extras, die das Ebook hergibt (ok, auf die Tasche habe ich verzichtet. In die wandern ohnehin immer nur kleine Stöcker oder Steine - wann hört diese Sammelphase eigentlich auf?).

Außerdem habe ich das erste Mal seit meinem Umzug wieder ein wenig geplottet, denn ich habe die neue Datei >>Dreiecke<< von Muckiju getestet. Auch hier wieder schöne geometrische Formen.

Ich habe hier und da einige Dreiecke stehen lassen. Das war also Absicht und keine Faulheit meinerseits. *hihi*

Ich mag unseren neuen Dreieckspullover richtig gern. Mein Sohn aber auch (liegt vielleicht daran, dass er denkt, dass es sich hier um das "Triforce" handelt...)

Besonders gut finde ich den hohen, sich überlappenden Kragen, denn Hoodies hat mein Sohn inzwischen wirklich genug...

Tja und auf Wunsch gab es natürlich auch hier wieder Daumenlöcher. ☺

 

Ich finde es immer sehr schön, wenn wir uns hinsetzen und überlegen, wie sein neues Kleidungsstück aussehen soll. Bei diesem hatte er ganz viele Wünsche geäußert, die ich auch (fast) alle umgesetzt habe. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plotterdatei:

>>Dreiecke<< von Muckiju

(in den nächsten Tagen >>hier erhältlich)

 

Stoffe:

Jersey >>Eclectic Affair<< (Coral 1 und 4)

Bündchen Feinripp mandarin red

jeweils über den Stoffversand4u

 

Schnittmuster:

>>BeeStyle Boys Teens<< von BeeKiddi

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, Plotterliebe und für Söhne und Kerle

 

0 Kommentare

ganz romantisch im Schnee: Vintage lace

Nicht schlecht geschaut habe ich vergangenes Wochenende, als es plötzlich wieder geschneit hatte. Auf Schnee habe ich langsam nämlich wirklich so gar keine Lust mehr.

 

Und das, obwohl ich nach langer Zeit mal wieder das >>Sweet Winter<<-Kleid aus dem Adventskalender 2014 von Näähglück genäht hatte. ☺

Aus diesem unglaublich schönen, romantischen Bio-Jersey namens >>vintage lace<< von Staghorn Design wollte ich etwas Zartes und Feminines nähen. Zuerst sollte es (wieder) eine Missy ganz ohne Teilungsnähte werden, aber dann blätterte ich etwas durch meine Schnittmuster und mir fiel dieses Kleid in die Hände.

Ich habe mich für Bündchen mit Daumenlöchern entschieden und das Kleid nach unten hin ein wenig verlängert und ausgestellt. Die rote Paspel am Kragen, sowie am Saum verleiht meinem Kleid noch mal einen besonderen Farbakzent.

 

Außerdem habe ich für den Saum noch einmal den hellblauen Jersey verwendet, wie bereits für die Innenseite des Kragens und die Bündchen.

Leider hatte ich keine breite, weiße Kordel mehr, daher habe ich zwei schmale Kordelstränge mit einer hellblauen Jerseynudel verflochten. Die Enden habe ich mit etwas >>SnapPap<< umwickelt und festgenäht.

 

Ganz ehrlich? Ich bin total verliebt in dieses Kleid. ♥

Mir sind inzwischen leider meine Label ausgegangen, daher habe ich mein Logo kurzerhand auf ein weiteres Stück >>SnapPap<< geplottet. Das wollte ich ohnehin schon länger ausprobieren und das Ergebnis gefällt mir sehr gut.

 

Ich wasche es zwar vor dem Verarbeiten nicht, allerdings zerknautsche ich es vorher ein wenig. So lässt es sich einfacher verarbeiten und man erhält einen tollen used-look.

Ich wiederhole mich, aber ich liebe dieses Kleid. Die vielen Details, die Farben und vor allem dieser wundervolle Stoff! Die Motive sind so zart und romantisch.

 

Dabei lag der Jersey seit Weihnachten in meinem Regal und wurde ehrfürchtig gehütet, denn ich wollte daraus etwas ganz Besonderes nähen. Immerhin war es auch ein kleines Weihnachtsgeschenk. ♥

Dass er jetzt natürlich wieder ausverkauft ist, brauche ich vermutlich nicht zu erwähnen. Dabei wünschte ich, ich hätte ihn neben rauchblau, auch noch in grau und petrol hier liegen. Ich hoffe einfach, dass er noch einmal wieder kommt und ich mir einen Meter ergattern kann. Solange führe ich mein Lieblingskleid einfach voller Stolz aus (selbstverständlich habe ich es am Valentinstag getragen).

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

>>Vintage Lace<<, rauchblau, Bio-Jersey über Staghorn Design

hellblauer Jersey, ebenfalls über Staghorn Design

>>SnapPap<< über Snaply

rote Paspel

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Sweet Winter<< von Näähglück, minimal verändert und gradiert auf 32

 

verlinkt bei:

ich näh'bio und rums #7/16

7 Kommentare

Jonne jetzt auch in groß

Kurz vor unserem Umzug hatte ich euch unseren sommerlichen >>Jonne<< von Näähglück >>hier gezeigt.

 

Einige Monate später zeige ich euch heute unseren winterlichen >>Jonne<<, denn die liebe Sophie hat den Schnitt nun auch für die größeren Kinder von 98 -164 gradiert.

 

Die Hose ist auf Gemütlichkeit ausgelegt und kann sowohl aus dehnbaren, als auch aus festen Stoffen genäht werden. Da mein Sohn im Moment genug "Zuhausehosen" hat, habe ich mir hier für Breitcord entschieden.

Natürlich sind auch für die größeren Größen die typische Teilungsnaht und die Taschenklappen hinten im Schnitt enthalten. Die habe ich bereits beim "kleinen" Jonne schon so gemocht. Allerdings bietet der Schnitt noch weitere tolle Erweiterungen.

 

So habt ihr zum Beispiel die Auswahl zwischen drei verschiedenen Taschenvarianten oder mehreren Saumabschlüssen.

Oben drüber trägt mein Sohn übrigens eine >>Pilvi<<. Dies ist ebenfalls ein Schitt aus der Feder von Näähglück. Ein lässiger Raglanpullover, den es sogar noch mit einer raffinierten Knopfleiste an der Seite gibt.


Und damit das Outfit auch gut zusammen passt, habe ich die Paspel, die ich bereits für die Taschenklappen verwendet hatte, auch noch in die Ärmelnähte eingenäht. Doch abgesehen davon ist alles recht schlicht gehalten, damit der coole Stoff auch gut zur Geltung kommt.

Tatsächlich hat sich mein Sohn die Farbkombi selbst zusammengestellt und sich für diesen gezackten Zierstick am Saumabschluss entschieden. Dazu musste ich vorher alle möglichen Stichproben abliefern, bis er sich endlich diesen ausgesucht hatte. ☺

Zum Schluss möchte ich euch noch einmal auf das großartige Angebot auf Sophies >>Fanpage aufmerksam machen:

 

Ab sofort ist der Schnitt für die nächsten 24 Stunden zu einem sensationenen Einführungspreis von 1,99 EUR erhältlich. Außerdem werden die ersten 2000 Exemplare kostenlos angeboten!

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Schnittmuster:

Pullover: >>Pilvi<<

Hose: >>Jonne<<

beides von Näähglück

 

verlinkt bei:

made4BOYS und kiddiKRAM

 

2 Kommentare

Shine bright like a Diamond

Als mich Manja von dreiems gefragt hatte, ob ich ihr neues Kleid >>Diamond<< probenähen möchte, habe ich natürlich sofort zugesagt und mich sehr gefreut.

 

Ich wusste auch gleich, dass für mich nur ein Stoff dafür in Frage kommt: der fabelhafte Glitzersweat von Lillestoff, aus Bio-Baumwolle und Lurex! ♥

 

Ein wirklich ganz hervorragendes Material, das sich nicht nur wunderbar an den Körper anschmiegt, sondern auch noch ganz toll glitzert - und das in Bio-Qualität.


Dieses Kleid ist wirklich sehr schön, denn die Unterteilungen am Vorderteil und der Rückeneinsatz machen es zu etwas ganz Besonderem. Je nachdem, welche Stoffe verwendet werden und ob man die Teilungen setzt, wirkt >>Diamond<< entweder sehr edel oder sportlich.

 

Zudem gibt es im Kombi-Ebook einen passenden Bolero dazu. Leider habe ich es nicht geschafft, einen zu nähen, aber das werde ich bestimmt noch nachholen.

Die Teilungsnähte vorn habe ich zwar weggelassen, dafür hatte ich mir für den Rückeneinsatz etwas Besonderes überlegt und den Glitzersweat mit einem schwarzen Sweat verwebt. Das war zwar fast noch zeitaufwändiger, als das gesamte Kleid zu nähen, aber der Aufwand hat sich doch gelohnt oder?

Vielleicht erkennt ja jemand von euch diesen wundervollen Hintergrund? Ich hatte nämlich ein kleines Fotoshooting mit der lieben Silke von Love, Bella ♥ (Ich dachte bis dahin, dass sie wirklich Bella heißt... *peinlich*). 

 

Persönlich kennengelernt hatten wir uns vergangenen September auf dem Lillestoff Festival und ich freue mich riesig, dass nun auch ein Treffen geklappt hat. Das müssen wir, bepackt mit Kameras und einem Koffer neuer Kleidungsstücke, unbedingt wiederholen. ☺

>>Diamond<< deckt die Größen XS - XXL ab und bietet neben den verschiedenen Teilungsnähten auch drei verschiedene Ärmellängen. Eine gut bebilderte Anleitung führt selbst Nähanfänger Schritt für Schritt durch die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen Kleid oder Bolero.

 

Interessiert? Dann schaut unbedingt direkt im >>Onlineshop von dreiems vorbei. Dort gibt es das Ebook derzeit noch zum vergünstigten Preis und ihr könnt euch die vielen wunderschönen Kleider ansehen, die während des Probenähens entstanden sind.


Pssst: Auf meiner Fanpage hatte ich letzte Woche ein Ebook verlost und die Gewinnerin hat sich leider noch nicht gemeldet.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster: >>Diamond<< von dreiems

 

verwendeter Stoff:

Glitzersweat/Lurex in schwarz-silber von Lillestoff

 

verlinkt bei:

rums #6/16, ich näh' bio und lilleLiebLinks #5

11 Kommentare

Das Tiefseekissen

Heute nehme ich euch mit auf eine kleine Unterwasserreise, denn bei Mamahoch2 gibt es nun ganz bezaubernde Applikations- und Plottervorlagen mit Unterwassermotiven.

 

Da ich allerdings noch gar nicht dazu gekommen bin, seit unserem Umzug den Plotter auszupacken, habe ich mich kurzerhand für eine Applikation entschieden und meinem Sohn ein gemütliches Lesekissen genäht.

Ich habe mich hier für den niedlichen Wal entschieden, doch es gibt noch viele weitere tolle Motive, wie Schildkröten, Seepferdchen und noch einiges mehr. Schaut euch mal die Beispiele an, die wir während der Testphase gemacht haben.


Da der Wal allerdings allein etwas fade wäre, habe ich außerdem ein Chevonmotiv aus Scraps genäht.

 

Die Optik gefällt mir richtig gut und ich denke, ich werde beizeiten noch ein paar weitere Kissen für das neue Kinderzimmer nähen..

 

Wenn ihr auch in eine zauberhafte Unterwasserwelt abtauchen möchtet, geht es >>hier entlang.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Applikationsvorlage:

>>Unterwasserwelt<< von Mamahoch2

 

verlinkt bei:

made4BOYS, KiddiKRAMKissenparty und Carlas Applikations-Linkparty 

2 Kommentare

Faschingskostüm des Kindes einer Nerd

"Es war einmal vor langer Zeit in einem weit entfernten Königreich, von dem man sagte, die Kräfte der Götter würden in ihm ruhen.

 

Dieses Land war gesegnet mit der Frische lebendigen Grüns und idyllischer Natur. Aber das Böse hatte sein Auge darauf gerichtet und raubte die Kräfte der Götter. Durch diese dunklen Mächte wurde das Königreich in die Finsternis gestürzt.

 

Doch als es so aussah, als wäre das Ende gekommen...

...tauchte plötzlich ein Jüngling, gewandet im Grün der Wiesen, aus dem Nichts auf!

 

Der Jüngling schwang sein heiliges Schwert und bannte damit das Böse. Das Licht der Hoffnung erleuchtete das Königreich wieder.

Das Volk nannte den Jüngling, der die Grenzen der Zeit überwunden hatte, den >>Helden der Zeit<< und überlieferte seine Geschichte."



Fast das ganze Jahr hindurch fieberte mein Sohn DIESEM Tag entgegen, denn endlich konnte er in die Kleidung seines Helden >>Link<< schlüpfen und sein Schwert schwingen, um Prinzessin Zelda zu befreien (oder eben die zahlreichen Elsas im Kindergarten).

 

Ja, es ist durchaus ziemlich nerdy, aber bei DER Mutter (und Vater) war das ja beinahe abzusehen, dass es mal so kommt... ☺

Entstanden ist eine einfache Tunika aus Sweatstoff (Grundlage hierfür war der Regenbogenbody von Schnabelina), in die ich mehrere Ösen eingeschlagen habe. Durch diese Löcher habe ich braune Streifen eingefädelt und auf der Innenseite verknotet.

 

Die Mütze habe ich nach eigenem Maß zugeschnitten und auch hier einige Ösen eingearbeitet.

 

Armschienen und Gürtel sind aus braunem Sweat, die Gürtelschnalle aus >>SnapPap<< von Snaply. Mit Textilfarbe habe ich sie ein wenig angemalt, um sie rustikaler wirken zu lassen.

Ich musste mich stark bremsen, um nicht noch mehr für das Faschingskostüm 2016 zu nähen. Eigentlich wollte ich noch die kleine Fee Navi basteln und Taschen mit dem ganzen Inventar, das Link so mit sich führt. Für sein Schwert wollte ich sogar noch eine Befestigung nähen, um es auf dem Rücken tragen zu können. Aber das wäre für den Kindergarten too much (und um ehrlich zu sein, gefällt es mir nicht, dass mein Sohn mit Waffen spielt).

Ich habe allerdings zusätzlich eine Hose genäht, damit der Poppes nicht immer durch die Strumpfhose so hervorblitzt. Als Grundlage diente die >>Kinderhose<< von Näähglück. Ich habe sie allerdings deutlich enger und kürzer genäht.

 

Die coolen Elfenohren und der Schild mussten allerdings trotzdem sein. Soll ja schließlich ein klein wenig authentisch wirken oder? ☺

Obwohl dieses Kostüm recht schlicht gehalten ist, finde ich es sooo niedlich. Da würde ich mich doch glatt am liebsten als Zelda verkleiden - oder noch besser, als Tetra.

 

Und wer nun so gar keine Ahnung hat, wovon ich da eigentlich die ganze Zeit spreche: Link ist der Protagonist einer Spielreihe der Firma Nintendo.

zu Grunde liegende Schnittmuster:

Tunika: >>Regenbogenbody<< von Schnabelina

Hose: >>Kinderhose<< von Näähglück

Mütze: eigener Schnitt

 

verwendete Materialien:

grüner und brauner Sweat von Lillestoff

Gürtelschnalle: SnapPap

Pixieohren über Maskworld (Elfenohren wären zu groß gewesen)

Hyrule Schild: über Ebay 

Schwert: örtlicher Spielwarenladen

 

verlinkt bei:

Nerd'n'Geek, made4BOYS, kiddiKRAM, seasonal sewing, ich näh' Bio und lustiges Konfetti (ein toller Sew Along, den ich leider eben erst entdeckt habe), Linksammlung Fasching Karnveval

 

Text der Einleitung stammt aus dem Intro "Zelda - the Wind Waker", Nintendo

8 Kommentare

Pusteblumen im Winter?

Einen wundervollen, frühlingshaften Boten schickt uns Staghorn Design - gebannt auf Stoff.

 

Wieder einmal hat Staghorn eine neue großartige EP herausgebracht - die >>Pusteblumen<< in gleich vier schönen Farben und das natürlich in Bio-Qualität aus Bio-Baumwolle.


Da huscht man auch bei Minusgraden in den Wald und lässt sich in Windeseile fotografieren (das frühlingshafte Gefühl hielt übrigens nur während des Nähens an. Die Realität draußen war dann doch sehr viel k...k...kälter).

Ich habe mir ein sportliches Kleid mit amerikanischem Halsausschnitt genäht. Der Schnitt zwar mein eigener, aber da kommt wohl bald etwas ganz tolles auf den Markt (oder ist schon?).

 

Das Kleid habe ich bewusst schlicht gehalten und nur die Nähte am Ausschnitt und den Saum mit einer Ziernaht dekoriert. Mir gefällt dieses Design einfach so sehr, dass ich es für sich sprechen lassen wollte. ♥♥♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

>>Pusteblumen<< in petrol, Staghorn Design

 

verwendetes Schnittmuster:

mein eigenes ☺

 

verlinkt bei:

ich näh bio und rums #4/16

9 Kommentare

Totoro und die Geo Crosses

Für das Baby einer lieben Facebook-Bekannten habe ich neulich ein gemütliches Set aus einem traumhaften Kuschelsweat und den wundervollen >>Geo Crosses<< genäht. Beide Stoffe und auch das Bündchen hatte ich vor einiger Zeit bei Staghorn bestellt, allerdings ist der Jersey schon wieder ausverkauft und die letzten Reste werden von mir wie ein Schatz gehütet. ☺

 

Geplant war eigentlich nur eine Hose, aber dann hatte ich die Idee mit dem applizierten Gesicht von Totoro (*) und bin ganz verliebt. ♥

Entstanden ist ein winziger >>Täschling 1.0<< von Allerlei Kind mit aufgesetzten Taschen, einer Knopfleiste mit Kam Snaps und mit Fakepaspeln eingefasste Unterteilungen, sowohl vorn als auch hinten.

 

Für einen sportlichen Look habe ich die Bündchen aus dem selben Sweat genäht, wie die Hose selbst. In den Bund habe ich außerdem ein breites Gummiband eingenäht und in der Innenseite eine Öffnung gelassen, die eine spätere Größenregulierung ermöglicht.


Für den Pullover habe ich mal wieder eine >>Lou<< von Ki-ba-doo genäht. Die Kordeln sind allerdings nur Deko, damit auch nichts passieren kann.

 

Für die Verstärkung der Ösen habe ich außen Quadrate aus dem selben Bündchenstoff vernäht, wie für die Fakepaspeln. Ich muss ja sagen, dass ich schon ziemlich verliebt in die Stoffkombination und doch ein wenig traurig bin, dass ich das kleine Outfit nicht live am Kind sehen werde.

Besonders schön finde ich die kleine Applikation des Totoro*-Gesichtes. Für Mund, Augen und Nase habe ich jeweils Filz verwendet, welches ich mehrmals mit einem dreifachen Geradstich festgenäht habe. Hierbei habe ich versucht, einen Shabbylook zu erzielen, denn ich wollte keine sauberen Kanten.

 

Für die Barthaare habe ich mehrmals mit einem engen Geradstich hin und her genäht. Meine Nähmaschine hat einen tollen Stich, bei dem die Länge gespeichert wird. So bleiben alle Nähte exakt gleich lang.

Damit der Hoodie gut zur Hose passt, habe ich die Kapuze ebenfalls mit dem Jersey >>Geo Crosses<< gefüttert und auch hier sämtliche Nähte mit mintfarbenem Garn abgesteppt.

 

Hoffentlich freut sich meine Bekannte über ihr Geschenk. Ansonsten haben schon einige Bedarf angemeldet ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Schnittmuster:

Hoodie: >>Lou<< von Ki-ba-doo

Hose: >>Täschling 1.0<< von Allerlei Kind

 

verwendete Stoffe:

Jersey: >>Geo Crosses<< (aktuell ausverkauft)

dicker Kuschelsweat hellgrau meliert

mintfarbenes glattes Bündchen

bezogen über Staghorn Design

 

verlinkt bei:

sew mini, made4BOYS, kiddKRAM, seasonal sewing, Söhne und Kerle und erstmalig bei nerd'n'geek

Das applizierte Motiv des hier gezeigten Hoodies wird ausschließlich für den Privatverbrauch verwendet. Es ist weder käuflich noch kostenfrei bei mir zu erwerben.

(*) Mein Nachbar Totoro (jap. となりのトトロ, Tonari no Totoro) ist ein japanischer Anime-Film aus dem Jahr 1988. Er entstand unter der Regie von Hayao Miyazaki, der auch das Drehbuch schrieb, und wurde von Studio Ghibli produziert.

 

Quelle: Wikipedia

8 Kommentare

Einmal Seepferdchen zum Kuscheln, bitte

Die beste Freundin meines Sohnes hat zu Weihnachten eine kleine Puppe bekommen (nicht diese. Das ist nämlich meine ☺) und wer mich kennt weiß, dass ich ganz besonders gern Babys - oder alternativ eben Puppen - benähe. ♥♥♥

Und da mir das kleine Mädchen inzwischen selbst ans Herz gewachsen ist, hat sie von uns ein kleines Puppenset für ihr kleines "Baby" bekommen.


Zu dumm nur, dass meinem Sohn erst während der Fotos einfiel, dass ihre Lieblingsfarbe eigentlich rot ist...


Ich hatte vor einiger Zeit in der "Grabbelkiste" bei Lillestoff 30 cm von diesen süßen >>Hippocampi<< besorgt - die optimale Größe für Puppenbekleidung.

 

Kombiniert habe ich den Jersey mit kuscheligem türkisfarbenem Nicky und einem tollen Ringelbündchen.

Vernäht habe ich die >>Knotenmütze<< von Klimperklein, den >>Regenbogenbody<< von Schnabelina in Puppengröße, sowie die Hose, Söckchen und die >>Bijou<< als Kurzweste aus dem Ebook >>Puppenliebe<< von Rosarosa.

Das aufgenähte Webband auf den Bündchen gefällt mir sehr gut. Als Jungsmama hat man nicht oft die Gelegenheit Kleidungsstücke zu betüddeln. Ich hätte fast noch sehr viel mehr Gebimsel angenäht, konnte mich dann aber doch noch bremsen. Immerhin soll man ja vor allem mit dem Puppenoutfit spielen können.

 

Und damit die Nähte nicht durch zu viel "Puppenmamaliebe" ausreißen, habe ich bis auf die Mütze alles mit der normalen Nähmaschine genäht.

**Beitrag enthält Werbung**

verwendete Schnittmuster:
Mütze: >>Knotenmütze<< von Klimperklein
Shirt: >>Regenbogenbody<< von Schnabelina
Hose: >>Beinschmeicheleien für Puppen<< von Rosarosa
Kurzweste: >>Bijou für Puppen<< von Rosarosa
Söckchen ebenfalls von Rosarosa

verwendete Stoffe:
Jersey >>Hippocampi<< über Lillestoff
türkiser Nicky über den Stoffkorb in Langenhagen
türkis-mintfarbenes Ringelbündchen über Stoffe Hemmers

verlinkt bei:
kiddiKRAM, Meitlisache und ich näh' bio

5 Kommentare

Eigentlich...

Eigentlich wollte ich heute Abend ausnahmsweise mal ein gekauftes Kleid anziehen. Eigentlich.

 

Aber dann kam alles anders.

Neulich habe ich diesen unglaublich schönen Jersey bei Snaply gesehen und ihn gleich bestellt (ja ich weiß. Eigentlich habe ich mir ein Kaufverbot auferlegt).

 

Einen Tag später war das feine Stöffchen auch schon da und sollte ein Hoodie für meinen Sohn werden. Eigentlich.

 

Doch dann dachte ich mir, da er mir letztes Mal meinen schönen Schwalbenstoff >>hier gemopst hat, kann ich mir ja die >>bunten Dreiecke auf navy<< einfach selbst unter den Nagel reißen. ☺

Dieser leicht fallende Stoff schrie doch förmlich nach einem Kleid, also habe ich mir das Schnittmuster für das >>Co-Z Dress<< von Sewera herausgekramt und die Schnittteile so arrangiert, dass die Motive des Stoffes am Rock- und Ärmelsaum zu finden sind.

Die Taschenbeutel selbst sind ebenfalls aus dem gemusterten Teil des Stoffes, die Bündchen hingegen aus dem unifarbenen.

In meiner Euphorie ist mir allerdings irgendein Fehler beim Zuschnitt passiert, sodass der Ausschnitt viel zu breit (und tief) wurde.

 

Hier habe ich dann kurzerhand einfach einen doppelt gelegten Stoffstreifen beim Absteppen mit eingefasst. Mir gefällt das Dekolleté nun sehr gut. Ist noch mal ein kleiner Blickfang - ohne gleich zu viel preiszugeben. ☺

Und eigentlich wollte ich von meinem Silvesterkleid richtig tolle Bilder machen - aber irgendetwas stimmte mit meiner Kamera nicht... (ich denke, ich muss mir mal eine vernünftige kaufen)

 

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund und kreativ. ♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Co-Z Dress<< mit Kragen, Taschen und Bleistiftrock von Sewera

 

verwendeter Stoff:

Jersey >>bunte Dreiecke auf navy<< über Snaply

 

verlinkt bei:

rums, out now

2 Kommentare

Von den Bären, die welche auf die Nase bekommen haben

Bitte fragt mich nicht, wie mein Sohn nur auf die Idee gekommen ist, dass die bezaubernden Pandas (Elvelyckan Design) welche auf die Nase bekommen haben sollten. Sie sind doch eindeutig als Pandas identifizierbar und richtig süß. Wer meinem Blog schon ein wenig folgt, weiß, dass ich ein wirklich großer Fan von Evlelyckan bin. ♥

 

Lange musste die EP aus dem Hause Staghorn auf ihren Einsatz warten, denn ich hatte noch nicht DEN passenden Schnitt dafür.

Nun wurde es gleich schon wieder ein >>Melian<<. Dieses Mal mit Fakepaspeln, wodurch sich die Fertigstellung noch ein wenig länger hinzog. ☺

 

Nicht falsch verstehen, ich mag den Schnitt richtig gern, aber mal eben schnell ist er nicht genäht.

Ich frage mich noch immer, wie mein Kind wohl darauf kommt, dass die Bären welche auf die Nase bekommen haben könnten... Na ja. Die Hauptsache ist, dass ihm sein neuer Pullover gefällt, denn er hat tatsächlich schon wieder einen kleinen Schub in die Höhe gemacht.

Zur Verstärkung der Ösen habe ich auch dieses Mal zum >>SnapPap<< gegriffen. Allein schon dafür ist das Material echt toll. Bisher sind mir keine Ösen herausgerissen und mein Sohn geht nicht gerade zimperlich mit seinen Kordeln um...

 

Die Kordelenden wurden übrigens auch hier mit dem veganen Leder von Snaply eingefasst.

Eine passende Mütze gab es auch noch - wenn ich eh schon dabei war, ohne Ende Paspeln zu verarbeiten. Die >>Chris-Beanie<< von den Rockerbuben passt doch richtig gut zum >>Melian<< oder?

 

Ich sollte mir allerdings mal angewöhnen, meine Sachen vor dem Fotografieren zu bügeln... Sieht irgendwie nicht so schön aus, wenn alles solche Falten schlägt.

Wenn meinem Sohn übrigens etwas gefällt, dann fängt er ein wenig an zu modeln. Deswegen wollte ich euch das unterste Foto nicht vorenthalten, auch wenn ich hier wieder ein klein wenig zensieren musste. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Schnittmuster:

Hoodie: >>Melian<< von Melians kreatives Stoffchaos

Mütze: >>Chris-Beanie<< von den Rockerbuben

 

verwendete Stoffe:

Bio-Jersey >>Panda<< in grey über Staghorn (EP)

schwarzer und dunkelgrauer Sommersweat über Herbert Textil

senfgelber Jersey über Lillestoff

>>SnapPap<<, braun, über Snaply

 

verlinkt bei:

out now, made4BOYS, kiddiKRAM, ich näh' bio und für Söhne und Kerle

0 Kommentare

Co-Z fürs Kind

Eigentlich ganz gut, dass ich derzeit nirgendwo zur Probe nähe, wenn man bedenkt, wie wenig ich in den letzten Wochen gepostet (oder genäht) habe.

 

Doch ich hatte so viel zu tun und dann kam ja auch noch Weihnachten dazwischen.


Trotzdem musste  ich den super >>Co-Z Kids<< einfach noch dazwischenquetschen, denn ihr wisst doch, dass ich ein großer Fan von Carina von Sewera bin - und ein noch größerer von diesem Kragen.

 

Nun könnte ich mit meinem Sohn doch tatsächlich im Partnerlook herumlaufen. Ich überlege nur noch, ob das nicht doch etwas albern ist. Immerhin ist er schon 4,5...

Achtet nicht so auf diese eine schiefe Naht unterhalb des Kragens, ☺

 

Doch abgesehen davon, finde ich, dass dieser Kragen wirklich ordentlich etwas her macht. Darum habe ich mich hier für einen schlichten aber chicen Stoff entschieden, den ich über Staghorn bezogen habe. Es handelt sich eigentlich um einen petrol melierten Sweat, aber auf den Fotos sieht er eher wie grau aus oder?

Selbstverständlich mussten auch hier wieder die Armpatches ergänzt werden. Dabei kann ich mich noch gut daran erinnern, dass ich sie als Kind ganz scheußlich fand...

Hier noch mal ein paar Eckdaten zu dem neuen Ebook >>Co-Z Kids<<:

 

Es deckt die Größen 80 - 158 ab und enthält eine bebilderte und gut erklärte Anleitung (dennoch könnte der Hoodie für Nähanfänger durchaus eine kleine Herausforderung darstellen).

 

Es gibt die Möglichkeit, den Hoodie mit Kragen oder Kapuze zu nähen und außerdem eine Mädchen- und Jungsvarianten.  Erhältich ist das Ebook entweder >>hier über Etsy oder >>hier über Makerist (momentan zum Aktionspreis!!!)

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Schnittmuster:

>>Co-Z Kids<<, Jungsvariante mit Kragen von Sewera

>>Täschling 2.0<< von Allerleikind

 

verwendete Stoffe:

petrol melierter Fashion Sweat über Staghorn (aktuell ausvekauft)

braunes Bündchen

 

verlinkt bei:

out now, made4BOYS, kiddiKRAM, seasonal sewing und für Söhne und Kerle

0 Kommentare

Melian und die Schwalben

Hallo ihr Lieben,

 

ist denn noch jemand da? Man müsste ja meinen, dass ich 19 Tage nach meinem Umzug endlich wieder mehr Zeit für meinen Blog finde, aber ich pendele immer noch zwischen zwei Wohnungen hin und her und dann ist ja auch noch die Sache mit Weihnachten...

 

Wie dem auch sei, ich musste letztes Wochenende einfach mal eine kleine Auszeit für mich nehmen und habe ganz genüßlich und beinahe in meditativer Andacht meine Nähmaschinen angeschmissen.

Unter anderem ist dieser schöne Hoodie für meinen Sohn entstanden. Dieser wundervolle Jersey >>Schwalbenglück<< lag in meinem Kalender von EvLi's Needle. Eigentlich hatte ich ja vorgehabt, mir daraus etwas zu nähen, aber mein Sohn war eine kleine "diebische Schwalbe" und hatte ihn sich unter den Nagel gerissen und Besitzansprüche erhoben.


Bei dem tollen Schnittmuster handelt es sich um das neueste Schätzchen von Melian's kreativem Stoffchaos, dem >>Mini Melian<<.

Ich durfte ihn mit probenähen, aber leider war ich zu sehr mit allem anderen eingespannt, sodass ich tagelang nicht einmal online war (bitte eine Runde Mitleid...).

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der lieben Kristina bedanken, dass sie so verständnisvoll und lieb war. ♥

 

Aber nun zu dem Schnitt: ich finde ihn einfach klasse! Nicht nur die kreativen Unterteilungen am Oberteil und den Ärmeln, den coolen Tascheneingriffen, bei denen sich die Form der Teilungen wiederholt, sondern besonders die überlappende Kapuze mit dem Mittelstreifen!

Hier kann man sich richtig austoben und viele Eyecatcher einarbeiten.

 

Kristina hat wirklich ganze Arbeit geleistet und einen ganz tollen Schnitt besonders für Jungs gezaubert. Es werden zukünftig also öfter >>Mini Melians<< zu sehen sein.

 

Das Tolle ist nämlich, dass er die Größen 74 bis 158 abdeckt.

 

Erhältlich ist das Ebook mit einer verständlichen, bebilderten Anleitung über DaWanda >>hier.

*hahaha* Ich finde ja diese Schnute zu niedlich, darum wollte ich euch dieses Foto nicht vorenthalten. Außerdem kann man hier die Taschen noch einmal in Aktion sehen (natürlich passt die Hand komplett hinein und ist nicht nur Deko),

Bitte verzeiht die Zensur an dieser Stelle, aber ich möchte nach wie vor nicht, dass mein Sohn im Internet komplett zu sehen ist.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Mini Melian<< von Melians's kreatives Stoffchaos

 

verwendete Stoffe:

>>Schwalbenglück<<, mint über EvLi's Needle (Adventskalender 2015)

dunkelgrau melierter Kuschelsweat über Herbert Textiel

schwarzer Steppsweat von Swafing über den Stoffkorb

 

verlinkt bei:

out now, made4BOYS, kiddiKRAM, für Jungs und Söhne

1 Kommentare

Co-Z Dress im Kätzchenlook

Ich habe schon wieder ein absolutes Lieblingskleid und wenn unser Umzug nicht dazwischen gekommen wäre, hätte ich bestimmt noch viele weitere genäht. ♥


Die Rede ist hier von dem neusten Schnittmuster >>Co-Z Dress<< von der allerliebsten Carina von Sewera.


Bereits als Pullover >>hier und >>hier heiß gelüüübt und ständig im Einsatz, habe ich mich ganz besonders gefreut, dass der Schnitt nun um einige Features erweitert wurde. ♥♥♥

So kamen zum Beispiel Puffärmel hinzu und ich muss mich da ja wirklich als großen Fan outen (vielleicht habe ich als Kind aber auch einfach zu viel "Anne mit den roten Haaren" gesehen, denn sie schwärmte doch auch immer so von diesen voluminösen Ärmeln).


Aber vor allem wurde aus dem Hoodie natürlich ein Dress (z. dt. Kleid).


Hier gibt es sogar gleich drei Möglichkeiten. Entweder als figurbetonten Bleistiftrock, Halbkreis- oder als weit schwingenden Tellerrock.

Mehrere Taschenvarianten sind ebenfalls im Schnitt enthalten.

Ich habe mich für den eng anliegenden Bleistiftrock entschieden, da ich einfach lieber figurbetonte Kleidung trage. Dank mehrerer Abnäher sitzt das Rockteil feminin.

Ich liebe zwar Kleider, kombiniere sie aber eher lässig zu Jeans und Stiefeln. Vor allem ist das so viel praktischer, wenn ich wieder einmal mit meinem Sohn Blödsinn mache. ☺


Diese niedlichen Katzenöhrchen sind allerdings nicht im Schnittmuster enthalten. Mir kam die Idee dazu mitten in der Nacht, als ich im Halbschlaf diesen tollen Bielefeld-Sweat habe liegen sehen.


Ich hatte das >>Tigermuster<< über Alles für Selbermacher bezogen, aber leider ist der Stoff schon wieder ausverkauft...

Zur Verstärkung der Ösen kam endlich auch bei mir SnapPap zum Einsatz. Vor Ewigkeiten habe ich von Snaply ein großes Überraschungspaket erhalten, aber es kam leider immer wieder etwas dazwischen.


Doch nun habe ich das Material zumindest ein wenig kennengelernt und werde es auf jeden Fall noch für ganz andere Dinge verwenden. Zum Erstellen von Label zum Beispiel.

=^.^=

**Beitrag enthält Werbung**


verwendetes Schnittmuster:

>>Co-Z Dress<< von Sewera

(Bleistiftrock und Puffärmel, verkleinerter

Ausschnitt und um Katzenöhrchen erweitert)


verwendete Materialien:

Bielefeld Sweat >>Tigermuster<<,

schwarze Kordel mit Tassel und

schwarzes Bündchen über Alles für Selbermacher

Ösen, 10 mm von Prym

>>SnapPap<< über Snaply


verlinkt bei:

out now und rums

2 Kommentare

Wo ist eigentlich mein Hero Boy?

Kaum war die neue Eigenproduktion von Staghorn online, war sie auch schon wieder ausverkauft. Aber das ist wohl bei diesem unglaublich tollen Jersey durchaus verständlich!

Obwohl ich gerade mitten im Umzugsstress bin (und diesen Artikel umgeben von gefühlt 100 Kartons verfasse), muss ich euch unbedingt das neue Stöffchen vorstellen. ♥


Ich habe natürlich daraus noch etwas mehr genäht, nur leider bin ich nicht mehr rechtzeitig fertig geworden und meine Nähmaschine schlummert bereits in einem der Umzugskartons. Daher zeige ich euch heute nur ein ganz kleines Projekt, das ich noch vor dem ganzen Stress fertigstellen konnte.

Entstanden ist eine coole Boxershorts für meinen Sohn. Ich habe hierzu mein Freebook, die >>Pullerbüx<< vernäht, doch ich muss sagen, dass ich auch ganz gern eine für mich hätte, die mir ein paar Superkräfte verleiht, denn ich bin doch schon ziemlich erschöpft. oO


(Es gibt nämlich selbstverständlich zu dem >>Hero Boy<< ein weibliches Pendant).


Mir gefallen die Farben und auch das Motiv sehr sehr gut. Der Jersey lässt sich wunderbar verarbeiten und vielfältig kombinieren. Wie schade, dass er schon wieder vergriffen ist...

Das kostenlose Schnittmuster könnt ihr übrigens >>hier herunterladen.  ☺

**Betrag enthält Werbung**


verwendete Stoffe:

>>Hero Boy<< und Bündchen über Staghorn Design

limegrüner und dunkelblauer Sweat aus meinem Stoffregal


verwendetes Schnittmuster:

>>Pullerbüx<< von Lynaed


verlinkt bei:

out now, made4BOYS, für Söhne und Kerle, KiddiKRAM und kostenlose Schnittmuster Linkparty

0 Kommentare

kleine Zeitreise zurück in den Sommer

Wenn Fotos auf der Festplatte in Vergessenheit geraten...


Ich hatte vor einiger Zeit einen neuen Rechner bekommen und bevor der alte an Altersschwäche verschieden ist, habe ich alle Bilder auf eine Festplatte gezogen - und leider vergessen.


Darum machen wir heute eine kleine Zeitreise zurück in den Sommer, denn ich möchte euch unbedingt die coolen Bermudas meines Sohnes zeigen.


Diese >>Jonne<< ist während des Probenähens für die liebe Sophie von Näähglück entstanden.


Die erste Hose hatte ich euch bereits >>hier gezeigt. Anschließend wurde allerdings noch ein wenig am Schnittmuster gefeilt, sodass ihr hier nun die endgültige Version seht (lediglich etwas gekürzt).


Wie man es schon von Sophie kennt, stecken ihre Schnitte voller Raffinesse. So kann man >>Jonne<< nicht nur mit Eingriffstaschen vorn nähen, sondern die Hinterhose unterteilen und mit Taschen und dazugehörigen Taschenklappen versehen.

Es gibt allerdings auch eine Version für Babys mit ganz niedlichen Füßlingen. ♥


Übrigens hatte ich für unsere Bermudas einen coolen Jeansstoff im destroyed Look vernäht. Ich hatte ihn vor Ewigkeiten sehr günstig bei Buttinette entdeckt, doch leider ist er inzwischen ausverkauft.

**Beitrag enthält Werbung**


Schnittmuster:

>>Jonne<< von Näähglück gekürzt zur Bermudas


verwendeter Stoff:

Jeans im destroyed Look über Buttinette


verlinkt bei:

made4BOYS, KiddiKRAMS und für Söhne und Kerle

0 Kommentare

Polarbären gesichtet

Seit kurzem gibt es bei uns in Norddeutschland im heimischen Garten Polarbären. Aber keine Sorge: sie sind ganz zutraulich!

Zusammen mit dem wunderschönen Jersey >>Teepee Tent lag auch dieser Bio-Jersey >>Polar Bear<<, ebenfalls aus der Feder von elvelyckan.Design dem Paket bei, welches vor ein paar Wochen von Staghorn hier eintrudelte. ♥


Ich hätte ihn am liebsten für mich selbst zugeschnitten, doch als mein Sohn ihn entdeckt hatte, wurden meine Argumente vernichtend geschlagen ("Mama, du kannst nicht so gut brüllen wie ich...")

Na ja gut. Es ist ohnehin einfacher für mich, ihn zu fotografieren, zumal wir gerade mitten im Umzug stecken. So konnte ich, nachdem dieses Shirt fertig war, vor unsere Haustür gehen und ein paar Bilder im Vorgarten schießen, ohne alles irgendwie halbweg aufzuräumen, um eine Freundin in die Wohnung einladen zu können (die Kartons stapeln sich inzwischen in jedem Zimmer und ich bin noch nicht einmal fertig...).


Außerdem näht sich so ein Jungsshirt - in diesem Falle eine Kombination aus >>Bijou<< und >>Mieze<< von Rosarosa - ja auch wesentlich schneller als irgendetwas für mich.

Aber nun zurück zu diesem wundervollen Jersey.


Wenn man ein Kind von Anfang an benäht (oder zumindest fast - ich habe erst mit knapp 1 begonnen für ihn zu nähen), durchlebt man eine kleine Entwicklung. Bis vor kurzem noch waren hier bunte Stoffe mit niedlichen Motiven hoch im Kurs. Doch mittlerweile wünscht sich mein Sohn immer eher ruhige Farben und coole Motive (was aber nicht heißt, dass er nicht auch ab und zu farbenfrohe Stoffe tolll findet).


Das war auch der Grund, weshalb ihm die >>Polar Bears<< so gut gefallen haben. Es ist großartig zu sehen, dass er immer mehr seinen eigenen Geschmack entwickelt und bevor ich etwas vernähe, sprechen wir alles vorher ab. Das macht unglaublich viel Spaß!

**Beitrag enthält Werbung**


verwendete Stoffe:

>>Polar Bears<<, elvelyckan.Design über Staghorn

Ringeljersey schwarz-weiß über Staghorn

schwarzer Sweat

gelbes Bündchen


verwendetes Schnittmuster:

Kombination aus >>Bijou<< und >>Mieze<<

von Rosarosa


verlinkt bei:

out now, made4BOYS, kiddiKRAM, seasonal sewing und ich näh bio

1 Kommentare

Einmal Link und Zelda zum Kuscheln, bitte

Ich freue mich heute ganz besonders darauf, euch das neue Kuscheloutfit meines Sohnes zu zeigen. ♥


Es steckte wirklich sehr viel Arbeit darin und ich hoffe, dass es euch gefällt. Immerhin sind diese Motive doch sehr "speziell". ☺

Wie viele von euch wissen, bin ich ein kleiner Nerd und ein absolutes Zockerweibchen. Klar, dass da mein Mutterherz höher schlägt, da mein Sohn meine Begeisterung teilt (wenn auch nur in Grenzen, denn wirklich zocken kann er mit seinen 4 Jahren natürlich noch nicht).


Als ich vom Stoffversand4u die neuste Eigenproduktion vernähen durfte, war ich anfangs schon ein wenig skeptisch, denn es handelt sich hierbei um Baumwollfleece.


Das war bisher ein Material, das ich eigentlich nicht sooo gern vernäht habe, denn entweder haben wir uns ständig statisch aufgeladen und einen Stromschlag bekommen, die Kleidung sah nach wenigem Waschen nicht mehr schön aus oder aber mir gefiel einfach die Beschaffenheit nicht.


Doch nachdem die ersten Mädels aus unserem Kreativteam so von dem weichen Stoff und der Beschaffenheit schwärmten, dachte ich mir, dass ich Fleece noch einmal eine Chance geben sollte. Immerhin sind bisher alle Stoffe von Dorle qualitativ sehr hochwertig und in Bio-Qualität gewesen (und kalt wird es außerdem auch noch *brrr*).

Also wartete ich gespannt auf mein Päckchen, um mir selbst ein Bild von dem Material machen zu können. Und was soll ich sagen?! Es ist so schade, dass ihr nicht über diesen wunderbaren Baumwollfleece streicheln könnt. Er ist so weich und kuschelig, lässt sich wunderbar vernähen und sogar besticken und lädt sich überhaupt nicht statisch auf.

Für den Jackenschnitt habe ich mich für >>Josie<< von Cinderella Zwergen Mode entschieden, da ich auf der Suche nach etwas Coolem war. Mit 4 ist man nämlich schon groß und möchte keine Babyjacken mehr tragen.


Da der Reißverschluss allerdings gute 10 cm zu kurz war, habe ich ein wenig improvisieren müssen und einen Riegel oben am Hals eingenäht.

Überall auf Jacke und Hose habe ich freihand einige Symbole aus >>Zelda<< gestickt. Das >>Triforce<< habe ich als Negativapplikation genäht.


Ich finde, dass das Outfit so cool aussieht und beneide mein Kind ein wenig darum. Aber man darf den Zeitfaktor wirklich nicht unterschätzen. Bestimmt über 10 Stunden habe ich allein für die Jacke verwendet.

Für den Hosenschnitt habe ich mal wieder eine >>Relaxed Fit<< genäht. Mein absoluter Lieblings-Hosenschnitt aus der Ottobre. Und das, obwohl ich eigentlich solche tiefsitzenden Hosen gar nicht so sehr mag. ☺

**Beitrag enthält Werbung**


verwendete Stoffe:

Baumwollfleece >>Fynn<<, Stoffversand4u in

aqua meliert und anthrazit meliert

gelber Jersey

gelbes Bündchen


verwendete Schnittmuster:

Jacke >>Josie<<, CZM

Hose >>Relaxed Fit<<, Ottobre 1/2014


verlinkt bei:

out now, kiddiKRAM, made4BOYS, seasonal sewing, für Söhne und Kerle und ich näh bio



Die verwendeten Stickmotive wurden mit der Nähmaschine aufgestickt. Sie dienen ausschließlich dem privaten Gebrauch. Eine Weitergabe der Motive erfolgt nicht.



0 Kommentare

Die Indianer stürmen den Herbstwald

Bei Staghorn Design ist wieder eine neue Eigenproduktion online gegangen. Eine, die ganz besonders das Herz meines Indianerfans höher schlagen lässt (er ist schließlich ein großer >>Yakari-Fan).

Die Rede ist von dem wunderschönen Jersey >>Teepee Tents<< aus der Feder von elvelyckan design, den es ab sofort exklusiv bei Staghorn gibt und ich vorab vernäht habe.


Die Farben sind wunderschön und ich finde, dass das Muster sowohl für Kinder, als auch Erwachsene geeignet ist.

Außerdem ist die Qualtiät des Stoffes sehr hochwertig und besteht aus Bio-Baumwolle. Zudem lässt er sich toll verarbeiten und die Farben leuchten wunderbar.


Um den Jersey besonders gut präsentieren zu können, habe ich mich (wieder) für eine >>Issy<< von FeeFee entschieden und auf jeden Schnickschnack komplett verzichtet.

Ich habe allerdings den Futterstoff der Kapuze ein klein wenig größer zugeschnitten, um ihn ein wenig über die Nähkante stülpen zu können. Dies rahmt die Kapuze noch einmal schön ein (außerdem hatte ich leider nicht mehr genug von diesem tollen dunkelblauen Bündchen).

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Jersey >>Teepee Tent<< elvelyckan.Design über Staghorn

grauer Wintersweat

blau meliertes Bündchen

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Issy<< von FeeFee

 

verlinkt bei:

out now, made4BOYS, kiddiKRAM, für Söhne und Kerle, ich näh bio und seasonal sewing

1 Kommentare

Rock'n'Roll, Baby

Ich habe das Probeapplizieren für LuPhi-Kids mal wieder genutzt, um ein wenig Upcycling zu betreiben. Dieses T-Shirt war nämlich dem Papa meines Sohnes zu eng geworden und da ich es zum Wegwerfen zu schade fand, landete es kurzerhand unter meinen Rollschneider. ☺


Ich finde, die Gitarre aus dem >>Musik-Set<< macht sich auf diesem Shirt richtig gut und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mal wieder zu applizieren. Seitdem ich einen Plotter habe, mache ich das leider einfach viel zu selten...

Eigentlich wollte ich die Gitarre auf eine Hose nähen und die Kopfhörer, die ebenfalls im Set enthalten sind, auf dieses Shirt nähen.


Doch da wir kurz vor unserem Umzug stehen und gesundheitlich angeschlagen sind, habe ich mich erst einmal "nur" für die Gitarre entschieden.

Wie man wohl auf diesem Foto sehen kann, gefällt meinem Sohn das Shirt richtig gut und da das Wetter noch herrlich mild ist, kann man es wunderbar über ein schlichtes Langarmshirt tragen.


Der Schnitt ist übrigens ein >>Autumn Rockers<< von Mamahoch2, den ihr kostenlos herunterladen könnt.


Das Set für die Applikationsvorlagen inklusive einer tollen Anleitung mit vielen nützlichen Tipps könnt ihr >>hier erwerben.

**Beitrag enthält Werbung**


Applikation:

>>Musik-Set<< von LuPhi Kids


verwendetes Schnittmuster:

>>Autumn Rockers<<, Mamahoch2


verwendeter Stoff:

altes T-Shirt vom Papa


verlinkt bei:

out now, made4BOYS, für Söhne und Kerle und kiddiKRAM

1 Kommentare

Was krabbelt denn da?

Na? Habt ihr Halloween schön gefeiert oder gehört ihr zu denjenigen, die es ausfallen lassen?


Im Kindergarten meines Sohnes gab es gestern eine tolle Gruselparty, auf der sich die kleinen Teufel, Hexen und andere Schreckensgestalten tummelten.

Anschließend gab es noch einen Laternenumzug mit selbstgebastelten Laternen. Ich war allerdings ganz unbeteiligt. Sowohl beim Nähen des Kostüms, als auch bei der Gestaltung der Laterne. *tralala*


Aber dafür hat mein Sohn wieder einen neuen Pullover bekommen, mit einem "Kribbelkrabbel-Motiv" ganz nach seinem Geschmack.


Ich habe nämlich den tollen >>Käfer<< von Buntbande probegeplottet. Nun ja, eigentlich hatte mein Sohn darauf bestanden, dass ich mich bewerbe. ☺


Da war die Freude natürlich groß, als ich auch tatsächlich mit im Team dabei sein durfte (und es sind wirklich ganz tolle Sachen entstanden).

Allerdings hätte sich mein Sohn durchaus etwas gedulden können, denn das Tolle ist, dass es das Motiv kostenlos gibt.

Den entsprechenden Link für den Download findet ihr >>hier. Dort könnt ihr euch außerdem die vielen tollen Beispiele ansehen.


Die eine oder andere Inspiration habe ich mir jedenfalls schon fürs nächste Projekt geholt.

Bei uns krabbelt der Käfer auf einer >>Issy<< herum, einem sehr wandelbaren Schnitt von FeeFee.


Nachdem man sich so viele Beispiele durch den Wettbewerb ansehen konnte, wollte ich den Schnitt auch unbedingt nähen und ich finde es toll, dass es auch eine Jungsvariante gibt.

Unser Hoodie ist relativ schlicht gehalten, doch durch die petrolfarbenen Ziernähte und Bündchen sind kleine Highlights gesetzt.


Die Armpatches habe ich dazugebastelt, denn sie stehen bei Sohnemann derzeit hoch im Kurs. Dieser wundervolle melierte Stoff hierfür und für die obere Passe sind noch Reste, die von seinem coolen

Halloweenparty-Pullover übrig geblieben sind (schaut mal >>hier).

Den gestreifen Sweat dürftet ihr alle ja kennen. ☺ Es sind die Vintage Stripes von Staghorn Design.


Und wieder ist ein Lieblingsteilchen entstanden, das stolz getragen wird. Nur was mache ich mit den ganzen Kleinkind-Motivstoffen?! oO'

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plottermotiv:

>>Käfer<< von Buntbande

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Issy<< von FeeFee

 

verwendete Stoffe:

dunkelgrauer Fleece von AFS

Vintage Stripes, Sweat von Staghorn Design

petrolfarbenes Bündchen vom Stoffversand4u

 

verlinkt bei:

out now, Plotterliebe, made4BOYS, für Söhne und Kerle, kiddiKRAM und ich nähe bio

1 Kommentare

Zu geizig für neue Stoffe...

Vielleicht hätte ich die Überschrift aber auch "Upcycling" nennen können, denn ich habe einfach mal ein altes T-Shirt vom Papa zerschnitten, um daraus etwas für den Sohn zu nähen.

Und wie man auf den Fotos gut erkennen kann, stieß das neue Shirt auf große Begeisterung seitens des Sohnes. ☺


Deswegen präsentiert er euch hier stolz sein neues Lieblingsshirt.


Als Schnitt habe ich übrigens >>Steampunk<< aus der aktuellen Ottobre verwendet.


Eigentlich wollte ich unten auch diese tollen Unterteilungen nähen, aber dafür war das Motiv des ursprünglichen Shirts leider zu groß.

Upcycling ist wirklich eine coole Sache, denn die alten, kaputten oder zu klein geratenen Lieblingsstücke erhalten ein zweites Leben. ☺

Öööhhh... und außerdem spart man ein klein wenig Geld (für den nächsten Stoffeinkauf... dummdidumm).

verwendete Schnittmuster:

>>Steampunk<<, Ottobre 6/2015


verwendete Stoffe:

altes Shirt von Papa, Label >>Big Buddha<<

Reste vom Ringeljersey in schwarz-grau

rotes Bündchen


verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, nadelfein

2 Kommentare

Eulen im Doppelpack

Nähen für Zwillinge
Nähen für Zwillinge

Achtung: Zuckerschock!


Ich habe vor einiger Zeit zwei entzückende Zwillingsmädchen eingekleidet. Nach der ersten Tunika konnte ich irgendwie nicht mehr aufhören und habe gleich eine ganze Serie produziert. ☺

Angefangen hat es mit diesen zwei >>Trotzköpfen<< von Schnabelina, die ich nach unten hin etwas verbreitert habe.


Zu niedlich finde ich ja diesen Sweat aus der Serie >>Owl's Garden<< aus dem Hause Jolijou. Man kann sie wunderbar kombinieren und sind gerade für Zwillinge toll.


Dazu passend habe ich zwei kleine Pumphosen nach dem Schnittmuster >>Summer Sea<< aus der Ottobre genäht. Hierzu habe ich unifarbene Sommersweats verwendet.


Zwei Langarmshirts >>Frechdachs<< von Farbenmix mit den tollen Plotts, ebenfalls von Jolijou gab es ebenfalls dazu. Wird ja schließlich kalt und die kleinen Mäuse sollen nicht frieren.

Was wäre ein Babyset ohne Halstücher?


Also gibt es die natürlich auch noch dazu. Das Schnittmuster hierzu habe ich von einem Halstuch meines Sohnes abgezeichnet und zum Schließen Kam Snaps verwendet. Die passen farblich toll zum Outfit.

Und wenn es Halstücher gibt, dann fehlen natürlich auch zwei Mützchen.


Ich mag die >>KnoSchi<< von BabALouv gern und finde gerade die Ohrenklappen mit Bindeband toll für Babys. Auch hier habe ich die niedlichen Eulen noch einmal draufgeplottet. ♥

Beim Kramen in meinen Stoffregalen habe ich außerdem noch etwas Leder gefunden. Also mussten Krabbelpuschen nach dem tollen Ebook von Klimperklein auch noch her (dies waren übrigens meine allerersten Schühchen, die ich jemals genäht habe - also durchaus verbesserungsfähig).


Die Kappe vorn habe ich zweimal zugeschnitten. Unten aus Leder, dadrüber noch einmal aus dem Sommersweat >>Hootyblooms<<. Das Material für die Sohlen hatte ich übrigens mal vor einiger Zeit sehr günstig bei einem Schuster erstanden.


Aus den Resten habe ich zu guter Letzt noch ein kleines Spielzeug genäht, einen Ball aus Pentagons, befüllt mit Watte und Knisterfolie.


Die Anleitung hierzu hatte ich zufällig bei Man Sewing entdeckt und musste es gleich mal ausprobieren. Mein Sohn hat auch schon Bedarf angemeldet. ☺

**Beitrag enthält nicht wirklich Werbung, denn alle Zutaten habe ich selbst gekauft**


verwendete Schnittmuster:

Tuniken: abgeänderter >>Trotzkopf<< von Schnabelina

Shirts: >>Frechdachsshirt<< von Farbenmix

Hosen: >>Summer Sea<<, Ottobre 3/2013

Mützen: >>KnoSchi<< von BabALouV

Halstuch: eigenes Schnittmuster

Puschen nach Klimperklein

>>Pentagon Ball<< von Man Sewing


verwendete Stoffe:

Die verwendeten Stoffe wurden über den Stoffkorb bezogen

Das Leder stammt teilweise von der Manu-Faktur


verwendete Plotterdatei:

>>Owl's Garden<< von Jolijou


verlinkt bei:

Meitlisachen, Plotterliebe, sew mini und KiddiKRAM

4 Kommentare

Missy und die Flower Skulls

>>Missy<< von Melians kreativem Stoffchaos ist derzeit mein absoluter Lieblingsschnitt und mittlerweile habe ich mir bereits 4 oder 5 (ups) genäht.


Und da heute mal wieder rums-Tag ist, möchte ich euch meine absolute ♥Lieblings-Missy♥ zeigen:

Kaum war das Ebook online, hatte ich es mir gekauft und bin dann auch gleich ins Stoffgeschäft in meiner Nähe zum Shoppen gefahren.


Dort ist mir sofort dieser megatolle Jersey ins Auge gefallen. Trotz der Totenköpfe wirkt er dennoch sehr filigran durch die Raben, Blumen und die Schnörkel.


Er heißt übrigens >>Flower Skull<<. Das habe ich eben noch schnell für euch recherchiert. ☺


Kombiniert habe ich ihn mit einem wundervollen weichen Wintersweat in Bioqualität. Er ist nicht wirklich grau. Die Farbe kommt leider nicht so recht auf den Fotos rüber.

Leider hatte ich von dem Sweat nicht genug gekauft, weswegen ich für den Maxikragen (Vorsicht: Stofffresser!) einfach zwei Lagen Jersey verwendet hatte.


In die Kante des Kragens sowie in die Teilungsnaht unter der Brust habe ich außerdem noch eine zart rosafarbene elastische Paspel eingearbeitet.

Dazu noch die rosafarbenen Bündchen und schon ist diese >>Missy<< ganz verspielt, trotz Totenköpfe und Raben (oder sind das doch Krähen?)

verwendetes Schnittmuster:

>>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos

 

verwendete Stoffe:

Jersey >>Flower Skull<<

grau melierter Wintersweat, Ökotex

rosfarbenes Bündchen

über den Stoffkorb in Langenhagen

 

verlinkt bei:

rums, seasonal sewing und ich nähe bio

5 Kommentare

Marla und die Stars

Habt ihr sie schon entdeckt, die neuen Farben der >>Maxi Stars<< aus dem Hause Staghorn Design?


Ich war vor einiger Zeit schon so glücklich, dass ich die Sterne in mint vernähen durfte und hatte >>hier und >>hier darüber berichtet.

Doch nun trudelten vor ein paar Tagen die wundervollen >>Maxi Stars<< in beere bei mir ein und ich musste mir erst einmal ganz genau überlegen, wie ich sie wohl am besten in Szene setzen könnte. Ich wollte euch schließlich nicht noch eine >>Missy<< zeigen (zwei habe ich nämlich noch für euch).

 

Deswegen habe ich mich für eine >>Marla<< vom Kreativlabor Berlin entschieden. Mir gefällt der leichte Rockabilly-Touch richtig gut, würde aber beim nächsten Mal den Schnitt etwas taillierter nähen, da mir das so besser gefällt.


Aber ich finde die Besatze an der Schulter so mega, ebenfalls die kleine Raffung unter der Knopfleiste (sie fällt sicher noch ein wenig anmutiger, wenn man nicht einen Sommersweat vernäht, so wie ich).


Ein richtig schöner Schnitt mit vielen raffinierten Extras. ♥

Nun aber zurück zu dem Bio-Jersey von Staghorn Design: Ihr könnt die neuen Farben ab sofort vorbestellen. Ist das nicht großartig?


Hier könnt ihr euch die neuen Farben schon einmal in Ruhe ansehen.


Und ich muss ehrlich sagen: ich weiß gar nicht, welcher Jersey hier mein Liebling wäre. Vermutlich aber tatsächlich beere...

**Beitrag enthält Werbung**


vernähte Stoffe:

>>Maxi Stars<<, beere, EP von Staghorn Design

schwarzer Sommersweat


verwendetes Schnittmuster:

>>Marla<< vom Kreativlabor Berlin


verlinkt bei:

out now, ich nähe bio

0 Kommentare

Stars and BIG Stripes

oder: Papier Echse Stein Schere Spock

Ok, mein Sohn kann jetzt nicht wirklich etwas mit meinem selbst gebastelten Plott anfangen, aber ich finde es großartig? Naaa? Noch mehr Nerds unter euch, die das Motiv erkennen?


Immerhin kann er etwas mit dem Klassiker "Schere Stein Papier" anfangen.  ☺

Vor einiger Zeit hatte ich für Staghorn den großartigen Jersey >>Maxi Stars<< in mint >>hier vernähen dürfen und hatte den letzten Rest sorgsam aufgehoben. Eigentlich wollte ich mir selbst ja daraus eine Sommershorts nähen - aber dann war der Sommer mit einem Mal vorbei, bevor ich an diesem Punkt meiner to-sew-Liste angekommen bin. ☺

Inzwischen bin ich ganz froh darüber, denn die Stars passen absolut perfekt zu der neuen Eigenproduktion von Staghorn, den >>Big Stripes<<, einem Bio-Jersey.

Also habe ich meinem Sohn mal wieder einen >>Neo<< von Ki-ba-doo genäht, den mega Plott in Anlehnung an eine meiner Lieblingsserien ("the big bang theory") draufgebügelt und dazu aus einem Sommersweat einen Pullunder genäht (eigentlich eine >>Lou<<, ebenfalls von Ki-ba-doo).

Hier habe ich mal einen anderen Zierstich meiner neuen Nähmaschine ausprobiert (habe ich schon mal erwähnt, dass ich die extrabreiten Stiche von 9 mm total liebe? Hier sind sie allerdings bloß 6 mm breit)

Ein paar der >>Maxi Stars<< habe ich zusätzlich noch ausgeschnitten und auf die Kapuze und das Oberteil appliziert. Es soll mir hier ja schließlich nichts verkommen.


Der wirklich allerletzte Rest aus den >>Big Stripes<< wird dann bestimmt wirklich nur noch für ein paar >>Pullerbüxen reichen.

**Beitrag enthält Werbung**


verwendete Stoffe:

>>Big Stripes<<

>>Maxi Stars<<

mint, Staghorn Design

grauer Sommersweat


verwendete Schnittmuster:

Shirt: >>Neo<<

Pullunder: Grundschnitt >>Lou<<

Ki-ba-doo


Plottermotiv:

selbst gebastelt


verlinkt bei:

out now, Plotterliebe, ich nähe bio, made4BOYS und kiddiKRAM


Bei dem Plottermotiv handelt es sich um ein selbst gebasteltes Motiv, welches weder käuflich noch gratis bei mir erwerblich ist und von meinem Sohn ausschließlich für den privaten Gebrauch verwendet wird.

1 Kommentare

Meine neue Freundin Julina

Kurz nach meinem Geburtstag Ende August hatten mein Sohn und ich einen kleinen Roadtrip unternommen und sind ganz spontan nach Ganderkesee zum Stoffversand4u gefahren und haben die liebe Dorle besucht. ♥


Das war so schön, sie mal persönlich zu sehen und durch die vielen Stoffregale zu schlendern.

Ihr könnt euch sicher denken, dass mein Stoffeinkauf ein gaaanz klein wenig größer ausgefallen war, als beabsichtigt - aber ich hatte schließlich Geburtstag und die Stoffe waren sooo schön (unter anderem habe ich einen ganz ganz fabelhaften Merinostrick in grün meliert und die dazupassenden Vintagestreifen gekauft. Muss ich unbedingt noch vernähen...).

Aber ein klein wenig verliebt hatte ich mich in diesen wunderschönen Hilco-Sweat >>Moscou<< und wusste ganz genau, dass ich mir daraus eine >>Julina V8070<< nähen möchte.


Die liebe Dorle hat mir nämlich den Papierschnitt von Miou Miou geschenkt, was mich ganz doll gefreut hatte. ♥♥♥


Übrigens noch mehr, als ich auf dem Lillestoff Festival auch noch Mechthild persönlich getroffen habe, dank der lieben Andrea von Nähpänz (zu Hause fiel mir dann auch wieder ein, woher mir ihr Gesicht so bekannt vorkommt. Ich fand ihre Jacke aus den braunen Maxi Dots so bezaubernd und hatte mir sogar davon einen Screenshot gemacht - als Inspiration...)

Wir hatten uns nämlich draußen ein wenig unterhalten und irgendwann erzählte ich ihr, dass das >>Luna-Shirt<< von Miou Miou der allererste Schnitt war, den ich für mich genäht hatte. ♥

Deswegen hatte sie mich unbedingt Mechthild vorstellen wollen (ein wenig ehrfurchtgebietend war das Ganze dann aber schon für mich).

Doch nun aber zurück zu meiner >>Julina<< und vor allem den wundervollen Sweatstoffen. Der Grund, wieso ich nämlich nicht gleich mit dem Nähen losgelegt habe war, dass mir Dorle gesagt hatte, dass wir aus dem Kreativteam vom Stoffversand4u ganze tolle unifarbene Sweatstoffe vorab vernähen dürften.

Also habe ich geduldig auf den >>Heavy Bio Sweat<< in navy gewartet, da er ganz hervorragend zu dem gemusterten passt. Und was soll ich sagen? Er ist so kuschelig weich und warm und lässt sich dabei sehr gut vernähen.


Doch das beste ist, dass es sich um ein biologisch hergestelltes Produkt handelt und keinerlei Formaldehyd oder anderen genetisch veränderten Krams enthält. Ein idealer Sweat also besonders für Babys und Kinder (mein Sohn hat auch etwas bekommen - aber dazu kommen wir ein anderes Mal).

Achso: eines noch zu meiner >>Julina<<. Ich hatte meine ein wenig kürzer zugeschnitten, da ich es sportlich haben wollte. Deswegen ist sie ein wenig bauchfrei geraten. Aber dies liegt nicht am Schnitt - sondern an mir. Lasst euch also nicht davon abschrecken. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

>>Heavy Bio Sweat<<, navy

Hilco Sweat >>Moscou<< Blumen in blau

über den Stoffversand4u

 

verwendetes Schnittmuster:

gekürzte >>Julina V8070<< als Shirt von Miou Miou

 

verlinkt bei:

rums und ich nähe bio

2 Kommentare

Auf dem lila Moospfad mit Paapii und der Stoffbox

Heute möchte ich euch mit in den Wald nehmen - quasi auf den >>Moss Path<< und im Gepäck mit dabei ein Traumstöffchen von Paapii Design.

Zur Verfügung wurde mir dieser bezaubernde Jersey in meiner Lieblingsfarbe von der lieben Bianca vom Stoffbox CottonClub (dass sie mich ganz schön verwöhnt, habe ich wohl bereits >>hier geschrieben).


Zuerst habe ich den Stoff ganz lange gestreichelt und wollte ihn kaum anschneiden, aber dann packte mich doch der Eifer und ich legte mir meine Schnittteile so zurecht, dass der Stoff möglichst gut zur Geltung kommt.

Er weist nämlich so viele unterschiedliche Details auf, wobei die einzelnen Motive relativ groß sind.

Deswegen entschied ich mich bei dieser >>Missy<< auf jeden Fall für die Kapuzenvariante. Denn so fanden die beiden Vögelchen auf meinem Hoodie auch noch Platz. 


Außerdem habe ich in die Teilungsnaht vorn noch einen Streifen elastischer Spitze eingearbeitet. Gefällt mir richtig gut und trägt auch nicht auf.

Ich freue mich riesig über diesen wahren Textilschatz und auch über die Fotos. Meine liebe Mama wird darin immer besser und ich hoffe, dass sie unseren kleinen Ausflug im Wald genau so genossen hat, wie ich. 

**Beitrag enthält Werbung**


verwendete Stoffe

>>Moss Path<< in lila über Stoffbox CottonClub

schwarzer Sweat und rosa Bündchen aus meinem Stoffregal

Spitze über AFS


verwendetes Schnittmuster

>>Missy<< von MeLian's kreatives Stoffchaos


verlinkt bei:

made made mittwoch

 





Ok, ein Foto trotz der Bilderflut habe ich doch noch für euch.


Es fällt mir einfach nicht leicht, durchweg ernst zu bleiben. *flöööt*

6 Kommentare

Herzlich willkommen zur Halloweenparty!

Heute ist zwar der 13. - aber leider kein Freitag. Dabei hätte das so gut zu meinem heutigen Blogpost gepasst. ☺

Christin vom Elbpudel hatte mich nämlich vor einiger Zeit gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ihre neue Plotterdatei >>Halloweenparty<< zu testen. Mein Sohn hatte zwar gerade erst einen tollen Halloweenpulli (*click*) durch das Probeplotten von mach.werk erhalten, aber da er diese Motive ganz klasse findet, schadet es ja nicht, wenn er noch mehr davon hat.


Als ich dann allerdings mit dem Nähen loslegte, juckte es mich in den Fingern etwas zu applizieren. Das habe ich schon lange nicht mehr gemacht und ist eine besonders edle Variante, um ein Nähwerk aufzuwerten.


Ich finde nämlich, dass dieser >>Bijou<< von rosarosa viel zu chic für einen einfachen Plott geworden ist. ♥♥♥

Da ich ein wenig eingerostet bin, was das Applizieren angeht, habe ich für den >>knorkeligen Gruselbaum<<  lieber ein transparentes Garn verwendet. Um den Vollmond herum habe ich außerdem noch ein paar weitere Nähte abgesteppt, um den Mondschein zu imitieren.

Wie schade, dass ihr gerade diesen unglaublich kuscheligen Sweat nicht anfassen könnt. Er ist so weich und warm - und die Rückseite besteht sogar aus Fleece. Der ideale Stoff also für warme Herbstbekleidung. Ich hatte diesen Kuschelsweat vor einiger Zeit bei Alles für Selbermacher gekauft, doch leider ist er derzeit in dunkelgrau ausverkauft. Dabei brauche ich dringend Nachschuuub...

Nun aber zurück zu den tollen - und vor allem kostenlosen - Plotter- und Appliziervorlagen vom Elbpudel. Während der Testphasen sind so viele kreative Werke entstanden. Die müsst ihr euch unbedingt mal anschauen! Auf Christins Facebookseite (*click*) wird es demnächst ein Album mit unseren Designbeispielen geben.

Und natürlich gibt es nicht nur diesen knorrigen Baum, sondern Spinnen, Eulen, Gespenster und was man sonst noch alles für eine ordentliche >>Halloweenparty<< benötigt.

Auch Lust bekommen auf eine schaurige Party? Zum kostenlosen Download geht es >>hier entlang.

**Beitrag enthält schaurige Werbung**


verwendete Applikationsvorlage:

>>Halloweenparty<< vom Elbpudel


verwendetes Schnittmuster:

>>Bijou<< von rosarosa mit Kragen


verwendete Stoffe:

dunkelgrauer Kuschelsweat mit Fleecerückseite von AFS

sonnengelbes Bündchen von Lillestoff

Reststück eines hellgelben Jerseys aus meinem Stoffregal


verlinkt bei:

out now, made4BOYS, kiddiKRAM, creadienstag und seasonal sewing

1 Kommentare

little rocker boy

Da ist die neue Lieblingsmütze meines Sohnes schon fast täglich im Einsatz und trotzdem bin ich drüber weggekommen, sie euch zu zeigen...

Dabei habe ich für die liebe Katharina von Wildfang by Katharina etwas wirklich Cooles probeplotten dürfen.


Ihre Datei >>little rocker boy<<ist schon seit einiger Zeit >>hier erhältlich (ein weibliches Pendant dazu gibt es selbstverständlich ebenfalls).

Bei uns ziert der kleine Kerl eine >>Berra<< von Ki-ba-doo.


Eigentlich hat er auf beiden Ärmeln eine Flamme, aber irgendwie ist die zweite abhanden gekommen (und natürlich erst viel später wieder aufgetaucht).


Passend zur Mütze habe ich noch einen >>Fransenschal<< nach meinem >>Freebook genäht. Tolle Kombi und ideal bei dem verregneten Mistewetter.

**Beitrag enthält Werbung**


verwendete Plotterdatei:

>>little rocker boy<< von Wildfang by Katharina


verwendete Schnittmuster:

Inkamütze >>Berra<< von Ki-ba-doo

>>Fransenschal<< von Lynaed


verlinkt bei:

out now, Plotterliebe, made4BOYS und kiddiKRAM


0 Kommentare

Bike Girl rockt den Hoodie

Hurra! Ich habe mal wieder etwas zum Rumsen. Ist ja schon eine ganze Weile her, dabei habe ich in letzter eigentlich sehr viel für mich genäht. Es mangelt halt immer an einen Fotografen..


Na ja, dann muss eben wieder meine "berühmte" Ziegelmauer herhalten. ☺

Und warum ich nicht warten konnte, bis sich jemand erbarmt, mich zu fotografieren, liegt nicht nur an diesem superschönen Stoff >>Bike Girl<< von Alles für Selbermacher, in den ich mich auf Anhieb verliebt habe...

... sondern auch daran, dass einer meiner Lieblingsschnitte um eine Kapuze erweitert wurde. ♥


Die Rede ist vom >>LadyHoodRockers<< von Mamahoch2.


Darauf habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut, nur bis ich endlich zum Nähen gekommen bin, kam leider so einiges dazwischen. RL und so. ☺