Superheldenbär im Doppelpack

Kinder haben ihren eigenen Kopf. Das kann als Mutter manchmal etwas anstrengend sein, aber andererseits: wer möchte schon ein schüchternes, zurückhaltendes Kind?!

Tja, mein Sohn hat jedenfalls seinen eigenen Geschmack und so kann es auch mal passieren, dass das genähte Shirt, dass ich sooo toll finde, nun gar nicht auf Begeisterung des Nachwuchses trifft.

 

So erging es mir vor ein paar Wochen, als ich ihm dieses petrolfarbene T-Shirt genäht habe. ICH finde ja die Kombi mit dem gelb total cool, nur mein Sohn eher weniger. Er wünschte sich etwas in rot.

Also blieb mir nichts anderes übrig, als das selbe Shirt (ja, schon wieder ein >>Zauberlehrling<< von der Zuckerwolkenfabrik) noch einmal zu nähen. Dieses Mal natürlich in Absprache mit dem Sohnemann. ☺

Zum Glück passt das ungeliebte Shirt der süßen Tochter meiner lieben Freundin ♥ und ihr gefällt es richtig gut.

 

So konnte ich wenigstens endlich auch mal wieder Partnerfotos machen - was übrigens gar nicht so leicht war.

Den coolen Plott dafür habe ich von der lieben Sandra von Treebird. Ist der >>Superheldenbär<< nicht großartig? Ich bin ein großer Fan ihrer Designs und freue mich sehr darüber, dass ich ihre Motive immer schon vorab testen darf.

Das Motiv gibt es bereits seit ein paar Wochen, aber ich bin damals krankheitsbedingt leider nicht zum Plotten und Nähen gekommen.


Bis heute bekommt ihr übrigens bei >Makerist das tolle Motiv >>Superheldenbär<< als einfarbigen oder mehrfarbigen Plott zum halben Preis. ☺


Ansonsten gibt es das auch zum regulären Preis bei >DaWanda.

 

Welchen >>Zauberlehrling<< findet ihr denn besser? Ich mag ja meinen petrolfarbenen immer noch lieber...

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plott:

>>Superheldenbär<< von Treeebird

 

Schnitt:

>>Zauberlehrling<< 116 S als basic von der Zuckerwolkenfabrik

 

Materialien:

Flexfolie über Kreativmanufaktur Bayern

graue Blockstreifen über Michas Stoffecke

Ringeljersey türkis/petrol über Stoffehemmers

 

verlinkt bei:

made4BOYS, made4GIRLS, kiddiKRAM, Nerd'n'Geek

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0