mein Katzen Py

**Beitrag enthält Werbung**

Die Temperaturen draußen sind ja im Moment alles andere als einladend. Da ist es doch fast kein Wunder, dass ich mich etwas erkältet habe und mich viel lieber mit einer heißen Tasse Tee unter die Decke verkrümeln möchte.

Und das am liebsten direkt in meinem kuschelig warmen Pyjama, den ich mir vor ein paar Tagen genäht habe. ☺


Hierzu habe ich endlich mal die Hose >>Velara<< von Schnittgeflüster genäht (allerdings mit verschmälerten Hosenbeinen) und als Oberteil eine >>Noelia<< von Bienvenido Colorido.

 

Vorn habe ich einen kleinen Spitzeneinsatz genäht, damit nachts nicht aus Versehen etwas heraus plumst... ☺☺☺

Verwendet habe ich hierzu den total niedlichen Jersey >>Love Cats<< in dunkelgrau mit dem dazu passenden Kombistoff von Stoffe Hemmers.

 

Tatsächlich lagen die Stoffe schon fast zwei Jahre im meinem Regal. Dabei finde ich die Katzen einfach zu niedlich.

 

Ich haue mich jetzt wieder aufs Ohr. Gute Nacht!

Schnittmuster:

Shirt: >>Noelia<< von Bienvenido Colorido

Hose: >>Velara<< von Schnittgeflüster

 

Stoffe:

>>Love Cats<< über Stoffe Hemmers (aktuell ausverkauft)

 

verlinkt:

Freutag

 

1 Kommentare

Schwarz für Babys? Geht das?

**Werbung**

Vor einer ganzen Weile schon hatte ich für das Baby einer lieben Kollegin ein kleines Abschiedsgeschenk genäht. Ich glaube, das war sogar noch Ende 2017 (ich sollte wirklich mal wieder öfters meine Festplatte aufräumen).

Mein Sohn schaut mir hin und wieder sehr gern beim Nähen zu oder hilft mit beim Aussuchen von Stoffen. Schließlich war er quasi immer schon mit dabei. ☺

 

Auch bei diesem Babyset hatte er mir "geholfen" und wollte unbedingt, dass ich aus dem älteren Stoff >>Long Horn<< etwas nähe. Ich muss gestehen, dass ich anfangs etwas skeptisch war, denn so dunkle Stoffe habe ich vorher noch nie für Babys vernäht (und wir wissen glaube ich alle, was für Flecken Babykotze hinterlässt...).

Aber ich finde es doch recht niedlich geworden und ist definitiv mal etwas anderes als immer nur blau, türkis oder was man eben klassischerweise so vernäht.


Nach langer Zeit griff ich zum >>Regenbogenbody<< mit amerikanischem Halsausschnitt von Schnabelina und habe zum Verschließen die schönen Motiv-Jerseydrücker von Snaply verwendet.

Dazu gab es (mal wieder) eine >>MiniMöp<< von aefflynS to go. Ich mag diesen Schnitt einfach total gern.

 

Knapp unterhalb der Knoten an den Bommeln habe ich kleine Jerseynudeln festgenäht. Ich fand das eigentlich ganz witzig und lockert das Set wieder etwas auf. ☺

Und für untenrum habe ich die >>Babyschühchen<< aus dem Buch von Klimperklein genäht. Die finde ich einfach zu niedlich und mit der zwischengefassten Fake-Paspel noch einmal besonders knuffig.

 

Mein Resümee: schwarz geht absolut für Babys! Es kommt einfach auf die Schnitte, die Stoffkombination und den zusätzlichen Niedlichkeitsfaktor in Sachen Tüddelkram an. ☺

**Beitrag enthält Werbung, auch wenn ich die Stoffe und Schnittmuster gekauft habe (sofern es sich nicht um Freebooks handelt)**

 

Schnittmuster:

>>Regenbogenbody<< von Schnabelina

>>MiniMöp<< Mütze von aefflynS to go

>>Babyschühchen<< aus dem Buch >>babyleicht<< von Klimperklein

 

Stoffe:

>>Long Horn<< und mintgrüner Sweat über alles für Selbermacher

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM

 

0 Kommentare

ein dinostarker Zauberlehrling - schon wieder

**Ist das jetzt Werbung?**

 

Bestimmt habt ihr (sofern ihr auf Facebook vertreten seid) den Zauberlehrling-Flashmop von der Zuckerwolkenfabrik mitbekommen oder? Zumindest bei mir wurde in der Timeline fast gar nichts anderes mehr angezeigt. ☺☺☺

 

Während des Flashmops hatte man die Chance auf wundervolle Preise zum Beispiel in Form von Gutscheinen oder dem Buch >>Ameisenscheiße<< (ein Buch rund um das Thema Fotografieren, aber in cool und leicht geschrieben. Ich hatte es mir kurz nach Erscheinen bestellt).

Mit meinem ersten Dino-Zauberlehrling (>>click) hatte ich es fast bis ins Finale geschafft, am Ende hat es dann allerdings doch nicht gereicht. Macht aber nichts, denn es hatte so viel Spaß gemacht und ich habe viele neue Ideen gesammelt für die nächsten Kleidungsstücke nach diesem Schnittmuster.


Während dieser Zeit sind übrigens noch 2 weitere entstanden. Vor allem aber auch deswegen, weil mein Sohn zur Zeit so schnell wächst, dass ich beinahe dabei zusehen kann (und sein Kleiderschrank ist beinahe leer).

Aus dem coolen Jersey >>Dino-Comic<< habe ich einen Hoodie mit Doppelärmel und Daumenlöcher genäht. Kombiniert mit hellblauen Paspeln (auch an den Ärmelsäumen), dunkelblauen Ärmeln und senfgelbem Bündchen ist so ein neues Lieblingsshirt entstanden.

Letzten Monat war ich also sozusagen nicht Kleidung für meinen Sohn shoppen, sondern ich habe Stoffe geshoppt - macht sowieso mehr Spaß oder was meint ihr?

Was ich allerdings bei diesem Hoodie zum ersten Mal gemacht habe war, dass ich nicht nach dem bewährten Echtgrößensystem der Zuckerwolkenfabrik gegangen bin. Mein Sohn wollte ein sehr weites Shirt und ich wollte auf Zuwachs nähen. Nun ist der Kleine allerdings ein eher schlankes Persönchen und geht hoffentlich nicht in seinem Dino-Shirt verloren. ☺


Ich möchte euch wirklich noch einmal dazu ermutigen, dem Größensystem zu vertrauen! Es ist wirklich sehr leicht anzuwenden und man muss das Kind nur wenige Minütchen vermesssen. So kann man auch spielend leicht auf Zuwachs nähen, ohne dass das Kind im Kleidungsstück ertrinkt...

Schnittmuster:

>>Zauberlehrling<< mit Wickelkapuze und Doppellagenlook von der Zuckerwolkenfabrik

 

Stoffe:

Jersey: >>Dino-Comic<<, kombiniert mit marinefarbenem Sommersweat und senfgelbem Bündchen über den Stoffkorb Langenhagen

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM

1 Kommentare

Flower Love meets Summer Breeze

**Werbung**

Heute möchte ich euch mit auf einen Strandspazierung am Anse Kerlan auf Praslin (Seychellen) mitnehmen. Die Sonnenuntergänge waren wirklich ein Traum, aber man muss sich etwas beeilen, denn die Sonne geht hier am Äquator sehr schnell unter.

 

Daher sind die Fotos zwar qualitativ nicht ganz so berauschend, aber dennoch vorzeigbar genug. ☺

Eins meiner absoluten Lieblingsoutfits im Urlaub war mein Jumpsuit >>Summer Breeze<< von Mamili 1910. Besonders, nachdem ich mir gleich am ersten Tag einen schönen Sonnenbrand zugezogen hatte. So scheuerte nichts an den Schultern und die Haut konnte abends etwas atmen.

 

Extra für den Urlaub hatte ich mir vorher noch dieses Schnittmuster gekauft. Letztes Jahr war er mir schon positiv durch den wunderschönen Wasserfallausschnitt aufgefallen, aber dann war der Sommer leider vorbei und der Schnitt wanderte nach ganz unten auf meiner To-sew-Liste. ☺


Genäht habe ich meinen Jumpsuit aus dem traumhaften Bio-Jersey >>Flower Love<< von Staghorn in Watercolor-Optik. Er trägt sich angenehm zart auf der Haut und fällt gerade am Ausschnitt weich. Ich liebe dieses florale Motiv mit den bunten Blüten.

Stoffe:

Bio-Jersey >>Watercolor Flower Love<<

Jersey petrol dunkel

über Staghorn

 

Schnittmuster:
>>Summer Breeze<< von Mamili 1910

 

verlinkt:

rums 15/2018, ich näh' bio

 

0 Kommentare

Mit den Monstern am Strand

**Dieser Beitrag enthält Werbung**

 

Vor einer Woche war ich noch mit meinem Sohn auf den Seychellen und ließ mich von der Sonne brutzeln. Und nun sitze ich wieder zu Hause und musste mir gerade eine Decke über die Beine legen (*brrr*).

 

Wir haben dort zwei wundervolle Wochen verbracht und sehr viel unternommen. Vor allem waren wir natürlich an den vielen verschiedenen traumhaften Stränden.☺

(Mein Reisebegleiter benötigte offenbar eine exklusivere Location zum Schwimmenlernen als das heimische Schwimmbad...)

Doch bevor ich die Koffer gepackt habe, wollte ich noch die Sommergarderobe ein wenig aufstocken.

 

Für den >>Traumtänzer<< von der Zuckerwolkenfabrik suchte sich mein Sohn eine wahre Stoffrarität aus, nämlich >>Rudes<< von dem finnischen Label Käpynen. Ein so toller Bio-Jersey, der übrigens mehrere Stunden im Salz- und Chlorwasser unfallfrei überstanden hat.


Aus Zeitmangel wurde das T-Shirt ohne großen Schnickschnack genäht, aber der Stoff kommt auch ohne gut aus, denn die Motive sind einfach großartig!

Der Schnitt selbst ist auch sehr schnell genäht, macht durch die Fakepaspeln in den Raglanärmeln etwas her und wirkt dadurch ziemlich lässig. Ideal für den Strand - aber auch abends an der Cocktailbar bei immer noch 30 Grad (*wehmütig*).

Schnittmuster:

>>Traumtänzer<< von der Zuckerwolkenfabrik

 

Stoff:

>>Rudes<< von Käpynen

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM, ich näh' bio, für Söhne und Kerle

 

0 Kommentare

Ready for take off

Vor gefühlt einer Ewigkeit ging die tolle Plotterserie >>Vintage Airplanes<< von Fusselfreies online. Ich hatte einige Motive auch mitgetestet, nur leider ist danach so vieles schief gegangen, dass ich beschlossen hatte, von der Nähwelt eine Pause zu machen.

 

Etwas ungeschickt war es schon, denn ich habe darüber hinaus diesen tollen Pullover meines Sohnes tatsächlich vergessen online zu stellen.


Dabei trägt er ihn eigentlich andauernd - war doch der Opa früher einmal Flugzeugingenieur...

 

Ich konnte mich beim Probeplotten damals gar nicht entscheiden, welche Motive ich verwenden möchte und knallte letztendlich einige auf den Hoodie >>Melian<< von Melians kreatives Stoffchaos.

Zwei Embleme hatte ich auf ein Stück >>SnapPap<< geplottet und die Reste mal wieder für die Verstärkung der Ösen verwendet.

 

Dieses Mal habe ich keine baumelnden Kordeln verwendet, sondern etwas Neues ausprobiert und die tollen Flachkordeln von Snaply als Zierde genutzt. In der Mitte habe ich die Kordeln mit einer dünnen Zickzackraupe vernäht und die Enden jeweils direkt neben den Patches aus dem veganen Leder fixiert.

Außerdem habe ich zum ersten Mal goldene Flexfolie von der Kreativmanufaktur Bayern ausprobiert. Das klappte einwandfrei und das Ergebnis ist großartig geworden. Schaut mal, wie klasse der Schriftzug >>noch so'n Ding und du fliegst<< schimmert. Geht auf jeden Fall auch absolut für Jungs. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plotterdatei:

>>Vintage Airplanes<< von Fusselfreies

 

Materialien:

dunkelblau melierter Wintersweat über Dresowka

brauner Jersey aus meinem Stoffregal ☺

Flachkordel, organge farbene Ösen und SnapPap über Snaply

Flexfolien über Kreativmanufaktur Bayern

 

Schnittmuster:

>>Melian<< mit Kragen und ohne Teilung von Melians kreatives Stoffchaos

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM, für Söhne und Kerle

 

3 Kommentare

der Ritter vom gelben Drachenorden

Auch in diesem Jahr habe ich das Kostüm meines Sohnes wieder selbst genäht. Vor allem, nachdem das >>Link-Kostüm so ein großer Erfolg war und der Kleine sich immer noch ab und zu in sein Kostüm hineinquetscht. Wohl bemerkt: ich hatte es vor zwei Jahren genäht und es kneift mittlerweile an allen Ecken.


Damals war sein Kostüm doch schon etwas speziell und viele seiner Freunde dachten, er sei als Zwerg verkleidet. Das gefiel ihm natürlich nun nicht so sehr und auch seine Erklärungsversuche stießen weiterhin auf Unwissenheit. Allerdings kann man es den Kindern nicht verübeln. Welches Kindergartenkind kennt schon Link aus dem Nintendo-Universum von >>Zelda<<?!

Für sein erstes Fasching als Schulkind hat sich mein Sohn dieses Mal etwas weniger Ausgefallenes gewünscht und wollte sich gern als Ritter verkleiden. In einer Nacht- und Nebelaktion habe ich ihm dieses Kostüm genäht. Trotz der einfachen Schnitte hat es trotzdem auf Grund der Applikation sehr lange gedauert.

 

Das Motiv habe ich im Internet gefunden und die Konturen mit diversen Stichen meiner Nähmaschine gestickt.

Der Wappenrock ist eigentlich nur ein langes Rechteck mit einem Halsauschnitt. Zusammengehalten wird er durch einen breiten Gurt, den ich mit etwas Wolle gepimpt habe.

 

Den Waffengurt habe ich mit Kam Snaps an den Gürtel befestigt, damit der kleine Ritter auch ohne Schwert spielen kann.

Den Schnitt für die Gugel habe ich von einer alten Babymütze abgenommen und einfach überall einige Zentimeter hinzugegeben. Sitzt etwas streng, aber zum Glück hat Sohnemann sich nicht beschwert.

 

Für die "Arm"- und "Beinschienen" habe ich mehrere Maße vom Kind genommen, Trapeze zugeschnitten, die Ober- und Unterkanten gesäumt und alles an den seitlichen Kanten zusammengenäht. Das klappte schon beim Link-Kostüm sehr gut.

Das "Kettenhemd" habe ich aus einem gesteppten Jackenstoff in Silberoptik genäht. Praktischerweise ist er sogar elastisch. Dennoch gibt es beim Hineinschlüpfen ein paar Probleme, weswegen es vorn mit Hilfe eines Bindebandes und Ösen geöffnet werden kann.

Ein bisschen Bastelarbeit hatte ich allerdings mit dem Waffengurt gehabt. Durch das Gewicht des Schwertes verzog er sich immer unschön, weswegen ich es mit ein paar Lederriemen zusätzlich befestigt habe. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

In dieser Detailaufnahme kann man die Snaps sehen. Dort wird der Schwertgurt einfach abgeknöpft und mein Kind kann unbewaffnet in den Klassenraum gehen. ☺

Als was haben sich denn eure Kinder (oder ihr euch sogar selbst) verkleidet - oder feiert ihr keinen Karneval? Hier im Norden ist es ja nicht so ein großes Event, aber wenigstens die Kleinen können verkleidet zum Unterricht.

Schnittmuster:

Kettenhemd: >>Mieze<< von Rosarosa stark verändert

Rest frei Schnauze

 

Stoffe:

gelbe Baumwolle und Steppstoff über den Stoffkorb

schwarzer Sweat (Abseite außen) über Dresowka

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM, Nerd'n'Geek, für Söhne und Kerle

 

0 Kommentare

Ein Lebenszeichen

Schande auf mein Haupt. Meine kurze Nähabstinenz hat deutlich länger gedauert, als beabsichtigt. Ich hatte ehrlich gesagt Wichtigeres zu tun gehabt, als vor der Nähmaschine zu sitzen. Natürlich habe ich seit Oktober nicht ganz auf mein Hobby verzichtet, aber ich habe mir einfach eine Auszeit vom Bloggen und der Internetwelt gegönnt und mich den wichtigeren Dingen im Leben gewidmet.

Und wo ich schon mal so ehrlich bin: ich war ein wenig genervt von der Nähwelt. Versteht mich nicht falsch. Ich habe nachwievor auf den Seiten meiner Idole gestöbert und mein Stoffregal weiter fleißig aufgestockt - aber die Luft war etwas raus. In den vergangenen Jahren habe ich bei so vielen Probenähgruppen mitgemacht, Plotterdateien und Applikationen getestet, Stoffe zu Designbeispielen vernäht und neue Näh-Gadgets ausprobiert.

 

Das hat auch alles sehr viel Spaß gemacht und ich habe so viele liebe Leute kennen gelernt (sogar IRL). Aber es wurde mir dann doch irgendwann einfach zu viel. So einiges in meinem Privatleben blieb schlichtweg auf der Strecke, denn ich hatte kaum noch Zeit für andere Dinge. Mein liebstes Hobby wurde zur Arbeit und zuletzt auch zum Stress und das wollte ich nicht mehr.

Das Nähen soll für mich ein kreativer Ausgleich zum Alltag sein, mir Ruhe verschaffen und vor allem Spaß machen. Doch zum Schluss wurde es mir einfach zu viel und ich beschloss, still und leise eine Pause einzulegen - und das tat mir sehr gut. Einfach wieder nur für mich zu nähen, wann ich wollte und was ich wollte.

 

Ich werde auch in Zukunft nicht mehr so viel machen. Es war eine tolle Erfahrung, aber ich möchte mir nicht mehr so viel aufhalsen.

 

In den letzten Monaten habe ich immer wieder bei meinen lieben Bloggerkolleginnen gelesen, dass sie kurz vor dem Näh-Burnout standen und das war für mich ein Grund, frühzeitig die Reißleine zu ziehen.

Aber nun endlich zu meinem Pullover aus den wundervollen >>Shapelines<< in schwarz von Mamasliebchen. Tatsächlich ist er schon im April 2017 entstanden, aber ich kam nicht dazu, ihn euch eher zu zeigen. Dabei trage ich ihn eigentlich ständig! Die Linien glitzern so schön, nur leider hat das die Kamera nicht richtig einfangen können.

 

Der Schnitt ist mal wieder eine >>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos. Ich habe hier lediglich den Ausschnitt etwas verändert und die Säume mit Spitze von Namijda eingefasst.

Kommt gut ins Wochenende.

 

Schnittmuster:

>>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos mit V-Ausschnitt

 

Materialien:

Sweat >>Shapelines<< von Mamasliebchen

elastische Spitze über Namijda

 

verlinkt bei:

rums 5/2018

 

1 Kommentare

Wale ahoi!

Vor ein paar Wochen bereits ging die süße Plotterdatei >>Wale<< von Treeebirds online.

 

Da bei uns leider so viel los war, kann ich euch die Motive erst jetzt vorstellen.

Praktischerweise hat die liebe Sandra süße Stoffe kreiert, die es über Alles für Selbermacher gibt. Passend zu den Walen entschied ich mich für den Kombi-Stoff >>Seebär<< mit den Streifen und Ankern. ♥


Nach dem Schnittmuster >>#8 Longsleeve Shirt<< von Mamasliebchen entstand dieses Shirt.

 

Aus dem Plottermotiv habe ich mir das Boot und den Anker noch einmal separat gezogen, beides auf etwas SnapPap von Snaply geplottet und auf das Shirt aufgenäht. Die schönen Jersey-Druckknöpfe gibt es übrigens auch dort.

Nachdem das Shirt dann fertig war, sah es mir irgendwie zu sehr nach Pyjama aus - und da mein Sohn ohnehin noch ein paar benötigt, habe ich ihm noch eine passende Hose genäht.

Das ist die >>Relaxed Fit<< aus der Ottobre (1/2014). Die Patches habe ich hierzu aus einem melierten Sweat zugeschnitten und sie rautenförmig mit hellblauem Garn abgesteppt.

 

Auf die Bündchen habe ich noch etwas Webband aufgenäht und für den Fake-Eingriff auch hier noch einmal die Druckknöpfe verwendet. Ich finde den Pyji besonders getragen zu niedlich - aber genau aus diesem Grund gibt es leider keine Tragebilder... ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plottermotiv:

>>Wale<< von Treeebird

 

Schnittmuster:

Shirt: >>#8 Longsleeve Shirt<< von Mamasliebchen

Hose: >>Relaxed fit<< aus der Ottobre (1/2014)

 

Materialien:

Kombistoff zum >>Seebären<< von Treeebird über Alles für Selbermacher

grauer Sommersweat und hellblaues Bündchen über den Stoffkorb Langenhagen

graumelierter Sweat, selbst abgesteppt

Jersey-Druckknöpfe über Snaply

 

verlinkt bei:

made4BOYS und kiddiKRAM

 

0 Kommentare

Little Miss Witch

Bei mir spinnt im Moment leider der Computer. Oder präziser: meine Festplatte ist hin. Darum kann ich euch leider erst heute pünktlich zu rums meinen neuen Pullover zeigen, den ich für Fusselfreies genäht hatte.


Das Motiv stammt aus der Plotter-Kombi-Datei >>Gespenstisches Vol I und  Vol II<< und zeigt eine niedliche Hexe mit dem Spruch "Witch on tour" und "Once a witch - always a witch".

 

Ich bin total begeistert von diesem Motiv. Eigentlich von allen. Aber die konnte ich mir ja nicht alle auf einen Pullover plotten (... warum eigentlich nicht?! hmmm...)

Leider kann man es nur wegen des Stoffmusters nicht so gut lesen, aber mir gefällt dieser Pullover sooo gut. Ich bin ja ohnehin ein riesen Fan von Georgi. ♥


Es handelt sich bei dem Schnittmuster übrigens schon wieder um eine >>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos. Hier habe ich allerdings einen V-Ausschnitt genäht.

Wie schon beim letzten Hoodie meines Sohnes habe ich auch bei mir Label aus >>SnapPap<< mit Ösen versehen und sie an die Ärmelbündchen genäht. Hat doch was oder?

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plotterdatei:

>>Gespenstisches Vol I und  Vol II<< von Fusselfreies

 

Schnittmuster:

>>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos

 

Materialien:

dunkelblauer Sweat (ich weiß leider nicht mehr woher...oO)

dunkelblaues Bündchen über Dresowka

SnapPap in hellbraun und weiße Ösen über Snaply

 

verlinkt bei:

rums #41/2017 und coveristas

 

0 Kommentare

Let's break rules, little Melian

Der Herbst hält langsam Einzug. Die Blätter verfärben sich und auch Sohnemann hat sich verändert und einen Schuss in die Höhe gemacht. Darum musste ich seinen Kleiderschrank wieder etwas aufstocken.

Er bekam einen schönen kuscheligen Hoodie nach dem Schnittmuster >>Melian<< von Melians kreatives Stoffchaos aus dem tollen Sternesweat von Alles für Selbermacher.

Kombiniert habe ich ihn mit einem navyfarbenem Sweat und hellbraunem Bündchen. Diese habe ich ebenfalls für die Fakepaspeln an den Armpatches und den Seiten des Mittelstreifens verwendet.

Außerdem habe ich hier wieder mit Biesen gearbeitet. Mit wenigen Handgriffen erzielt man so einen coolen Eyecatcher.

Außerdem habe ich die Kapuze mit einer Fake-Kordel von Staghorn versehen und diese durch Ösen auf SnapPap und etwas Sweat gefädelt.

Weitere Eyecatcher sind an den Ärmelbündchen versehen. Hier habe ich einen Streifen SnapPap in der Mitte gefaltet und einmal komplett durch die Stofflagen und den Streifen je eine weitere Öse eingesetzt.

 

Mein Label habe ich ebenfalls auf SnapPap genäht und einen Sternenkopf aufgenäht, den ich vor zwei Jahren in einem Adventskalender bekommen hatte.


Abgerundet habe ich das Gesamtbild mit Covernähten an den Ärmeln und dem Saum. Ach, ich liebe einfach meine Coverlock. Habe ich das schon mal erwähnt? ☺

Zum Schluss gab es noch für die Rückseite den megacoolen Plott >>Let's break rules<< von shhhout!, den ich bei der letzten Aktion bei Makerist gekauft hatte.

Das Motiv finde ich einfach unglaublich cool und die Flexfolien von der Kreativmanufaktur Bayern passen farblich einfach perfekt zum Hoodie.

 

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Herbstferien. ♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Melian<< von Melians kreatives Stoffchaos

 

Stoffe:

Sweat >>große Sterne<< über Alles für Selbermacher

navyfarbener Sweat über Dresowka

hellbraunes Bündchen

 

Zubehör:

hellbraunes SnapPap und weiße Ösen über Snaply

Kordel über Staghorn

 

Plott:

>>Let's break rules<< von shhhout!

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, Coveristas und für Söhne und Kerle

 

2 Kommentare

Fusselfreies Halloween

Bald ist Halloween und die liebe Georgi von Fusselfreies hat passend dafür wieder einmal ein mega Set herausgehauen. Es war ehrlich gesagt gar nicht so leicht, sich für Motive zu entscheiden. Das hat mein Sohn übernommen.

Eigentlich hätte es mir klar sein müssen, dass er sich gleich für die coole Mumie entscheidet. Was mich aber besonders gefreut hat war, dass mein Wunsch-Schriftzug "free hugs" mit aufgenommen wurde.


Genäht habe ich mal wieder einen >>BeeStyle Boys<< von BeeKiddi in der aktuellen Lieblingskombi meines Sohnes grau und grün.

Die Stoffe hierzu hatte ich vor geraumer Zeit über DaWanda (Shop fabrik-handart) entdeckt. Leider scheint der tolle Sweat mit den Dreiecken in allen Farbvarianten ausverkauft zu sein.

Ich habe dieses Mal anstelle einer Kordel einen hellgrauen Schnürsenkel zweckentfremdet, ihn doppelt eingefädelt und die Enden bloß verknotet.


Klickt euch unbedingt wieder bei Fusselfreies durch die Bilder. Es sind so viele Knallerteile entstanden und auch richtig schöne Halloween-Deko.

 

In den nächsten Tagen zeige ich euch meinen neuen Pulli, den ich ebenfalls mit einem weiteren tollen Motiv verziert habe.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plott:

>>Halloween<< von Fusselfreies

 

Schnittmuster:

>>BeeStyle Boys<< von BeeKiddi

 

Stoffe:

Sweatstoff >>Triangles<< kombiniert mit hellgrauem Sweat über fabrik-handart

Bündchen in papageigrün über Lillestoff

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM

 

1 Kommentare

Noch einmal bitte Sommerwetter

Wir haben zwar gerade keine sommerlichen Temperaturen mehr, wie auf dem Foto von vor ein paar Wochen, aber zumindest scheint heute die Sonne.


Ich hatte euch bereits >>hier das erste Motiv von dem unglaublich süßen Panel >>cute foxes<< von Staghorn gezeigt. Nun möchte ich euch natürlich auch noch das zweite zeigen. Wir können uns gar nicht entscheiden, welches wir niedlicher finden. ♥

Da ich bei dem ersten Pullover recht sparsam mit dem Bio-Jersey umgegangen bin, hatte ich für das Shirt noch genügend Material für die Rückseite und die Ärmel übrig. Allerdings musste ich ein wenig puzzeln, deswegen treffen die Blockstreifen leider nicht aufeinander. Na, egal. ☺

Mein Sohn hatte sich mal wieder das Schnittmuster >>Zauberlehrling<< von der Zuckerwolkenfabrik ausgesucht. Da kommt das Motiv besonders gut zur Geltung oder?

Ich glaube, man sieht auch auf den Fotos, dass sich mein Sohn sehr wohl (und cool) in dem Shirt fühlt. Der Lolli hängt ganz lässig in den Mundwinkeln. ☺

Auch hier habe ich wieder meinen selbstgebastelten Fimo-Knopf angenäht. Nun habe ich noch eine ganze Menge davon. Was mache ich nur damit?

Außerdem habe ich die Bündchennaht am Halsausschnitt mit einem Streifen aus Jersey versäubert. Das mache ich inzwischen immer, da es viel sauberer aussieht und angenehmer zu tragen ist. Es näht sich ja auch recht einfach.

 

Hoffentlich habt ihr alle die Vorbestellung für das Panel nutzen können. Ansonsten: es ist Sonntag. Da gibt es ja bekanntlich immer neue tolle Stoffe bei Staghorn. Also schaut unbedingt heute Abend mal dort im Shop vorbei. ♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

Stoff:

Bio-Jersey Panel >>cute foxes<<, zur Verfügung gestellt von Staghorn

 

Schnittmuster:

>>Zauberlehrling<< in 116 S von der Zuckerwolkenfabrik

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, ich näh' bio und selbermachen macht glücklich

 

1 Kommentare

cute foxes

Ich nutze mal die frühen Morgenstunden, während mein (erkälteter) Sohn noch schläft und stelle euch das neue Panel >>cute foxes<< von Staghorn vor. ♥


Gerade ich als Jungsmama freue mich immer besonders, wenn es auch mal tolle Stoffe eben für Jungs gibt. Als ich damals vor knapp 5 Jahren mit dem Nähen begonnen hatte, war das noch nicht ganz so leicht. Vor allem, weil die meisten Motive doch sehr kindlich waren.

Das war auch nicht weiter schlimm, aber nun ist mein Sohn ein Schulkind und da müssen die Outfits natürlich schon cool sein.

 

Das neue Panel aus Bio-Jersey trägt zwar den Namen >>cute foxes<<, ist aber ein toller Mix aus süß und cool.


Es enthält gleich zwei bezaubernde Motive, die ich euch beide zeigen werde. Doch passend zum tristen Wetter beginne ich heute mal mit dem Hoodie, den ich nach dem Schnittmuster >>Issy<< von FeeFee genäht habe.

Kombiniert habe ich ihn mit dem schönen Sommersweat >>Spa Melange<< von Dresowka. Die dunkelgrauen Bündchen hatte ich auch von dort.

Eigens für diesen Hoodie hatte ich mich wieder an Fimo-Knöpfen versucht und welche mit Fuchsgesichtern gebastelt. Das macht richtig Spaß, aber ich muss unbedingt noch ein wenig üben. Vor allem werden die Knöpfe bei mir einfach nicht richtig rund. Vielleicht hat jemand von euch ja noch ein paar Tipps für mich?

Worüber ich mich aber ganz besonders freue ist, dass es sich bei dem Panel um eine Vorbestellung handelt. Das finde ich gerade bei Staghorn richtig toll, denn wir wissen ja alle wie schnell die Stoffe immer vergriffen sind. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Stoffe:

Panel >>cute foxes<< zur Verfügung gestellt von Staghorn

Sommersweat >>spa melange<< und dunkelgraues Bündchen über Dresowka

Knöpfe selbst gemacht

 

Schnittmuster:

>>Issy<< von FeeFee

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, kiddiKRAM, made4BOYS und selbermachen macht glücklich

 

0 Kommentare

hello weekend

Das Wochenende ist zwar schon fast vorbei, doch >>hello weekend<< ist der Name des bandneuen Panels aus Bio-Jersey von Staghorn Design.

Was soll ich dazu noch sagen? Ich bin absolut verliebt in diese wunderschönen, liebevollen Motive. ♥


Das Panel beinhaltet gleich drei Motive und das beste daran ist, dass sie sogar groß genug für uns Mädels sind. Ich bin begeistert!

 

Für mein Top habe ich mich für das Mädchen auf der Schaukel und dem Schriftzug >>hello weekend<< im Watercolor Stil entschieden.

Das ALLERBESTE ist vielleicht, dass es sich hierbei um eine Vorbestellung handelt. So muss niemand leer ausgehen, denn wir wissen ja leider, dass die Eigenproduktionen bei Staghorn immer so schnell vergriffen sind...

In der Hoffnung, dass es doch noch einmal sommerlich wird, habe ich mir ein Tanktop mit überkreuzten Trägern genäht. Sie sind aus einem tollen cognacfarbenem Falzgummi von Namijda. Ebenso wie die niedlichen schwarzen Schleifchen vorn. Die Ringe der Träger an der Rückseite sind übrigens von Dresowka.

Als Grundschnitt habe ich dafür die >>Missy<< von Melian's kreativem Stoffchaos verwendet, da der Schnitt schön körpernah anliegt. So mag ich meine Tops besonders gern. Und als kleinen Eyecatcher habe ich mich an einem Fimoknopf versucht. Hat auf jedenfall Suchtpotenzial. ☺

 

Habt einen tollen Start in die neue Woche!

**Beitrag enthält Werbung**

 

Stoffe:

Panel >>hello weekend<< aus Bio-Jersey von Staghorn Design

 

Schnittmuster:

>>Missy<< mit eigenen Anpassungen von Melian's kreativem Stoffchaos

 

Zubehör:

cognacfarbenes Falzgummi sowie schwarze Schleifchen von Namijda

Ringe der Träger von Dresowka

Fimo-Knopf Eigenkreation

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, selbermachen macht glücklich

 

0 Kommentare

Superheldenbär im Doppelpack

Kinder haben ihren eigenen Kopf. Das kann als Mutter manchmal etwas anstrengend sein, aber andererseits: wer möchte schon ein schüchternes, zurückhaltendes Kind?!

Tja, mein Sohn hat jedenfalls seinen eigenen Geschmack und so kann es auch mal passieren, dass das genähte Shirt, dass ich sooo toll finde, nun gar nicht auf Begeisterung des Nachwuchses trifft.

 

So erging es mir vor ein paar Wochen, als ich ihm dieses petrolfarbene T-Shirt genäht habe. ICH finde ja die Kombi mit dem gelb total cool, nur mein Sohn eher weniger. Er wünschte sich etwas in rot.

Also blieb mir nichts anderes übrig, als das selbe Shirt (ja, schon wieder ein >>Zauberlehrling<< von der Zuckerwolkenfabrik) noch einmal zu nähen. Dieses Mal natürlich in Absprache mit dem Sohnemann. ☺

Zum Glück passt das ungeliebte Shirt der süßen Tochter meiner lieben Freundin ♥ und ihr gefällt es richtig gut.

 

So konnte ich wenigstens endlich auch mal wieder Partnerfotos machen - was übrigens gar nicht so leicht war.

Den coolen Plott dafür habe ich von der lieben Sandra von Treebird. Ist der >>Superheldenbär<< nicht großartig? Ich bin ein großer Fan ihrer Designs und freue mich sehr darüber, dass ich ihre Motive immer schon vorab testen darf.

Das Motiv gibt es bereits seit ein paar Wochen, aber ich bin damals krankheitsbedingt leider nicht zum Plotten und Nähen gekommen.


Bis heute bekommt ihr übrigens bei >Makerist das tolle Motiv >>Superheldenbär<< als einfarbigen oder mehrfarbigen Plott zum halben Preis. ☺


Ansonsten gibt es das auch zum regulären Preis bei >DaWanda.

 

Welchen >>Zauberlehrling<< findet ihr denn besser? Ich mag ja meinen petrolfarbenen immer noch lieber...

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plott:

>>Superheldenbär<< von Treeebird

 

Schnitt:

>>Zauberlehrling<< 116 S als basic von der Zuckerwolkenfabrik

 

Materialien:

Flexfolie über Kreativmanufaktur Bayern

graue Blockstreifen über Michas Stoffecke

Ringeljersey türkis/petrol über Stoffehemmers

 

verlinkt bei:

made4BOYS, made4GIRLS, kiddiKRAM, Nerd'n'Geek

 

1 Kommentare

Don't hurry - be lazy

Dass mein Sohn und ich große Fans von Sandras Plotterdateien sind, habe ich bestimmt schon oft genug gesagt oder? Der Seebär hat es uns einfach total angetan.

Doch nun gibt es von Treeebird ein neues Tier (das fast noch besser zu mir passt *hüst*) und zwar das >>Faultier<<. Ist der kleine Kerl nicht niedlich? Natürlich ist er wieder im unverwechselbaren Stil und mit Anker- und Herztattoo entstanden.


Neben dem supersüßen Kerl gibt es außerdem noch zwei verschiedene Schriftzüge, die es passend für die Urlaubszeit so ziemlich auf den Punkt bringen. ☺

Das Tolle an den Plotterdateien von Treeebird ist, dass die Motive extra für einen einfarbigen oder mehrfarbigen Plott ausgelegt sind. Außerdem gibt es eine vereinfachte Version, in der die ganzen Kleinteile wie z. B. die Haare entfernt sind. Diese eignet sich besonders gut für Plotterneulinge.

Das hier gezeigte Beispiel ist nach der mehrfarbigen Vorlage entstanden. Außerdem habe ich über den Schriftzug erneut Veredelungsfolie wie bereits >>hier verwendet. Da man den Text hinterher allerdings nicht mehr so gut lesen konnte, habe ich ihn noch einmal nur als Outline erneut geplottet und aufgebügelt.

 

Die Plotterdatei könnt ihr entweder über >>DaWanda oder >>Makerist erwerben.

Als Schnittmuster habe ich mich nach langer Zeit für das Pattenshirt >>Tomboy<< von Glitzerblume bzw. Farbenmix entschieden. Durch Joma-Style inspiriert, habe ich die Patten mit der Coverlock festgenäht. Es bedarf etwas Übung und ist bei mir noch nicht perfekt, dennoch gefällt mir das Ergebnis recht gut.


Die passende Mütze ist nach dem Schnittmuster >>Michel<< von Lillemo entstanden. Ich finde sie so super niedlich. Richtig lausbubenhaft. ♥

Nach einem passenden Streifenjersey habe ich etwas länger gesucht. Ich wollte unbedingt einen Stoff, bei dem die Streifen ungleichmäßig und gezeichnet aussehen. Und dann musste es auch noch in schwarz und blau sein (Anweisung von oben, ihr versteht...).

 

Fündig wurde ich bei Snaply und bin ganz begeistert von der tollen Stoffqualität.

 

Habt einen schönen und hoffentlich nicht allzu stressigen Start in die neue Woche. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plott:

>>Faultier<< von Treeebird

 

Schnittmuster:

Mütze >>Michel<< von Lillemo

Pattenshirt >>Tomboy<< über Farbenmix

 

Stoffe:

Jersey gestreift - blau schwarz über Snaply

schwarzer Jersey und Bündchen

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, Coveristas und für Söhne und Kerle

 

Gibt es eigentlich aktuell noch eine Linkparty für Plotterfans? Teilt mir gern eure Lieblingsseiten mit.

 

2 Kommentare

Marshmallows unterm Sternenzelt

Einen komischen Sommer haben wir ja dieses Jahr. Mal ist es so heiß, dass man kaum vor die Tür gehen kann und mal braucht man wieder einen Pullover, da man sonst friert...

Trotzdem verbringen wir viel Zeit draußen in der Natur und müssen unbedingt noch Marshmallows über einem Lagerfeuer grillen. ♥


Georgi von Fusselfreies hat gestern wieder eine unglaublich umfangreiche Plotterserie >>Camping & Outdoor Wildlife<< herausgebracht. Darin sind so viele Motive und Sprüche enthalten, dass ich mich erst gar nicht entscheiden konnte, welches ich davon nehme.

 

Über >>DaWanda und >>Etsy könnt ihr das Paket zu einem Einführungspreis bis einschließlich morgen (23.07.2017) erstehen.

Letztendlich hat mir mein Sohn die Entscheidung abgenommen, als er den niedlichen Bären sah, der einen Marshmallow überm Lagerfeuer grillt. Er passt auch einfach perfekt zu meinem letzten Rest von dem Bären-Sweat von Dresowka.

Kombiniert habe ich ihn mit dem traumhaft schönen Stepper von Lillestoff, den ich schon einmal für mich >>hier verwendet hatte. Er ist auf der Rückseite kuschelig weich und genau das Richtige für laue Sommerabende.

Zusammen mit der tollen dicken Kordel von Staghorn wurden alle Zutaten zu einem >>BeeStyle boys<< von BeeKiddi. Dieser Schnitt gehört einfach zu meinen Lieblingen. Die Cover stand dieses Mal allerdings still. Dafür habe ich wieder jede Menge Fakepaspeln aus Bündchen vernäht.


Ich habe bei dem Plott mehrere Motive aus der Datei >>Camping & Outdoor Wildlife<< kombiniert und den Bären unter ein Sternenzelt gesetzt. Über die geplotteten Sterne und dem Mond habe ich zum ersten Mal eine Veredelungsfolie in gold von der Kreativmanufaktur Bayern gebügelt.

 

Sie wird einfach nach dem Abkühlen des ersten Motivs darüber gelegt und mit hoher Temperatur und viel Druck aufgebügelt. Das Ergebnis ist jedes Mal etwas anders und besonders "shabby" wird es, wenn man die Veredelungsfolie vorher zerknittert. Das muss ich unbedingt noch öfter machen. ♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plottermotiv:

>>Camping & Outdoor Wildlife<< von Fusselfreies

 

Materialien:

Kordelstopper und Ösenverstärker aus SnapPap, sowie Ösen in gun metal über Snaply

>>Bären<< in braun, sowie Bündchen über Dresowka

Stepper in grau über Lillestoff

Folien über Kreativmanufaktur Bayern

Kordel über Staghorn

 

Schnittmuster:

>>BeeStyle boys<< von BeeKiddi

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, kiddiKRAM, made4BOYS, selbermachen macht glücklich und Plotter-Tipps

 

0 Kommentare

Elea und die Traumtänzerin

Leider nähe ich viel zu selten für kleine Mädchen. Aber diese Woche bot sich die Gelegenheit beim Probeplotten der süßen >>Traumtänzerin<< von Fusselfreies. ♥

Ich muss allerdings gestehen, dass ich ziemlich lange überlegt habe, welchen Schnitt ich dafür verwenden soll - und dann hat es fast noch länger gedauert, bis ich mich für eine Stoffwahl entschieden habe. Es ist für mich als Jungsmama eben doch etwas.

Schlussendlich habe ich mich für den Tunika-Schnitt >>Elea<< von Rosarosa aus leichtem Sommersweat mit Spitze entschieden und ich muss sagen, dass ich ganz entzückt vom Ergebnis bin.


Die Rückseite mit der Kellerfalte und der süßen Schleife finde ich ja auch total niedlich. Und dann der süße Bubikragen dazu. Puffärmel liebe ich ja sowieso. *hach*

Aber die kleine >>Traumtänzerin<< finde ich ja ganz besonders süß. In der Datei findet ihr außerdem noch eine süße Katze, eine Maus, einen Mond, Herzen und mehrere Sprüche. So ist das Motiv sogar für große Mädchen geeignet.

Der Knopf aus Fimo ist übrigens von mir. Leider bin ich da nicht so talentiert, wie andere. Aber so hatte mein erster Versuch von vor einem Jahr wenigstens endlich mal Verwendung gefunden. ☺


Die Datei könnt ihr noch bis einschließlich diesen Sonntag zum Einführungspreis von 2,90 EUR bei >>DaWanda oder >>Etsy erhalten. ♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plott:

>>Traumtänzerin<< von Fusselfreies

 

Schnittmuster:

>>Elea<< von Rosarosa

 

Stoffe:

Sommersweat und Spitze über Staghorn

Perlen und elastische Spitze über Namijda

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM, made4GIRLS, sew mini

 

0 Kommentare

Radfahrer-Lehrling

Seit einiger Zeit kann man Sohn dann endlich auch mal Fahrrad fahren. Irgendwie hatte er vorher oft keine Lust oder das Wetter war blöd oder es war sonst etwas, das ihn "störte"... 

Doch inzwischen nutzt er so gut wie jede Gelegenheit, um mit seinem geliebten Drahtesel ein paar Runden zu fahren. Klappt sogar ganz gut. Die Schramme am Kinn und der bandagierte Finger stammen übrigens NICHT von einem Fahrradunfall. ☺


Zu diesem Anlass musste natürlich nun ein neues Shirt her. Möglichst in cool. Versteht sich. Das passende Plottermotiv >>Biker<< habe ich bei Nikiko gefunden. ♥

Ich habe es allerdings ein wenig anders geplottet als laut Anleitung (was deswegen unglaublich viel mehr Zeit in Anspruch genommen hatte). Mein Sohn hatte da eben ganz genaue Angaben gemacht und deswegen sieht der Plott bei mir nun etwas anders aus, als eigentlich gedacht.

Macht aber nichts. Ich finde es sehr cool und vor allem auch mein kleiner Rennfahrer. Ich habe sogar ein wenig Glitzerfolie verwendet. Ein wenig davon geht absolut auch für Jungs.

Da nun schon der Plott so aufwändig war, habe ich mir außerdem die Mühe gemacht und meinen eigenen Streifen-Sweat gestaltet. Hierfür habe ich ein paar Mal kreuz und quer über den Stoff gecovert und habe erst danach die Ärmel und das Kapuzenfutter zugeschnitten.

Tja, da es ja nun ein Fahrrad-Hoodie ist, habe ich bei diesem >>Zauberlehrling<< (ja, schon wieder der... Ich liebe diesen Schnitt einfach total ♥) wieder die Rennfahrerkapuze gewählt, so wie schon einmal >>hier. Ösen, SnapPap und die (Fake-)Kordel sind wie immer von Snaply.

 

Den tollen Bio-Jersey >>Geo Crosses<< hatte ich übrigens letztes Jahr bei Staghorn bestellt. Von dort ist auch der hellblaue Sweat.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Zauberlehrling<< mit Rennfahrerkapuze und doppelten Ärmeln von der Zuckerwolkenfabrik

 

Stoffe:

>>Geo Crosses<< und hellblauer Sweat über Staghorn

 

Plott:

>>Biker<< von Nikiko

 

Zubehör:

Garn, Ösen, SnapPap und Kordel über Snaply

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, kiddiKRAM, made4BOYS, Coveristas und selbermachen macht glücklich

 

2 Kommentare

Der fusselfreie Traktor-Zauberlehrling

Nähen ist für mich nicht nur ein kreatives Hobby, sondern auch eine Gelegenheit, eine Auszeit vom Alltagsstress zu nehmen. Bereits das Zuschneiden des Stoffes hat etwas Meditatives und ich kann wunderbar dabei abschalten.


Genauso ist es auch mit dem Plotten. Mir macht es großen Spaß, passende Folien für meine Projekte herauszusuchen, die Motive zu entgittern und aufzubügeln und ich stöbere natürlich auch immer wieder gern nach tollen Dateien.

 

Klar, dass ich schon lange Fan von der lieben Georgie von Fusselfreies bin. Schon einmal durfte ich für sie >>hier eine Datei vorab testen und ich habe mich riesig gefreut, dass ich ein zweites Mal in ihr Team geholt worden bin. ♥

 

Beworben hatte ich mich bei ihr mit dem absoluten Lieblingshoodie meines Sohnes, den ich euch vor einiger Zeit >>hier gezeigt hatte.

Dieses Mal habe ich dem >>Zauberlehrling<< von der Zuckerwolkenfabrik einen echt coolen Plott für uns Landeier verpasst. ☺

Die neue (sehr umfangreiche!) Plotterserie >>Traktor, Bagger, Truck & Co.<< ist vor wenigen Stunden >>hier online gegangen und derzeit noch zu einem Einführungspreis erhältlich. Dieses Projekt hat mir von der ersten Stunde an unglaublich viel Spaß gemacht.

Schon das Shoppen der Stoffe beim Stoffkorb ging spielend - aber mir stach auch der wundervolle >>Knit knit<< von Hamburger Liebe direkt ins Auge und ich war auf der Stelle verliebt. Eine Kombi war auch sehr schnell gefunden. Passendes Garn für die Coverlock sowie Folien hatte ich zum Glück noch zu Hause. So konnte ich mich schnell an das Projekt machen. Herrlich, wenn einfach alles so flutscht.


Auch die Probeplottgruppe war unglaublich kreativ und jeder zauberte wundervolle Werke aus den tollen Dateien. Das inspirierte mich zu ein paar kleinen Spielereien, wie zum Beispiel das Label am Saum oder die Ziernähte an den Patches für die Ösen (Hoodieband, Ösen und SnapPap plus habe ich von Snaply).

Sogar meine Coverlock hat nicht einmal gemuckt und Sohnemann sowie Wetter haben für das abschließende Fotoshooting auch noch mitgespielt. So ein Projekt macht einfach unglaublich Spaß und ist für mich ein absoluter Balsam für die Seele. Ich hoffe, euch gefällt unser neuer Hoodie und die neue Datei von Fusselfreies genau so gut wie uns Landeiern. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plotterdateien:

>>Traktor, Bagger, Truck & Co.<< von Fusselfreies

 

Schnittmuster:

>>Zauberlehrling<< mit Wickelkapuze von der Zuckerwolkenfabrik

 

Stoffe:

>>Knit knit - into the wild<< in verdino/weiß sowie Kombistoffe über den Stoffkorb in Langenhagen

 

Zubehör:

Ösen in türkisblau, schwarzes Hoodieband und SnapPap plus über Snaply

Flexfolien über Kreativmanufaktur-Bayern

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, made4BOYS, kiddiKRAM, für Söhne und Kerle, selbermachen macht glücklich und Freutag

 

5 Kommentare

Frau Sinnlich II

Letzte Woche hatte ich euch meine erste >>Frau Sinnlich<< von Jojolino gezeigt. Bevor ich aber die Minirockvariante genäht habe (>>hier), hatte ich mich zuerst für die Midi-Version entschieden.


Auch diese Länge finde ich sehr schön und möchte mir gern noch mehrere nähen. Ein unglaublich gut sitzender Rock, sowohl in Gr. 32, als auch in 50. Aber ich komme schon wieder ins Schwärmen. Dies habe ich ja schon in meinem ersten Beitrag zur >>Frau Sinnlich<< ausführlich gemacht. ♥

(Aber eins noch: Der Rock macht einen unglaublich schönen Knackpo. ☺ Eine Rückansicht hatte ich euch bei der Mini-Version gar nicht gezeigt *lol*)


Die Wahl des Shirts in Kombination mit dem Rock war allerdings nicht die beste. Ich mag sehr gern Unterteilungen, allerdings sieht es bei diesem High Waist-Rock etwas merkwürdig aus. Denkt euch die Raffung einfach weg. ☺☺☺

 

Dennoch mag ich das Shirt an sich sehr gern. Ich glaube, das habe ich überhaut noch gar nicht gezeigt. Es handelt sich um das >>Fancy Shirt<< von Sandys Nähkästchen. Davon möchte ich mir auch noch ein paar weitere nähen. Die Raffungen gefallen mir nämlich sehr gut.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Frau Sinnlich<< in midi von Jojolino

>>Fancy Shirt<< von Sandys Nähkästchen

 

Stoffe:

Jersey in anthrazit über den Stoffkorb

>>Mehndi schwarz<< über Dresowka

elastische Spitze über Namijda

 

verlinkt bei:

rums #27/17

 

0 Kommentare

Frau Sinnlich - das Figurwunder

Ein sehr schönes, harmonisches Probenähen für Jojolino ist zu Ende gegangen und es sind durchweg wunderschöne Röcke entstanden. ♥


>>Frau Sinnlich<< ist ein wahres Wunder, was die Passform angeht, denn egal ob in Größe 32 oder 50 genäht, zaubert der Rock eine schöne Silhouette. Er betont die Taille und kaschiert dort, wo es vielleicht Problemzonen gibt. Zudem gibt es das Schnittmuster in vier verschiedenen Längen und ein paar Tutorials (z. B. das Nähen eines Schlitzes) sind ebenfalls enthalten.

Ich muss gestehen, dass ich eigentlich gar nicht wirklich eine Rockträgerin bin. Ich hatte eine sehr wilde, aber glückliche Kindheit und das sieht man leider an den zahlreichen Narben an meinen Beinen - und dennoch fühle ich mich so wohl in diesem Rock, dass ich ihn sogar als Mini genäht habe.

Auch die Probenähgruppe mit einem Haufen toller Powerfrauen ermutigte mich dazu, ein wenig mehr Haut als gewöhnlich zu zeigen und ich habe für mich und meinem Selbstwert enorm viel mitgenommen.

Genäht habe ich meine >>Frau Sinnlich<< aus einem lang gehüteten Reststück von dem wunderschönen Bio-Jersey >>on a tuesday<< von Lillestoff. Er hat gerade noch für diesen Rock gereicht. ☺

 

Das Tube-Top habe ich nach dem Tutorial von Ki-ba-doo genäht und finde die Kombination aus Rostrot und dem floralen Stoff sehr schön. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal etwas Rotes trage ☺

Ich weiß selbst, dass jede Frau immer wieder mit sich und ihrem Körper hadert. Aber das ist eigentlich sehr schade! Denn wer schreibt uns eigentlich vor, was schön ist? Die Hauptsache ist doch, dass man sich wohl fühlt.

 

Klickt euch einfach durch das wundervolle >>Lookbook. Dort seht ihr, was >>Frau Sinnlich<< alles kann. ♥

 

Übrigens bekommt ihr >>hier das eBook noch bis heute Nacht zum Einführungspreis von 4 EUR.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Frau Sinnlich<< als Mini von Jojolino

 

Stoffe:

>>on a tuesday<< über Lillestoff

rostroter Jersey über den Stoffkorb

 

verlinkt bei:

LLL #30/17, rums #26/17 und ich näh' bio

 

4 Kommentare

Sail away, Kater Jack

Endlich gibt es bei Frau Fadenschein mal wieder richtig tolle neue Applikationsvorlagen für den Sommer. ♥

 

>>Kater Jack<< finde ich einfach total cool, eben weil er nicht nur etwas für die Kleinen ist, sondern vor allem etwas für wilde Piratenjungs!

 

Da habe ich sehr gern meinen Stoffschatz geplündert und den Bio-Jersey >>sail away<< von Staghorn vernäht. *harr harr*


Anstatt meines Labels kann man dem Katerchen wunderbar einen Ohrring verpassen. Darauf habe ich allerdings bei meinem Wildfang von Sohn verzichtet. ☺

 

Man weiß ja nie, auf was für unruhige Gewässer er unterwegs ist...

Dafür habe ich sämtliche Saumabschlüsse mit der Coverlock genäht und auch am Bündchen beim Halsausschnitt gecovert. Dazu lädt der >>Longsleeve #8<< von Mamasliebchen einfach total ein. Nach wie vor ist es auf jeden Fall eins meiner Lieblingsschnittmuster für meinen Sohn und wird auch dieses Jahr bestimmt noch ein paar mal vernäht werden.

Ich hoffe, euch gefällt >>Kater Jack<< genau so gut wie uns, denn seit heute ist die Vorlage endlich erhältlich (und für die Mädchen gibt es die zuckersüße Vorlage >>Mimis Blümchen haben Durst<<).

**Beitrag enthält Werbung**

 

Applikationsvorlage:

>>Kater Jack<< von Frau Fadenschein

 

Schnittmuster:

>>Longsleeve #8<< von Mamasliebchen

 

Stoff:

>>Sail away<< über Staghorn (aktuell nicht erhältlich)

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, made4BOYS, kiddiKRAM und Carla näht

 

Surfing Penguin

Mein Sohn hatte vor ein paar Tagen seinen 6. Geburtstag gefeiert. Doch nicht nur das: er wurde nun ganz offiziell aus dem Kindergarten geworfen und zählt nun zu den großen Kindern. Während er vor Stolz fast platzt, erlebe ich als Mama eine kleine emotinale Berg- und Talfahrt. Eigentlich geht mir die Entwicklung doch etwas zu schnell, aber auf der anderen Seite ist es unglaublich spannend zu sehen, wie aus einem kleinen Neugeborenen ein immer eigenständigerer und starker junger Mann wird.

Doch zum Glück trägt er noch immer gern meine genähte Kleidung und sucht sich die Stoffe und Schnittmuster selbst aus. Das gilt selbstverständlich auch für irgendwelche Dekos und Plottermotive. Schließlich will er ja auch cool aussehen.


Das Motiv des >>surfing penguin<< von Treeebird hat es ihm dieses Mal sehr angetan. Als einfarbigen Plott (nur mit einer grünen Outline) lässig cool auf einen >>Zauberlehrling<< von der Zuckerwolkenfabrik geplottet und auf der Rückseite den Spruch noch einmal.

Außerdem habe ich die Sonnenbrille des Pinguins noch einmal aus der Datei kopiert und am Saum auf ein kleines Stück SnapPap gebügelt und einen kleinen Druckknopf von Snaply angebracht.

Noch bis heute gibt es übrigens sämtliche Plottermotive zu einem Schnäppchenpreis von nur 2 € bei Makerist. ♥

Ich bin auch schon fleißig am Stöbern und freue mich auf die Zeit, wenn ich endlich mal wieder vermehrt an die Nähmaschine komme.


Zum Schluss möchte ich mich noch bei euch für die rege Teilnahme an dem Gewinnspiel auf meiner Fanpage bedanken. Die Gewinnerin wurde nun - mit ein paar Tagen Verzögerung - informiert. Aber ihr wisst ja: nach dem Gewinnspiel ist vor dem Gewinnspiel. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plotterdatei:

>>surfing penguin<< von Treeebird

 

Schnittmuster:

>>Zauberlehrling<< von der Zuckerwolkenfabrik

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, Sternenliebe und für Söhne und Kerle

 

0 Kommentare

Der musikalische Traumtänzer

Der Sommer hält sich im Moment doch wirklich erstaunlich gut. Ich als Jungs-Mama komme kaum mit dem Waschen hinterher, denn die Kleidung wird am laufenden Band dreckig. Doch genau so muss es aber sein oder? Da sind natürlich auch blaue Flecken an der Tagesordnung. ☺

Zum Glück hatte ich diesen coolen Jersey von Stoff & Liebe vor einem Jahr bereits gekauft und neulich erst vorgewaschen. So konnte ich ratzfatz für meinen Wildfang noch einen >>Traumtänzer<< von der Zuckerwolkenfabrik nähen. ♥


Dieses mal habe ich im Vergleich zu >hier ordentlich mit kontrastfarbenem Garn gecovert. Sieht nicht nur cool aus, sondern so legen sich die Nähte auch noch schön glatt und es stört beim Toben wirklich gar nichts. 

 

Zum Schluss möchte ich noch auf mein kleines Gewinnspiel zu meinem dreijährigen Bestehen auf meiner >>Facebookseite hinweisen. Ich wünsche euch viel Spaß dabei und natürlich ganz viel Glück beim Mitmachen!

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Traumtänzer<< von der Zuckerwolkenfabrik

 

Stoff:

über Stoff & Liebe (nicht mehr erhältlich)

 

verlinkt bei:

made4BOYS und kiddiKRAM

 

1 Kommentare

Superhelden-Traumtänzer

Wahnsinn! Leute, meinen kleinen Blog gibt es auf den Tag genau schon seit 3 Jahren. Leider ist mein Internet im Moment sehr unzuverlässig, aber ich werde auf jeden Fall nachträglich noch ein kleines Gewinnspiel veranstalten. ♥

Doch bis es soweit ist, mache ich mal wieder ein kleines bisschen Werbung für den neuen coolen Schnitt >>Traumtänzer<< von der Zuckerwolkenfabrik.

Ich bin doch nämlich inzwischen ein stolzes Stammmitglied bei der lieben Verona und freue mich ganz irre darüber. Ich bin ohnehin inzwischen ein großer Fan ihres Echtgrößensystems und mein Sohn bekommt nun auch noch seine Sommergarderobe aufgestockt.


Der >>Traumtänzer<< ist Teil der >>Sommerzauber Big Kids<<. In den nächsten Tagen zeige ich euch noch die anderen T-Shirts, die ich so genäht habe. Ging wieder einmal sehr schnell, sitzt prima und macht zudem auch noch ordentlich etwas her. ♥

Vernäht habe ich hierzu eeendlich den Jersey >>supaheroes<< von Hamburger Liebe. Ein ganz weicher, zarter Stoff. Leider habe ich den letzten Rest bereits einer lieben Nähkollegin versprochen.

 

Kombiniert habe ich ihn mit den >>Maxi Stars<< in türkis von Stoffe Hemmers. Dazu meine geliebten Fakepaspeln und ein paar Covernähte aus rotem Garn und schon war das neue Lieblingsshirt auch schon fertig.

Zum Schluss möchte ich euch noch auf die tolle Sommeraktion von der Zuckerwolkenfabrik aufmerksam machen, denn es gibt nur noch bis heute (03.06.2017) gleich 4 tolle Schnitte zu einem sensationellen Preis von je 2 EURO pro Schnittmuster!!!

 

Hier lang geht es >zum Shop. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Traumtänzer<< (mit verlängertem Ärmel und Streifenversäuberung) von der Zuckerwolkenfabrik

 

Stoffe:

>>Supaheroes<< von Hamburger Liebe

>>Maxi Stars<< in türkis von Stoffe Hemmers

 

verlinkt bei:

made4BOYS und kiddiKRAM

 

All eyes on Vivienne

Bereits im Januar hatte ich euch >hier den wunderschönen Bio-Sweat >>Eyes on the sparrow<< von Staghorn Design gezeigt.

 

Beim Aufräumen meines Stoffschrankes habe ich noch einen kleinen Rest davon gefunden und konnte mir meine zweite >>Vivienne<< von Elsterglück daraus nähen. ♥

Dieses Mal habe ich allerdings einen Rollsaum an den Ärmeln genäht, Rüschenspitze für den Halsausschnitt verwendet und unterhalb der Brust einen Gummiband eingenäht.

So gefällt mir >>Vivienne<< sogar noch besser und der Stoff ist ohnehin ein Traum. Nein, der ist momentan leider nicht erhältlich, aber vielleicht kommt er ja noch einmal...

 

Ich wünsche euch einen wundervollen Vatertag. ☺


Wer mal stöbern mag, findet >hier mein erstes Shirt nach diesem Schnittmuster.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Vivienne<< von Elsterglück

 

Stoff:

Bio-Sweat >>eyes on the sparrow<< über Staghorn

(derzeit ausverkauft)

 

verlinkt bei:

rums #21/2017 und ich näh' bio

 

Vivienne in Paris

Der Frühling ist seit ein paar Tagen endlich da und ich kann fleißig meine Sommerstoffe vernähen. Diesen kleinen Schatz >>Girls in Paris<< auf hellblauem Grund habe ich bereits Anfang des Jahres bei Grelu gekauft und er musste lange auf seine Bestimmung warten.

Doch nun stimmt endlich das Wetter und der passende Schnitt ist auch gefunden.

 

Genäht habe ich das verspielte, romantische Top >>Vivienne<< von Elsterglück. Mir haben die Design-Beispiele einfach so sehr gefallen, dass ich mir das Ebook selbst kaufen musste. ♥


Ratzfatz genäht und mit der schönen elastischen Spitze vom Stoffkorb macht es ordentlich was her oder? Es werden auf jeden Fall noch weitere Shirts folgen. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Vivienne<< von Elsterglück

 

Stoffe:

Jersey >>girls in Paris<< über Grelu

elastische Spize in weiß über den Stoffkorb

 

verlinkt bei:

Montagsfreuden und Crealopee

 

1 Kommentare

#Team Roaaar!

Endlich konnte ich den Moment abpassen und den absoluten Lieblings-Hoodie meines Sohnes fotografieren. Schon wieder nicht ganz fleckenfrei, aber er wird auch wirklich andauernd getragen (und wenn ich nicht aufpassen würde, wahrscheinlich sogar aus dem Wäschekorb geklaubt werden).  ☺

In geistiger Umnachtung habe ich leider die Reihenfolge des Plotts am Ärmel vertauscht, aber zum Glück kann mein Sohn ja noch nicht lesen und wenn man es nicht so genau weiß, fällt es wohl auch gar nicht weiter auf. ☺

Vernäht habe ich den Blockstreifen-Jersey von Farbenmix, den ich vor über zwei Jahren bei Takatuka Baby gekauft hatte. Kombiniert habe ich ihn mit rotem Bündchen und dunkelblauen Sweat aus meinem Stoffregal.


So entstand ein richtig cooler >>Zauberlehrling<< mit Rennfahrer-Kapuze von der Zuckerwolkenfabrik.

 

Das ist übrigens mein allererster Schnitt von Verona gewesen und inzwischen bin ich ein richtig großer Fan ihrer Ebooks. Durch das Echtgrößen-System kann man seinem Kind ein perfekt sitzendes Kleidungsstück direkt auf den Leib zuschneidern - und das spielend einfach. ♥

Doch was ausgerechnet DIESEN Hoodie zum absoluten Lieblingsteil macht, ist der unglaublich tolle Plott >>Tyrannosaurus Rex<< von Fusselfreies, den ich unbedingt gleich nach Erscheinen damals einfach kaufen MUSSTE. Ich hatte den Hoodie dann auch sofort genäht, aber bin leider nicht vorher dazu gekommen, ihn euch zu zeigen.

Neben drei verschiedenen Dinos sind gleich mehrere verschiedene Schriftsätze in der Datei enthalten. Aber das ist ja bei so ziemlich all den Datei-Paketen von Georgi so - und das finde ich großartig!

 

Ich hoffe, euch gefällt der Hoodie genau so gut wie meinem Sohn. Er wünscht sich nämlich noch so einen in grün. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Blockstreifen von Farbenmix über Takatuka Stoffe (DaWanda)

dunkelblauer Sweat

rotes Bündchen

 

verwendeter Schnitt:

>>Zauberlehrling<< mit Rennfahrer-Kapuze  von der Zuckerwolkenfabrik

 

verwendetes Plottermotiv:

>>Tyrannosaurus Rex<< von Fusselfreies

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM und für Söhne und Kerle

 

3 Kommentare

Kai und der Großstadtpirat

Der >>Großstadtpirat - reloaded<< von der Zuckerwolkenfabrik hat auf jeden Fall Potenzial zum Sommershirt 2017, findet ihr nicht?

 

Spätestens seit der grandiosen Aktion von Verona, bei der man 24 Stunden lang ihr Ebook zu einem Schnapperpreis von 1 EUR erhalten konnte, ist dieser Schnitt in der Nähwelt in fast aller Munde.

Nachdem ich euch >>hier unseren ersten gezeigt hatte, musste ich einfach noch einen weiteren nähen. Dieses Mal aber in grün - der Lieblingsfarbe meines Sohnes. ♥

 

Um jedoch ein wenig Abwechslung hineinzubringen, habe ich unserem Shirt dieses Mal einen Bündchenabschluss an den Ärmel verpasst...

... und dazu noch die coole Applikation >>Kai, der kleine Hai<< aus der Feder von Frau Fadenschein verwendet.

 

Ich hatte sie bereits letztes Jahr gekauft und sehnsüchtig darauf gewartet, dass endlich der nächste Sommer kommt. ☺

Der lässt zwar immer noch auf sich warten, aber genau das konnte ich einfach nicht mehr. Immer nur Hoodies und dicke Pullover zu nähen, macht mir einfach keinen Spaß mehr. Aber immerhin lugte die Sonne heute schon wieder für ein paar Stunden zwischen den Wolken hervor. ♥

Zu diesem Anlass habe ich auch gleich einen gehüteten Stoff-Schatz vernäht. Diesen coolen Jersey in Bio-Qualität >>shark attack<< hatte ich ebenfalls bereits letztes Jahr gekauft und zwar bei Staghorn Design.

 

Er ist natürlich schon längst ausverkauft und ich habe ihn leider nicht noch einmal gesehen. *grummel*

Nun ja, so ist das leider...

 

Hoffentlich wächst Sohnemann nicht zu schnell, damit er noch lange etwas von dem T-Shirt hat, bevor der Sommer dann doch irgendwann kommt... ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Großstadtpirat - reloaded<< in 116 S von der Zuckerwolkenfabrik

 

Applikation:

>>Kai, der kleine Hai<< von Frau Fadenschein

 

Stoff:

>>shark attack<< über Staghorn Design

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, kiddiKRAM, made4BOYS und Carla näht

 

1 Kommentare

Lumber Jack und der Großstadtpirat

Letzte Woche hatte ich euch >>hier unseren Hoodie >>Zauberlehrling<< von der Zuckerwolkenfabrik gezeigt. ♥

 

Daraufhin wurde ich ganz spontan eingeladen, den tollen >>Großstadtpiraten<< zu testen. Da habe ich natürlich nicht lange überlegt und in windeseile dieses coole Shirt genäht.

Wer Veronas Ebooks bereits kennt, der weiß natürlich schon über die super Passform dank des Echtgrößensystems Bescheid. Davon dürft ihr selbstverständlich auch bei diesem Schnittmuster profitieren.

 

Doch besonders spricht mich einfach der Lagenlook mit V-Ausschnitt an, sowie der stylische Riegel. Ganz einfach genäht, nur den Ausschnitt muss ich weiterhin noch ein wenig üben (ich nähe erst mit dem einfachen Geradstich das Bündchen an. Wenn es nicht passt, kann man die Naht einfach noch mal easy auftrennen ☺).


Für unseren >>Großstadtpiraten<< habe ich einfach ein altes Shirt zerschnitten und mit dem coolen Plott aus der Serie >>Lumber Jack<< von Wildfang by Katharina gepimpt.

 

Natürlich durften auch hier keine Covernähte fehlen und außerdem kam einer der tollen Druckknöpfe mit Motiv von Snaply zum Einsatz.

 

Nun darf der Frühling aber wirklich mal so langsam Einzug halten oder? ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

Schnittmuster:

>>Großstadtpirat<< in Größe 116 S von der Zuckerwolkenfabrik

 

Plottermotiv:

>>Lumber Jack<< von Wildfang by Katharina

 

Stoffe:

altes T-Shirt und Stoffreste aus meinem Regal ☺

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, für Söhne und Kerle

 

0 Kommentare

Schule 2017 - wir sind bereit

Na ja, zumindest ist schon mal ein passender Hoodie für die bald anstehende Einschulung meines Sohnes fertig. ☺


Bei Wildfang by Katharina gibt es seit ein paar Tagen bei >>Makerist die passende Plotterdatei >>Schulkinder<< für die zukünftigen ABC-Schützen. Hier zeige ich euch lediglich den Schriftzug aus der Datei >>Schulkind 2017<<, aber es gibt noch viele weitere tolle und passende Motive zum Plotten für euch.

Genäht habe ich hierfür einen >>Zauberlehrling<< mit Wickelkapuze von der Zuckerwolkenfabrik. Es ist eigentlich schon mein zweiter, aber ich bin noch nicht dazu gekommen, euch den ersten zu zeigen, da ihn mein Sohn gefühlt permanent trägt und jedes Mal irgendwo Flecken drauf sind. ☺

 

Aber nach der nächsten Wäsche passe ich mal einen günstigen Moment für ein Fotoshooting ab.

Unser Hoodie entstand aus diversen Stoffresten, zu denen ich leider gar keine vollständige Quellenangabe mehr machen kann, da ich gar nicht mehr weiß, woher ich die Stoffe habe. Der Blockstreifensweat ist jedenfalls von Alles für Selbermacher und wurde vor Ewigkeiten gekauft.

Die schöne gedrehte Kordel habe ich über Staghorn bezogen und die bunten Ösen sind von Snaply. Ich liebe einfach diese kleinen Details hier und da. Deswegen durften natürlich auch meine geliebten Fakepaspeln aus Bündchen nicht fehlen.

Habt ihr schon das Outfit für eure Schulkinder fertiggestelt und freuen sie sich auch schon so auf die Einschulung wie mein Sohn? ♥

**Beitrag enthält Werbung**

 

Plotterdatei:

>>Schulkinder<< von Wildfang by Katharina

 

Schnittmuster:

>>Zauberlehrling<< in 116 XS mit Wickelkapuze von der Zuckerwolkenfabrik

 

Stoffe:

unter anderem

>>grafische Blockstreifen<< von Alles für Selbermacher

Kordel über Staghorn Design

Ösen über Snaply

 

verlinkt bei:

made4BOYS, kiddiKRAM, und für Söhne und Kerle

 

1 Kommentare

Vintage Anker Liebe

Bei Staghorn gibt es endlich wieder eine Neuauflage der beliegten >>Vintage Anker Liebe<< in verschiedenen Farben. Da ich zur Zeit grau sehr schön finde, freue ich mich, dass ich euch diesen Bio-Sweat in antra zeigen kann. Da unterbreche ich auch meine momentane Nähpause sehr gern. ☺


Leider ist es ja immer noch etwas frisch, weswegen ich meinen ursprünglichen Plan einen Rock zu nähen schnell verworfen habe und mir schon wieder einen Pullover genäht habe.

Genäht habe ich mir einen eng anliegenden Pullover mit amerikanischem Halsausschnitt nach meinem eigenen Schnittmuster. ♥

Und natürlich kam meine Coverlock nach langer Zeit auch gleich wieder zum Einsatz. Ich mag es sehr, wenn es hier und da einen kleinen Eyecatcher zu sehen gibt.

So habe ich auch mein Label auf ein kleines Stück >>SnapPap plus<< von Snaply genäht und mit zwei übereinander gelegten Knöpfen in Szene gesetzt.

Außerdem ließ ich es mir nicht nehmen und habe den witzigen Spruch >>vitamin sea<< auf ein weiteres Stück vom veganen Leder geplottet. ☺

 

Den Sweat in vier wunderschönen Pastellfarben gibt es ab sofort exklusiv bei Staghorn Design und das wie gewohnt in herrlicher Bio-Qualität.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

>>Vintage Anker Liebe antra<<

Bündchen grau meliert zur Verfügung gestellt von Staghorn

 

verwendetes Schnittmuster:

mein eigenes

 

verlinkt bei:

ich näh' bio und maritimes und meer

 

2 Kommentare

ein indianerbärisches Babyset

Die liebe Sandra von Treeebird hat letzte Woche wieder eine wundervolle Plotterdatei veröffentlicht. Diese Gelegenheit habe ich genutzt, um dem Baby einer Arbeitskollegin ein kleines Erstlingsset zu nähen. Ihr wisst ja inzwischen, dass ich es einfach liebe, so kleine Sets zu nähen. Außerdem kann man so ganz wunderbar seine kleinen Stoffreste noch einmal sinnvoll verarbeiten.

Der süße >>Indianerbär<< macht sich ganz toll auf dem >>Arrows<< aus Bio-Jersey und ich bin schon wieder ganz entzückt von den liebevollen Details des Motivs. ♥

Inzwischen gibt es den Bären ja schon in verschiedenen Outfits (>>hier und >>hier habe ich euch bereits den >>Winterbären<< vorgestellt). Wir sind richtige Fans von ihm. Mein Sohn wünscht sich selbst auch einen Indianerpullover. Doch leider komme ich im Moment nicht so oft an die Nähmaschine, wie ich es eigentlich gern wollte.

Doch dieses niedliche Set ist in mehreren Etappen entstanden. Verwendet habe ich dazu das Schnittmuster des Babyshirts und der Schühchen aus dem klimperkleinen Buch >>baby leicht<<.

Zwischen Sohle und Kappe habe ich aus einem schmalen Bündchenstreifen eine kleine Fakepaspel eingearbeitet. Es warzwar ein klein wenig fummelig, aber mir gefällt die Optik sehr gut. ☺

Das Mützchen ist mal wieder eine >>MiniMöp<< von aefflyns to go. Ich liebe einfach diese kleinen Hörnchen. Es sieht einfach zu niedlich aus oder?

Außerdem habe ich erstmals Evis neues Freebook, die Hose >>MiniMoon<< genäht. Die Fakeösen mit den angenähten Knöpfen gefallen mir sehr gut. Ich denke, ich werde für meinen Sohn diesen kreativen Einfall übernehmen. Ein wirklich toller Hingucker oder?

 

Allerdings würde ich dann vermutlich etwas flachere Knöpfe verwenden, damit beim Toben nichts drücken kann.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Plotterdatei:

>>Indianerbär<< von Treeebird

 

verwendete Schnittmuster:

Babyshirt und Schühchen aus dem Buch >>Baby leicht<< von Klimperklein

Mütze >>MiniMöp<< und Hose >>MiniMoon<< von aefflyns to go

 

verwendete Stoffe:

Bio-Jersey >>Arrows<< und dunkelgrauer Baumwollstepper

senfgelbes Bündchen über Lillestoff

 

verlinkt bei:

sew mini, kiddiKRAM, made4BOYS, ich näh' bio, Nähfrosch und Plotterliebe

 

1 Kommentare

Buchvorstellung: SnapPap kreativ: Ideen aus veganem Leder

Ich liebe SnapPap. Das vegane Papier in Lederoptik hat es vielen von euch Nähbienchen genauso angetan wie mir. Vor allem benutze ich es gern für meine Label oder zur Verstärkung der Ösen für Hoodies. Dabei kann dieses kleine Wundermaterial noch so viel mehr.

Simon aka Mr. Snaply hat nun ganz brandneu sein wunderbares Buch >>SnapPap kreativ: Ideen aus veganem Leder<< herausgebracht und ich habe ein Exemplar erhalten.

 

Das Buch enthält eine ausführliche Materialkunde mit vielen wissenswerten Informationen und vielleicht auch die eine oder andere Idee, die euch neu sein könnte. Doch darüber hinaus enthält es viele wunderschöne und kreative Projekte zum Nachmachen oder zur Inspirierung. 

Ausführliche Anleitungen sind ebenso enthalten wie viele Bilder zur Veranschaulichung und natürlich einigen Schnittmustern. Neben Taschen und schönen Dekoelementen sind darin auch Projekte enthalten, die ohne Nähmaschine hergestellt werden können.

 

Ich habe schon ein wenig in dem Buch geschmökert und das Eine oder Andere bereits meiner to-sew-Liste ergänzt.

Doch das ist nicht die einzige Neuigkeit aus dem Hause Snaply. Habt ihr schon gesehen, dass es nun auch >>SnapPap Plus<< gibt? Die Neuheit besteht darin, dass das Material durch einen speziellen maschinellen Prozess eine ganz besonders feine Struktur erhalten hat. Es ist somit weicher und erinnert noch stärker als das "normale" SnapPap an Leder. Es gibt das Produkt in den bekannten fünf beliebten Farben. Hier zeige ich euch chocolate und stone (die Farben sind in echt viel wärmer und kommen auf meinen Bildern leider nicht so schön zur Geltung).

Und bevor ich es vergesse: mit Eingabe eines Codes erhaltet ihr das Buch zusammen mit eurer Bestellung versandkostenfrei. Die genauen Informationen dazu könnt ihr >>hier nachlesen.

**Beitrag enthält Werbung**

 

Das Buch >>SnapPap kreativ: Ideen aus kreativem Leder<< wurde mir freundlicherweise kostenlos von Snaply zur Verfügung gestellt.

 

0 Kommentare

happy Valentine's day

Vor ein paar Wochen gab es bei Staghorn die wunderschöne >>Goldie-Serie<< auf Bio-Sweat. Daraus hatte ich euch >>hier Mitte Dezember mein Shirt aus dem süßen Panel gezeigt. Ich hatte allerdings aus dieser Serie zusätzlich noch die >>Love Butterflies<< und die >>Goldie Stripes<< erhalten.

Dieses süße Shirt >>Wolkenlos<< von Schwalbenliebe ist schon vor einiger Zeit entstanden, aber ich fand, dass der diesjährige Valentinstag super geeignet ist, um es euch zu zeigen, auch wenn mein "Valentin" leider in Übersee ist.

Wieder einmal habe ich viel gecovert, was sich bei den Unterteilungen herrlich anbietet. Überhaupt finde ich dieses Schnittmuster wunderschön und sehr feminin. Da passen die >>Love Butterflies<< einfach super. Das Ganze wirkt richtig retro.

 

Übrigens platze ich bei dem Anblick der Bilder vor Stolz, denn mich hat mein fünfjähriger Sohn fotografiert. Hat er doch gut gemacht oder? ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

>>Love Butterflies<< zur Verfügung gestellt von Staghorn

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Wolkenlos<< von Schwalbenliebe

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, Dienstagsdinge und selbermachen macht glücklich

 

1 Kommentare

Bio-Stepper, ein Stoff für Frostbeulen

Vor zwei Wochen erreichte mich ganz unerwartet wieder ein Überraschungspaket von Lillestoff. Unter anderem war darin enthalten dieser kuschelige grau-melierte Stepper aus Bio-Baumwolle.

 

Vielen lieben Dank dafür. Ich habe mich sehr gefreut! ♥ 

Der Stepper ist so kuschelig warm, sodass mir sofort klar war, dass ich mir daraus unbedingt einen gemütlichen Hoodie nähen musste. Bei der 2€-Aktion von Makerist Anfang des Jahres habe ich mir >>La Silla<< von Schnittgeflüster gegönnt und habe ihn ein klein wenig abgeändert. Er hat dank der Abnäher im Rücken und unter der Brust eine wirklich super Passfort und das, obwohl ich ihn eine Nummer größer genäht habe.

Ich wollte unbedingt einmal Biesen ausprobieren und habe hierzu die Kapuzenteile seitlich um je 5 cm gekürzt und einen Mittelstreifen eingenäht. Den innenliegenden Stehkragen habe ich um wenige cm verlängtert und auch hier seitlich neben den Ösen jeweils zwei Biesen eingearbeitet, sowie drei an den Oberarmen der Ärmel. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Mit wenigen Handgriffen ist ein richtiger Hingucker entstanden.

Für das Innenfutter der Kapuze und des Kragens habe ich den wundervollen Jersey >>sew in love<< mit süßen Nähmaschinen, Scheren und Ranken vernäht, den ich 2015 im Goodie-Bag vom Lillestoff-Festival erhalten habe. Endlich hatte ich mal eine Gelegenheit ihn anzuschneiden. Der Rest wird gehütet wie ein Schatz. ☺


Passend hierzu habe ich die tollen farbigen Ösen in gunmetal sowie schwarzes SnapPap von Snaply verwendet. Die gedrehte XXL-Kordel ist von Staghorn. ♥

 

Ich liebe meinen Kuschelpulli sehr und habe auch ohne Jacke überhaupt nicht gefroren - und das soll etwas heißen. Schließlich bin ich eine absolute Frostbeule! 🙈

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Bio-Stepper, wattiert grau-meliert

Jersey >>sew in love<<, zur Verfügung gestellt von Lillestoff

Ösen in gunmetal und schwarzes SnapPap über Snaply

Kordel über Staghorn

 

verwendetes Schnittmuster:

>>La Silla<< mit leichter Abänderung von Schnittgeflüster

 

verlinkt bei:

ich näh' bio und rums #6/2017

 

2 Kommentare

Produktvorstellung: ReLeda von Snaply

Heute möchte ich euch ein ganz neues Produkt aus dem Hause Snaply vorstellen. Hierzu lade ich euch virtuell in unser Wohnzimmer ein.

 

Seit ein paar Tagen gibt es nämlich recyceltes Leder mit dem Namen >>ReLeda<<.

Was verbirgt sich hinter diesem Material?

 

Ganz einfach. Es handelt sich um Lederreste, die beispielsweise bei der Herstellung von Möbeln angefallen sind. Diese wurde zerkleinert und zusammen mit Kautschuk zusammengesetzt. Dadurch entsteht ein recht festes, aber glattes Material mit der gewünschten Leder-Haptik. Die Vorder- sowie Rückseite sehen identisch aus und es gibt das Leder sowohl in hell- und dunkelbraun. Hier zeige ich euch das dunklere Leder.

 

Es lässt sich wunderbar mit einer normalen Schere oder dem Rollschneider zuschneiden und auch das Vernähen an der Nähmaschine klappt problemlos.

Für meinen Test habe ich meinem Sohn ein kleines Tangram-Spiel genäht und habe tatsächlich nur eine stinknormale Universalnadel verwendet. Dennoch hatte ich weder Probleme beim Transport, noch beim Vernähen. Auch mehrlagig (ich habe sogar vierlagig getestet) hatte meine Maschine keinerlei Fehlstiche erzeugt.

 

Durch seine Festigkeit eignet sich >>ReLeda<< vor allem für Taschen und ist sogar bis 30 Grad waschbar.

Ich wollte jedoch erst einmal ein Gefühl für dieses neue Material entwickelt und habe daher einfach nur ein Legepuzzle mit dem Rollschneider zugeschnitten, die Einzelteile jeweils mit dem dreifachen Geradstich auf festen Filz genäht und die Kanten anschließend mit einer Zackenschere (ebenfalls von Snaply) zugeschnitten.

 

Wie man sieht, ist unser Tangram schon ein wenig abgegribbelt, da mein Sohn schon den halben Tag damit immer neue Muster legt. ☺(und ich musste schon einen Haufen neuer Vorlagen ausdrucken).

 

An sich ist das Leder allerdings sehr robust und strapazierfähig.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendetes Material:

recyceltes Leder >>ReLeda<< zur Verfügung gestellt von Snaply

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM

 

1 Kommentare

Eyes on the sparrow

Gestern Abend ist im Hause Staghorn wieder eine neue wundervolle Eigenproduktion mit dem klangvollen Namen >>Eyes on the sparrow<< online gegangen.

 

Doch bevor ich mit meinem Blogpost online gehen konnte, ist er leider auch schon wieder ausverkauft. Die Stoffe gehen einfach weg wie warme Semmel. ☺


Dennoch möchte ich euch gern meine daraus entstandene >>Lady Rockers<< nach einem Freebook von Mamahoch2 zeigen. Ich habe hierfür die Passe mit einer schönen Spitze ebenfalls von Staghorn genäht und das Ganze mit einer dunkelblauen Paspel von Namijda abgesetzt.

>>Eyes on the sparrow<< gab es gleich in drei wunderschönen Farben (beere, rosa und rauchblau) auf Bio-Sweat. Hoffentlich kommt er noch einmal wieder, denn das verspielte Design gefällt mir wirklich sehr gut.

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Bio-Sweat >>Eyes on the sparrow<< und weiße, elastische Spitze zur Verfügung gestellt von Staghorn

dunkelblaues Bündchen

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Lady Rockers<< von Mamahoch2

 

verlinkt bei:

ich näh' bio

 

0 Kommentare

Blockstreifen rauchblau - mit Roboter

Ich liebe Streifen. Ganz besonders Blockstreifen und wenn es sie dann auch noch auf feinster Bio-Qualität in wunderbaren Farben gibt, nehme ich mir einfach gern die Zeit und setze mich wieder an die Nähmaschine (dies ist leider inzwischen sehr viel weniger geworden. Turbulentes Leben 1.0, ihr kennt das oder?).

Der Stoffversand.4u ist inzwischen ja sehr bekannt für seine großartige Qualtiät und ich habe mich gefreut, dass es mal wieder etwas Neues gibt, nämlich die >>Blockstreifen<< in verschiedenen, sehr harmonisch zusammenpassenden Farben auf Bio-Sweat. Gerade jetzt im Winter einfach kuschelig weich, dass auch mein Sohn gleich die samtene Innenseite aufgefallen ist (Warnung: Werbung vom Feinsten! ☺)

 

Vernäht habe ich den Sweat zu einem >>Little Joe<< von Rosile in recht vereinfachter Form, aber mit drangebastelten Armpatches. Diese und die Rückenpasse habe ich aus einem Rest Steppsweat genäht und mit der Coverlock angesteppt.


Den Roboterplott aus eisblauer Flexfolie hatte ich vor ein paar Jahren bereits nach einem Shirt von Sheldon aus der >>Big bang theory<< nachgezeichnet und erstmals >>hier gezeigt.

 

Übrigens gibt es zu den Blockstreifen auch gleich die passenden Bündchen. So muss man nicht erst noch ewig nach der richtigen Farbe suchen. Ist das nicht praktisch?

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

>>Bio-Sweat Blockstreifen<< in rauchblau mit passendem Bündchen

zur Verfügung gestellt von Stoffversand.4u

türkisfarbenen Stepp-Sweat über Grelu

 

verwendetes Schnittmuster:

>>little Joe<< von Rosile mit dazugebastelten Armpatches

(Schnittmuster leider nicht mehr erhältlich)

 

verwendetes Plottermotiv:

nachgezeichnetes Motiv aus der "big bang theory"

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, made4BOYS, kiddiKRAM und nerd'n'geek

 

(Das gezeigte Motiv wird von uns nur privat verwendet und ist nicht erhältlich)

 

0 Kommentare

Immer diese Nerds

Na, seid ihr alle gut ins neue Jahr gerutscht? Wir haben Silvester ganz ruhig und gemütlich verbracht und ruhig und gemütlich geht es auch erst einmal weiter. Es stehen viele große Veränderungen für das neue Jahr an (mein Sohn wird eingeschult ♥) und ich komme zur Zeit nicht wirklich zum Nähen.

 

Daher zeige ich euch jetzt eine etwas ältere >>Missy<<, die ich euch noch vorenthalten habe. Da aber heute rums-Tag ist, bietet sich das doch perfekt an.

Für das Lillestoff-Festival 2016 hatte ich mir quasi einem Ritual folgend mal wieder eine >>Missy<< genäht.

 

Ich wurde mmer wieder wegen des Plotts angesprochen. Ein paar Nerds werden das Symbol auf der Vorderseite und den Schriftzug hinten "There are other worlds than these" kennen. Beides stammt nämlich aus der Trilogie >>Der dunkle Turm<< von Stephen King, die zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehören.


Dies ist eine recht klassische >>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos mit Schlauchkragen (die Erweiterung gab es Ende September ja noch nicht) und einer schwarzen Spitzenborte. Kordelösen und das Label sind passend zum Pullover aus schwarzem SnapPap und die Kordel selbst ist ein Schnürsenkel. ☺

Die Stoffe selbst sind zwar nicht von Lillestoff selbst, sondern von Alles für Selbermacher, aber es ging ja bei dem Festival vor allem ums Nähen. So habe ich schlichten weißen Sweat mit dem coolen Jersey >>Kreuze<< kombiniert. Damit die Unterwäsche nicht durchscheint, habe ich allerdings die obere Teilung doppelt genäht. So muss ich auch nicht frieren bei den eisigen Temperaturen zur Zeit.

 

Das Plottermotiv vorn habe ich übrigens selbst am Rechner nachgezeichnet und es bedeutet für mich sehr viel mehr als nur "Ka". ♥

**Beitrag enthält Werbung und Afiliate-Links**

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos

 

verwendete Stoffe:

>>Jersey Kreuze schwarz-weiß<<

Kuschelsweat weiß

über Alles für Selbermacher

 

verlinkt bei:

rums #3/17, nerd'n'geek und Plotterliebe

 

Plottermotive:

selbst entworfen aus der Trilogie >>Der dunkle Turm<< von Stephen King

 

**dieses Motiv wurde einmal für den privaten Gebrauch verwendet**

 

0 Kommentare

Backstage hinter den Türen von Snaply

Das Jahr 2016 neigt sich nun dem Ende entgegen. Da wird es höchste Zeit für einen kleinen Jahresrückblick, denn nähtechnisch hat sich auch in diesem Jahr wieder so viel bei mir getan, worüber ich sehr glücklich und dankbar bin.

 

Doch zuerst möchte ich euch von meinem absoluten Highlight berichten!

Mitte des Jahres erhielt ich nämlich eine ganz besondere Einladung von Snaply. Das Team um Simon aka Mr. Snaply lud so einige berühmte Mädels aus der Nähszene zu sich nach Au in der Hallertau bei München ein, um ein Wochenende im Headquarter zu verbringen - und ich war mit dabei.

Ich freute mich riesig und war so dermaßen aufgeregt, dass ich es noch immer kaum in Worte fassen kann. Wochenlang fieberten wir diesem ganz besonderen Wochenende entgegen und dann sah es kurz davor so aus, als ob ich auf Grund eines familiären Ereignisses doch nicht mitkommen konnte. Ich fand nämlich keinen Babysitter und beschloss dann kurzerhand, meinen Sohn einfach mitzunehmen (ich war deswegen sehr nervös, ob so ein großes Event überhaupt etwas für einen Fünfjährigen ist, aber meine Sorgen waren völlig unbegründet, denn noch heute spricht er sehr gern von diesem besonderen Wochenende im Oktober).

Auf Grund der langen Fahrt bis in den Süden Deutschlands sind wir bereits einen Tag vorher angereist und haben das kleine Bilderbuchdörfchen am Abend auf eigene Faust erkundet und uns eine sehr leckere Steinofenpizza der örtlichen Pizzaria gegönnt. Mein Sohn war sehr fasziniert von dem Teig, wie er traditionell per Hand geknetet und in die Luft geschleudert wurde.

Am nächsten Tag gleich nach dem Frühstück in unserem schnuckeligen urbayrischen Gasthaus war der Moment dann auch endlich gekommen.

 

Wir waren dann allerdings doch ziemlich eingeschüchtert von den vielen wunderbaren Persönlichkeiten, die alle zugegen waren. Doch die Stimmung war einfach großartig. So legte sich die Aufregung nach dem Empfang sehr schnell und es wurde ein unvergessliches Erlebnis.

Endlich lernten wir Mr. Snaply, Daniela, Isah und das Team von Snaply persönlich kennen! Denn nun bin ich bereits seit zwei Jahren schon Teil ihres Probenähteams und konnte mich einmal von Angesicht zu Angesicht für die vielen wunderbaren Materialien bedanken, die hier immer wieder eintrudeln. Materialien, die in der Nähwelt kaum noch wegzudenken sind. Gerade das >>SnapPap<< und die >>Kam Snaps<< sind wohl jedem der näht ein Begriff. ☺

Das Wochenende war vollgepackt mit wundervollen Workshops und natürlich einer Führung durch die heiligen Hallen des Snaply Headquarters.


Es war sehr überwältigend all die Massen an Ware zu sehen, die das Nähherz höher schlagen lassen und natürlich haben wir auch die Sortiermaschine für die ganzen Kam Snaps einmal in Aktion gesehen. Uns wurde erklärt, dass sie eigens den Ansprüchen des Familienunternehmens angepasst wurde und auch dass das elterliche Haus jedes Mal gewackelt hat, als das Ungetüm angeschmissen wurde.

 

Doch inzwischen ist das Unternehmen ja in eigene Lagerhallen umgezogen und es gesellten sich weitere Maschinen und viele Hochregale dazu.


Bei einem der Workshops drehte sich alles um das neuste Produkt aus dem SnapLab - dem >>Fabric Weaving<<. Hierzu werden Schrägbänder zu unterschiedlichsten wunderschönen Mustern gewebt und in Stickrahmen gespannt. Das haben wir sehr gern alle ausprobieren müssen und mein Ergebnis ziert natürlich einen Ehrenplatz in meinem Nähzimmer.


Überall waren die Räume mit liebevollen Details dekoriert. Ich habe so viele Fotos gemacht, aber ich kann sie euch leider unmöglich alle zeigen, daher ist hier nur eine Auswahl, um euch zumindest einen kleinen Eindruck zu verschaffen.


Typisch bayrisch gab es auch einen Workshop rund um das Verzieren von Lebkuchenherzen. Hier hat sich vor allem auch mein Sohn einmal ein wenig kreativ austoben können (ansonsten ist er ständig mit seiner neuen Freundin, der Tochter von Pattydoo, durch die Hallen getobt und hat mit ihr gespielt. Es war schön, dass er nicht das einzige Kind war).

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich beim Snaply-Team dafür bedanken, dass ihr euch auch um die Kleinen so liebevoll gekümmert und sie habt frei spielen lassen! ♥

Selbstverständlich wurde auch reichlich für unser leibliches Wohl gesorgt. Ich finde, das bedarf noch einmal einer besonderen Erwähnung, denn es war sehr lecker und so liebevoll angerichtet. Leider habe ich es versäumt, Fotos von der Suppenküche zu machen, dafür möchte ich euch aber die niedliche Candybar zeigen, an der wir uns reichlich nach Herzenslust bedienen konnten. *gg*

Der letzte Punkt auf der Agenda war das Besticken von Armbändern aus SnapPap, genäht auf den tollen Bernina-Maschinchen. Ich selbst habe ja meine Overlock von Bernina und sie läuft und schnurrt wie ein Kätzchen sehr zuverlässig seit fast zwei Jahren - und das bei nahezu täglichem Gebrauch.

 

Hier habe ich übrigens auch Claudia von Frau Fadenschein kennengelernt, denn sie saß neben mir. Da mein Sohn unter seinem Pullover ein T-Shirt von >>Ole dem Seebären<< anhatte, konnte ich mich quasi einmal persönlich bewerben und freue mich noch immer, dass ich inzwischen ein Teil des Stammteams von ihr und ihrer Schwester bin.

Es gab im Anschluss am Abend noch eine kleine After Show-Party. Da mein Sohn aber sehr müde war, haben wir es uns lieber zurückgezogen und es uns im Hotelzimmer gemütlich gemacht.

 

Nach einem wunderbaren Frühstück mit allen am nächsten Morgen sind wir vollgepackt mit wundervollen Geschenken und unvergesslichen Erinnerungen glücklich nach Hause gefahren.

 

Vielen vielen Dank, dass wir an diesem großartigen Event teilnehmen durften. Das war auf jeden Fall mein Näh-Highlight aus 2016.

 

0 Kommentare

Half Square Triangle Quilt

Ich liebe es zu Quilten. Leider komme ich immer viel zu selten dazu und außerdem weiß ich auch gar nicht, wo ich die alle hintun soll. ☺

Doch neulich bot sich mir wieder eine Gelegenheit, als mich meine Mutter gefragt hat, ob ich nicht eine Decke für die Tochter ihrer Arbeitskollegin nähen möchte. Und ob ich das wollte!

 

Wir sind gleich zusammen zum Stoffkorb gefahren (das war so toll, mal mit meiner Mutter Stoffe zu shoppen ♥) und haben etwas Passendes zu meinem bereits gekauften Charm Pack >>Cuzco<< von Kate Spain besorgt. Gewünscht war nämlich bunt - und ich glaube, das ist mir gelungen mit all den vielen fröhlichen Farben.

Ich habe euch ja bereits ein paar meiner Quilts gezeigt (>>hier, >>hier, >>hier und >>hier). Da mir einfach nur aneinander genähte Quadrate zu langweilig sind, wollte ich auch dieses Mal wieder interessante Blocks nähen.

 

Schon lange wollte ich den >>Half Square Triangle Quilt<< nach dem Tutorial der Missouri Star Quilt Company ausprobieren. Es war zwar etwas aufwändiger, aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Ganz besonders das Freihand-Stippling am Ende. ♥

Beim Binding habe ich es mir leicht gemacht und ein zartrosa Schrägband verwendet, welches ich mit einem niedlichen Zierstich angenäht habe. Außerdem habe ich mit meiner Nähmaschine noch den Monat und das Jahr der Erstehung gestickt. Ich finde es immer schön, nach vielen Jahren noch zu sehen, wann der Quilt entstanden ist.

Ich hoffe sehr, dass sich die Beschenkte über diesen farbenfrohen Quilt gefreut hat und dass sie und ihre Tochter lange daran Freude haben.

 

Das Tutorial hierzu habe ich übrigens von hier:

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

Charm Pack >>Cuzco<< von Kate Spain über Moda

diverse Baumwollstoffe über den Stoffkorb

2 cm dickes Volumenvlies über Volumenvlies.de

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM, sew mini und lovely precuts

 

0 Kommentare

Goldie - all you need is love

Es ist Sonntag Abend und das bedeutet, dass bei Staghorn wieder ganz wundervolle neue Stoffe online gehen. ♥

 

Unter anderem gibt es das zuckersüße Panel >>Goldie<< aus Bio-Sweat mit insgesamt drei Motiven. Und dieses möchte ich euch als erstes vorstellen.


Von der Länge her hat es gerade für das >>PARTY.shirt<< von Leni Pepunkt gereicht. Inzwischen habe ich es bestimmt schon drei mal genäht, weil mir die Passe so gut gefällt. Doch dieses Mal habe ich es ohne Keyhole genäht, um das Motiv auf der Vorderseite nicht anzuschneiden.

Eigentlich ist der traumhafte leichte Sweat mit seinen goldenen Glitzerelementen schon ein Eyecatcher an sich, doch ich musste natürlich mal wieder ein paar Fakepaspeln vernähen und habe ganz viel mit der Cover gespielt. Erstmals habe ich über den Halsausschnitt gecovert und das hat wirklich gut geklappt. Das mit dem Zielen übe ich aber noch. ☺

Leider reichte das Panel nicht für lange Ärmel, weswegen bei mir ganz spontan zum 4. Advent der Sommer ausgebrochen ist. ☺ Dafür habe ich allerdings niedliche Puffärmelchen genäht. ♥

Außerdem habe ich mein Label mal wieder mit Tüddelkram in Szene gesetzt. Schaut euch unbedingt auch die anderen wundervollen Stoffe aus der >>Goldie-Serie<< an. Vielleicht ist das ja noch etwas für euer Weihnachtsoutfit. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendeter Stoff:

>>Goldie-Serie<<, Sweat Panel von Staghorn Design

 

verwendetes Schnittmuster:

>>PARTY.shirt<< von Leni Pepunkt

 

verlinkt bei:

rums #51/2016 ich näh' bio, seasonal sewing und Coverliebe

 

1 Kommentare

Rentier Ralf lernt das ABC

Vor knapp zwei Wochen sind bei Frau Fadenschein drei wundervolle Applikationsvorlagen erschienen.

>>Mimi und der erste Schnee<< hatte ich euch bereits >>hier gezeigt und das Feedback war unglaublich. Ich habe mich wahnsinnig gefreut. ☺

Beim letzten Mal ist daraus ja der Pullover für meine süße Patentochter entstanden. Doch auch mein Sohn ging nicht leer aus und ich habe >>Rentier Ralf<< auf einen >>ABC-Hoodie<< von Knuddelmonster appliziert.

Ist der Ralf nicht süß? Besonders niedlich finde ich ja die flatternden Fransen beim Schal. Erinnert mich an mein kleines Freebook, dem >>Fransenschal<<, den ihr >>hier kostenlos herunterladen könnt.

In der Vorlage enthalten sind zwei verschiedene Gesichtsausdrücke von Ralf. Ich habe mich für das Motiv mit den geöffneten Augen entschieden. Mit einer Lochzange sind die Lichtreflexe sehr schnell gemacht. Aber auch sonst ist die Anleitung gerade für Anfänger super geeignet.

 

Innerhalb Deutschland findet ihr die Vorlage bei DaWanda >>hier.

Internationale Kunden können sie über Makerist >>hier erstehen.


**Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links**

 

verwendete Applikation:

>>Rentier Ralf<< von Frau Fadenschein

 

verwendetes Schnittmuster:

>>ABC-Hoodie<< von Knuddelmonster

 

verwendete Stoffe:

Sommersweat >>großer Stern<< in graublau (derzeit ausverkauft)

Bündchen in taubenblau

weißer Sweat über Alles für Selbermacher

 

verlinkt bei:

made4BOYS, KiddiKRAM, seasonal sewing und Carla näht

 

1 Kommentare

Missy Dress - mit Tutorial

Als ich euch mein >>Missy-Kleid<< gezeigt hatte, war die positive Resonanz sehr groß und ich habe mich riesig über eure lieben Kommentare ganz besonders auf meiner Facebook-Seite gefreut. ♥

Viele von euch haben mich gefragt, ob ich nicht ein kleines Tutorial schreiben kann, wie man die >>Missy<< von Melians kreatives Stoffchaos zu einem Kleid mit Tellerrock abändern kann. Dieser Bitte bin ich nun nachgekommen.

 

Die Anleitung dazu habe ich euch >>hier aufgeschrieben. Allerdings gehe ich nicht ganz genau ins Detail, wie man einen Tellerrock näht, denn dazu gibt es schon so viele großartige Anleitungen im Netz und sicher auch auf Youtube.

Für das Kleid habe ich einen wunderschönen, zartfallenden Jacquard-Feinstrick beim Stoffkorb gekauft. Das passende Bündchen und die Spitze habe ich von dort gleich mitgenommen. ☺

Ich hoffe, das kleine Tutorial hilft euch weiter und ihr habt genau so viel Spaß beim Nachnähen wie ich. Über eine Erwähung meiner Wenigkeit würde ich mich riesig freuen, wenn ihr euch auch Missy Dresses näht. Dann stöbere ich gern mal bei euch. ♥

**Beitrag enthält Werbung**

verwendetes Schnittmuster:

>>Missy<< mit überkreuzter Kapuze von Melians kreatives Stoffchaos, genäht zum Kleid nach meinem Tutorial (>>hier)

 

verwendete Stoffe:

maritimer Jacquard-Feinstrick und Bündchen über den Stoffkorb

 

verlinkt bei:

rums #50/2016, seasonal sewing und Maritimes und Meer

 

11 Kommentare

Pyjama Snowl Party

Mich hat diese Woche ein ganz besonderes Stoffpaket erreicht, nämlich eines von Lillestoff höchstpersönlich. Ganz herzlichen Dank dafür. Ich habe mir sehr darüber gefreut.

 

Darin enthalten war der wunderschöne Biosweat >>Snowl<< samt Kombistoff aus der Feder von Nestgezwitscher.

Heute sind die Stoffe online gegangen, aber ich habe gesehen, dass der Hauptstoff leider schon ausverkauft ist. Kann ich bei dem süßen Design aber auch verstehen. Außerdem ist der Stoff so kuschelig weich, weswegen ich mir daraus einen Pyjama genäht habe. Ganz für mich allein. ☺

Für das Oberteil habe ich mir eine >>Noelia<< von Bienvenido Colorido genäht. Allerdings habe ich es etwas abgeändert. So habe ich kleine Raffungen unterhalb der Brust und am Vorderteil eingearbeitet. Außerdem habe ich noch süße Bindebänder hinzugefügt, kleine Puffärmelchen gebastelt und das Ganze noch ein wenig verlängert.

Aus dem Kombistoff habe ich mir eine >>Stelzenhülle<< von Fadenkäfer genäht und die Säume mit hellblauem Garn passend zu den Zweigen gecovert. Diese Naht habe ich am Oberteil und dem Saum noch einmal wiederholt.

Hach, ich mag meinen kuscheligen Pyjama sehr gern. Er ist sehr bequem, aber da es draußen so kalt ist, mussten die Fotos dieses Mal im Haus gemacht werden.

Dafür ist mein ältestes Kuscheltier Lulatsch mit von der Partie. Er ist nämlich genau so alt wie ich. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Stoffe:

>>Snowl<< samt Kombistoff zur Verfügung gestellt von Lillestoff

 

verwendete Schnittmuster:

Shirt >>Noelia<< von Bienvenido Colorido, leicht abgeändert

Leggings >>Stelzenhülle<< von Fadenkäfer

 

verlinkt bei:

ich näh' bio, seasonal sewing, Coverliebe und natürlich LLL

 

0 Kommentare

Vintage Anker

Wir haben es der Schöpferin der >>Missy<< höchstpersönlich zu verdanken, dass es den wunderschönen Bio-Sweat >>Vintage Anker<< nun auch in rosa auf blau gibt. ♥

 

Na ja... gab, denn er war bei Staghorn so schnell wieder ausverkauft gewesen, dass ich noch nicht einmal rechtzeitig darüber schreiben konnte. Dabei gab es den Sweat gleich in drei verschiedenen Farben. Aber ich kann es verstehen. Das Design ist wirklich sehr schön und der Stoff fühlt sich weich und angenehm auf der Haut an. Obwohl er recht dünn ist, hatte ich trotzdem nicht so doll beim Fotoshooting gefroren. Schließlich ist die Innenseite angeraut.


Ich habe mir (schon wieder) eine >>Missy<< genäht. Aber dieses Mal ganz neu auch mal mit überkreuztem Wickelkragen. Man muss ja schließlich für ein wenig Abwechslung sorgen oder? ☺

 

Ich gebe allerdings zu, dass sich Vliseline H240 nicht so ideal zum Verstärken eignet. Der Kragen ist etwas steif geworden, aber ich hatte den Pullover auch noch nicht gewaschen. Hoffentlich wird er danach etwas geschmeidiger.

Auch die schöne breite Kordel ist von Staghorn. In weiser Voraussicht hatte ich mir vor einiger Zeit einen ganzen Vorrat in verschiedenen Farben zugelegt.

 

Seltsam, dass ich inzwischen immer öfter zu rosa für mich greife. Aber ich mag im Moment sehr gern zarte Töne.

Auch sind meine Cover und ich inzwischen ein recht gut eingespieltes Team. Fehlstiche habe ich eigentlich keine mehr, nur das Zielen muss ich noch etwas üben. Am Ärmelsaum sieht man es ganz gut, dass ich etwas von der Bahn abgekommen bin. Beim Tragen fällt es allerdings kaum auf. ☺

**Beitrag enthält Werbung**

 

verwendete Materialien:

>>Vintage Anker<< in rosa auf blau

blass rosa Sweat

10 mm starke Kordel in rosa-grau

über Staghorn Design

SnapPap und rosa Ösen über Snaply

Bündchen über den Stoffkorb

 

verwendetes Schnittmuster:

>>Missy<< mit überkreuztem Wickelkragen von Melians kreatives Stoffchaos

 

verlinkt bei

rums #49/2016 und ich näh' bio

 

6 Kommentare

Mimi und der erste Schnee

Viel zu selten habe ich leider die Gelegenheit für Mädchen zu nähen. Als Jungsmama ist es für mich immer ein kleines Highlight im Nähalltag, wenn ich doch einmal dazu komme und genieße es dann besonders - auch wenn ich dann mittendrin immer wieder merke, wieviel aufwändiger das doch ist, als für meinen Sohn zu nähen. ☺

Um >>Mimi und der erste Schnee<< von Frau Fadenschein konnte ich dann aber auf gar keinen Fall einen Bogen machen. Außerdem hatte meine Patentochter Geburtstag und hat sich von mir etwas zum Anziehen gewünscht. Ich rieb mir innerlich die Hände, weil das Timing so gut gepasst hat und habe sofort begonnen, die neue Applikation, die pünktlich zu Nikolaus bei DaWanda und Makerist erschienen ist, zu testen.

Da ich leider nicht so wirklich viele Schnittmuster für Mädchen da habe, griff ich einfach erneut zum >>BeeStyle Teens<< von BeeKiddi, passte ihn allerdings ein wenig den etwas feminineren Rundungen einer 9-Jährigen an und war begeistert bei der Anprobe, denn der Pullover steht ihr so großartig. Leider habe ich nur keine Tragebilder für euch.

Ich habe extra Spitze, Paspeln und Perlen bei Namijada bestellt und bin noch immer ganz verzückt von den vielen Details. Auch so eine niedliche Schleife mit Perlen und hübschem Fimo-Knopf von Näähglück musste ich unbedingt anbringen. Die Idee dazu habe ich mir bei Missichen einfach abgeguckt. ♥

Die Schneeflocken und Schnürsenkel von >>Mimi<< habe ich per Hand aufgestickt und für die Fransen des Schals etwas Garn mit eingefasst. Außerdem bekam das Mädchen ein paar niedliche Klimperwimpern und Spitze an ihrem Saum verpasst.

Für den Kragen habe ich endlich die schönen mintfarbenen Kordeln von Alles für Selbermacher verwendet und es kamen natürlich auch die wunderschönen farbigen Ösen von Snaply zum Einsatz.

 

Ein kleines Größenlabel mit Waschanleitung darunter habe ich auf die Innenseite geplottet, damit >>Mimi<< auch ja nicht zu heiß gebadet wird.

Hier und da noch ein paar kleine Hingucker eingearbeitet und dann war der Pullover auch schon fertig. Na ja... "schon" ist jetzt relativ, denn er war durchaus ziemlich zeitaufwändig. Doch ich finde, die Mühe hat sich gelohnt oder was meint ihr?

**Beitrag enthält Werbung und Partnerverfolgung**

 

verwendete Applikation:

>>Mimi und der erste Schnee<< von Frau Fadenschein

 

verwendetes Schnittmuster:

>>BeeStyle Teens<< von BeeKiddi

 

verwendete Materialien:

>>STRZAŁKI-Serca navy<< und blassrosa Sweat über Dresowka.pl

Bündchen über Staghorn

elastische Paspeln und Spitze über Namijda

>>mintfarbene Kordel mit Tassel über Alles für Selbermacher

Fimo-Knopf über Näähglück

 

verlinkt bei:

kiddiKRAM, seasonal sewing und Carla näht.

 

1 Kommentare

Plotter Freebie Größenlabel von Gr 50 - 116

Ich wünsche euch einen schönen und besinnlichen Nikolaustag und möchte euch heute eine Kleinigkeit schenken, um euch diesen Tag zu versüßen.

 

Wir stecken viel Liebe in unsere genähten Kleidungsstücke. Da finde ich, dass auch ein hübsches Größenlabel einfach dazu gehört und deswegen möchte ich euch Plotterbesitzern die kleine Datei gern zur Verfügung stellen. ♥

 

>>Hier geht es zum kostenlosen Download der studio3-Datei.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und würde mich freuen, ab und zu mal mein Motiv bei euch zu sehen. ☺

 


Hier habt ihr noch ein paar Anregungen, wie ihr die Label ein wenig verändern könnt. Bedenkt aber bitte, dass sie nur für den privaten Gebrauch gedacht sind.

verlinkt bei:

 

Creadienstag, kiddiKRAM, Plotterliebe und made4BOYS

 

1 Kommentare

noch ein Winterbär

Da mir das Plottermotiv >>Winterbär<< von Treeebird so gut gefallen hat, gab es direkt noch ein zweites Shirt für meinen Sohn.

 

Bereits >>hier hatte ich euch schon den Hoodie für meinen Sohn gezeigt und auch dieses Mal habe ich erneut zu senfgelb gegriffen. Eine so wundervolle warme Farbe, die meinem Sohn hervorragend steht. Deswegen hatte ich vor längerer Zeit bereits diesen tollen senf-melange farbenen Jersey bei Lillestoff gekauft (natürlich wieder in Bio-Qualität).

Genäht habe ich mal wieder das >>Longsleeve Shirt #8<< von Mamasliebchen. Ich finde diesen überkreuzten Halsausschnitt einfach so klasse und habe ihn hier mit diesen schönen Holzknöpfen geschlossen. Leider weiß ich nicht mehr, wo ich sie besorgt hatte.

Ist der Bär nicht einfach niedlich? Letztes Mal hatte ich den mehrfarbigen Plott verwendet, dieses Mal den einfarbigen, auch wenn ich hier ebenfalls mehrere Flexfolien verwendet habe. Der Unterschied besteht nur darin, dass es hier etwas weniger Elemente gibt und man das Motiv tatsächlich bloß einfarbig plotten könnte.

<